Kammern finden

von BluesHarp, 30.12.05.

  1. BluesHarp

    BluesHarp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    2.01.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #1
    Hallo!
    Ich habe da mal eine blöde Frage: Ich habe eine Hohner Cross Harp MS in C. Ich zähle noch zu den na ja sagen wir mal "fortgeschrittenen Anfängern". Ich bin in der Lage zu benden, Effekte wie den Thriller bekomme Ich auch hin. Doch an dem meiner Meinung nach simpelsten hängt es bei mir irgendwie: Das finden/treffen der richtigen Kammer. :confused:
    Gibt es vielleicht irgend einen Trick oder etwas ähnliches , um auf meiner Harp die Kammern zu "finden". Schließlich spielt man ja ohne sehen zu können wo man sich gerade auf der Harp befindet.
    Wäre echt froh was von euch diesbezüglich zu hören.
    Danke schon mal im Voraus und einen guten Start ins Jahr 2006!:great:
     
  2. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 30.12.05   #2
    Naja, du musst dir halt merken, wo du bist!:D Die Abstände zwischen den Kammern kriegst du nach einiger Zeit ins Gefühl und wenn du mal kurz Spielpause hast, kannste auch mal mit der Zunge "tasten" und dich kontrolliern und meistens hörst du ja wenn du falsch spielst ;)
     
  3. BluesHarp

    BluesHarp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    2.01.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #3
    Danke...Wie geht das mit der Zunge zu tasten (Ohne den Weg für die Luft zu "verbauen").:) Danke
     
  4. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 30.12.05   #4
    Naja das geht eben nur wenn du grad nix spielen musst da reichen ja ganz kleine Pausen musst dich halt gut konzentrieren;) Is sowieso eher dazu gedacht, die mal wieder neu zu orientieren und wieder "in der Mitte" der Kammer zu landen. Es sei denn du spielst sowieso mit Tongue-Blocking aber das vermute ich jetz ma nich.
    ciao
    rudi
     
  5. Buchstabensuppe

    Buchstabensuppe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 07.02.06   #5
    Einfach übungssache !
    du musst den ton erkennen den du gerade spielst dann kennst du auch den daneben
    solange versuchen bis dus im blut hast
     
  6. AnAstAsiA

    AnAstAsiA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 07.03.06   #6
    Wenn du schon fortgeschrittener Anfänger bist, solltest du langsam mal versuchen die Einzeltöne (und Bendings!!) mit Tongue-Blocking zu spielen. Dann lässt du deine Zungenspitze immer auf einem Rand von einer Kanzelle liegen und hast stets den Überblick! Ist allerdings nicht ganz einfach, bin gerade dabei es einigermaßen hinzubekommen und sitzt da schon mehrere Monate dran. Aber die Zeit vergeht ja bei jedem anders, also auf jeden Fall ausprobieren, alleine weil man mit Tongue-Blocking erst die richtig geilen Solos spielen kann!

    Und die ganzen alten großen Harp Meister spielten sowieso nur getongued :great:


    Gruß Anastasia
     
  7. MikadoBrain

    MikadoBrain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    17.03.12
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #7
    Üb mal gezielt grössere Intervalle über mehrere Kanzellen hinweg, z.B die Okatave von
    -2 zu 6

    Dadurch kriegt man ein ganz gutes Gefühl für die Abstände und weiß auch besser wo man sich gerade befindet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping