Kanal umschalten, aber was mit Schalter an der Gitarre machen?

von Penetranzbestie, 16.06.05.

  1. Penetranzbestie

    Penetranzbestie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 16.06.05   #1
    hi,

    ja ich weiss ein sehr unglücklich gewählter titel, auf die schnelle is mir nur nichts besseres eingefallen.
    nun zum thema, ich hab mir kürzlich einen footswicht gekauft um zwischen dem clean und zerrkanal meines amps zu wechseln. funktioniert soweit auch. das problem is, dass ich clean immer mit dem hals-PU spiele und verzerrt mit dem bridge-PU (hab ne H-H gitarre) weil ich finde, dass das so am besten klingt. nun kann ich aber nich mittem im song den hebel an der gitarre umschalten, da das viel zu lang dauern würde und ich dann nich mehr im rhythmus wär.
    frag mich wie das die profis machen? ich spiel bei liedern mit clean und zerrsound deshalb einfach auf der mittelstellung oder gibts ne bessere lösung?
     
  2. De_Chrisch

    De_Chrisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #2
    Das ist einfach übungssache.wenn du dir mal videos anguckst z.b Arpeggios from Hell von Malsteem (also Yngwie oder wie der heißt) der wechselt auch immer mal die Pickups, wenn man das übt kann man das durchaus recht schnell machen. So mach ich das zumindest immer.Und sehr viel andere Möglichkeiten werden da auch nich mehr sein.
    Gruß
    Chris
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 16.06.05   #3
    Richtig. Das blitzschnelle Schalten ist reine Routine und geht irgendwann in Fleisch und Blut über. Oft kommt dann auch auch der Dreh am Vol.-Poti dazu. Kann man fast immer auf dem letzten Viertel (bei sehr schnellen Stücken) bwz. Achtel des Taktes vor dem Solo sauber erledigen.
     
  4. Penetranzbestie

    Penetranzbestie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 16.06.05   #4
    aber wenn man das so macht würde man ja nen teil vom takt weglassen müssen.
    nehmen wir mal den übergang bei enter sandman von clean auf verzerrt am anfang da müsste man ja das letzte E vorm verzerrten teil weglassen um noch rechtzeigit umschalten zu können.
     
  5. De_Chrisch

    De_Chrisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #5
    Ja wie gesagt, am Anfang is man klar ziemlich langsam dabei, aber man kann, sofern man das mal ein bissl übt, ziemlich verbessern, aber das man das nich in Null-Zeit machen kann is ja klar, das is ja ne pysikalische Tatsache ^^ aber man kann die Zeit, die man braucht um den anderen PickUp zu wählen, konsequent verkleinen, aber vielleciht kannst du das ja bald in Null-Zeit, wenn du fleißig übst ^^
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 16.06.05   #6
    Je nach Gitarre is das auch einfacher/schwerer. An ner Explorer oder Paula dauerst halt ewig, Strat is dagegen recht gut ...
     
  7. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.727
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 16.06.05   #7
    das wechseln ist, wie das spielen an sich, eine reine übungssache und will trainiert werden.

    den LP-Typ-wahlschalter hatte sich z.b. eddie van halen umdrehen lassen, weil man um schnell zum dreckigen sound zu wechseln leichter nach oben hauen kann, als runter. obs bei der MM war weiß ich nicht, aber auf der peavey wars so.

    was ICH in letzter zeit mache ist, dass ich clean auch oft auf dem dirty-bridge-pu spiele, aber um den dampf raus zu nehmen das vol-poti benutze (wurde auch oben schon angesprochen). das kommt dann gerade bei verzerrten sounds geil, um das solo zu boosten. seit ich das rausgefunden habe, bin ich mit meinem 2-kanal-amp wieder voll und ganz zufrieden (also ohne boost-pedale usw...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping