Kamera -> PC -> Qualitätsverlust

von Ruonitb, 23.06.07.

  1. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 23.06.07   #1
    Hallo!

    Ich filme öfters mit meiner Kamera bzw. lasse meine Band filmen.

    Die Kamera schließe ich mit einem Firewirekabel an - bis jetzt habe ich dann immer den Windows Movie Maker verwendet, um das Video von der Kamera auf den PC zu übertragen, nur leidet die Klangqualität ziemlich stark darunter (auch bei höchster Qualitätseinstellung).

    Mit welchem Programm klappt diese Übertragung ohne Qualitätsverlust? Oder kann das auch was mit der Kamera bzw. der Verbindung zwischen Kamera und PC zu tun haben?


    Bzgl. Software: ich brauche keine großartigen Extras um das Video dann noch großartig zu bearbeiten...also, falls es ein Freewareprogramm gibt, mit dem ich ohne Qualitätsverlust übertragen kann, würde das auf jeden Fall reichen.

    Ansonsten muss eben was gekauft werden.


    Danke schonmal!

    Gruß! :)
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 23.06.07   #2

    Ne, ich glaube du bist ziemlich auf dem Holzweg ;)

    Die Übertragung hat mit der Soundqualität eigentlich nichts zu tun.

    Ich würde ehrlich gesagt fast wetten, dass der Sound bereits bei der Aufnahme auf der Kamera schon scheiße (sorry) war. Sprich, Übersteuerungen, Rauschen, unnatürliche Kompression/Limitierung...mit was für einer Kamera filmt ihr denn?
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.250
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.991
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 23.06.07   #3
    Hi Ruonitb,

    die meisten in Digicams eingebauten Mikros sind soundmäßig sehr dürftig - für Umweltgeräusche oder Sprache schon mal ok, aber nicht für Musik. Ich empfehle dir die Verwendung eines guten externen (Stereo-)Mikros - sofern deine Cam einen Anschluß dafür hat (evtl. "Audio-In" oder "Mic" sollte dran stehen). Du wirst dich wundern, was du da für einen Klangunterschied hören kannst und was ein gutes Mikro bei einer Bandaufnahme bewirken kann.

    Greetz :)
     
  4. Ruonitb

    Ruonitb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 23.06.07   #4
    Hallo!

    Dass der Sound nicht optimal sein wird, ist mir schon klar. ;)
    Aber wenn ich die Kamera an den Fernseher anschließe, dann ist die Qualität viel besser als nach dem Übertragen auf den PC. Daher nehme ich mal an, dass da beim Übertragen Qualität verloren geht.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.06.07   #5
    Was aber eigentlich nicht der Fall sein dürfte, weil du über das FireWire-Kabel 1:1 die DV-Daten vom Camcorder überträgst. Möglicherweise ist im Moviemaker irgendwas eingestellt, dass der nicht einfach die Daten aufzeichnet, sondern schon in irgendein Format konvertiert.
     
  6. Ruonitb

    Ruonitb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 24.06.07   #6
    Danke für die Antworten. :)

    Also...dann dürfte es also eigentlich nicht an der Software liegen? (bzw. nur an den Einstellungen).

    Muss das mal genauer nachprüfen! :)
     
  7. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 12.07.07   #7
    ..welche kamera hast du denn? sinnmacht es ein externes mikro anzuklemmen, das kostet dich 50 euro, und ist warscheinlich 3000% besser als das in der kamera verbaute.

    also 2. würde ich mal die einstellung deiner software überprüfen. mit sicherheit konvertiert die software deine filme beim rüberladen in ein kack-format.

    bekommst du die kamera evtl. als laufwerk angezeigt? so könntest du die datei 1:1 auf dein rechner kopieren, und hast erst mal das rohmaterial.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 12.07.07   #8
    Sorry, dass ich euch mal allen Widersprechen muss:

    Der Fehler ist nicht die Kamera oder die Mitschnittqualität:
    der Fehler in der Signalkette ist der Movie Maker

    ich hab früher auch immer mal wieder mit dem Movie Maker gearbeitet, aber was der teilweise aus Audiomaterial macht, das ist nicht mehr feierlich
    ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich in jeder Situation so ist, ich hab ihm bisher immer vorkomprimierte Daten gegeben (Digitalkamera-Filme bspw., oder komprimierte Filme im DivX Format), aber andere Programme (z.B. Magix Video Deluxe für um die 20 Euro in nicht ganz aktuellster Version) können damit problemlos umgehen, MOVIE MAKER NICHT! ;)
     
  9. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 12.07.07   #9
    Also ich habe beim MOvie Maker keinerlei Probleme bei importiertem Material (miniDV-Cam). Es verhält sich vom Klang auch genau gleich, egal ob man im AVID importiert oder im Movie Maker :confused:
     
  10. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 12.07.07   #10
    Ich seh da sowieso kein Problem:

    Wenn dir die Qualität nicht passt machs doch anders:
    Ton extra aufnehmen und dann beim Bearbeiten drüberlegen

    Funktioniert prima mit nem stinknormalen Mikro (ihr werds wohlk im Proberaum eins rumliegen haben) und z.B. Laptop/Minidisc/Mp3-Player mit Aufnahmefunktion

    :great:
    :)
     
  11. beatsteak

    beatsteak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 19.09.07   #11
    Auf was nimmst du mit dem Camcorder auf?
    Sollte es eine MiniDVD sein, hätte ich noch einen Tipp:
    Schließe die Mini-DVD auf dem Camcorder ab und lege sie einfach in dein DVD-Laufwerk.
    Dann hast du eine ganz normale DVD, die du rippen kannst.

    Ich selber habe vom DVD rippen keine Ahnung und habe es deswegen folgender Maßen gemacht:
    Du kannst du die VOB-Dateinen aus dem VIDEO_TS-Order auf deine Festplatte kopieren und mit der Endung *.mpeg versehen. Und schon hast du das Video mit der selben Qualität, wie sie auf der Kamera bzw. auf dem Fernseher hattest.

    Grüße
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping