Kann ein Mic die Stimme so sehr verschlechtern oder sing ich wirklich ein scheisse???

von Dom15, 07.10.05.

  1. Dom15

    Dom15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 07.10.05   #1
    Hi,
    heute hatten wir mit unsrer Band die ersten Proben im Proberaum.... eigentlich war alles ok... natürlich war ich ziemlich aufgeregt und auch etwas gehemmt zu singen weil ich eben noch nie vor leuten gesungen habe. Ausserdem habe ich mich währrend dem singen garnicht wirklich gehört.... und meine Stimme klang durch das Mikro ziemlich dünn... als ich nach den Proben die Gitarristin fragte wie mein gesang gewesen sei meinte sie, ihr hätte es gut gefallen und sie wäre ziemlich platt...... hmm... ok... nun aber hab ich übers ICQ den anderen Gitarristen gefragt und der meinte , ich würde scheisse singen..... jedoch konnte er mir dazu keinen Grund nennen..... was ich ziemlich schade finde - denn Fehler sind da um sie zu verbessern, und wenn ich nicht weiß was mein fehler ist, dann kann ich ihn auch nicht verbessern.

    Nun meine Frage:
    Kann es denn sein , dass wenn man sich selbst nicht hört und das mikro wirklich ziemlich billig ist, die eigene Stimme total versemmelt wird? Denn als ich vor zwei Tagen vor ner anderen guten freundin zum geburtstag etwas gesungen habe waren alle begeistert... ich weiß auch nicht :(
    Oder kommt das vielleicht erst mit der Zeit? Oder sollten wir leiser spielen?

    VIelen Dank schonmal

    Mfg
    Dome
     
  2. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 07.10.05   #2
    Ich denke das hängt stark damit zu sammen ob du dich hörst oder nicht. Weil da du ja mit der stimme keine abstufungen hast kannst du die tonhöhe ja nur nach gehör "anpeilen" wenn du dich also nicht hörst triffst du auch weniger töne. Ich hab da natürlich keine ahnung von könnte also auch dummes zeug sein, aber ich finds einleuchtend
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 08.10.05   #3
    da gibt es viele Gründe, auch psychologische... gut, wenn man seine Stimme mag, aber trotzdem dran arbeiten will (Gesangstechniken!), gut, wenn die Ausrüstung was taugt (gutes Mikro, gute PA, anständiges Monitoring), gut, wenn man mit dieser Ausrüstung auch umgehen kann, z.B. Abstand von Lippen zum Mikro, sich selber kontrolliert hören beim Singen, gut wenn man vor der Soundtechnik Respekt hat, aber bloß keine Angst!!

    Je leiser + disziplinierter die Proben ablaufen, desto besser!! Gutes Mikro ist sehr relativ, bewährte teuere Mikros müssen nicht unbedingt zu deiner Stimme passen - da hilft nur (teilweise monatelanges) probieren + austesten ->dazu gibts hier jede Menge Beiträge, benutz mal die Suchmaschine...

    und Kritiken, die nicht begründet werden, sollten dich nicht weiter belasten, gerade am Anfang sollte Kritik konstruktiv sein, wie willst du was lernen, wie weiterkommen, wenn du gar nicht weißt wohin der Hase läuft - und nicht jede Kritik ist auch zutreffend, du mußt bestimmen wohin du dich entwickeln willst, was du aus deiner Stimme machen willst, welche Musik (auch auf Jahre hinaus!!) du singen willst. Nur weil jemand das nicht mag, weils ihm nicht gefällt, ist das noch lange nicht schlecht!
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.10.05   #4
    1.) sich selbst hören ist beim singen IMO das wichtigste, auch wenn ich kein sänger bin.
    2.) zum mikro: mit nem billigen mikro versemmelst du eindeutig deine stimme, sie kann mit einem guten mikro einfach viel fetter rüberkommen...etc...

    an deiner stelle würd ich an der gesangsanlage mal ein bisschen die mitten rein drehen, schafft dir minimal mehr "volumen" und ein bisschen mehr durchsetzungsvermögen, aber auch rückkopplungsgefahr!!

    am beste wärs du gehst mal in nen laden und probierts da nach möglichkeit mal gute mikros aus, dann merkst du selber einen unterschied.

    wenn du zu hause gut gesungen hast, kanns auch daran liegen, dass du dich vor den anderen noch nicht so traust. ist wie beim ersten gig, immer noch ein bisschen zurückhaltend und schüchtern, was die stimme leise und dünn macht.

    meine empfehlung:
    1.) mit den anderen üben und so langsam erfahrung und selbstvertrauen sammeln
    2.) eq: hier lässt sich oft einiges verbessern, aber erwarte kein WUnder: wenn 1.) nciht stimmt, kann 2tens auch nicht viel helfen ;)...
    3.) monitoring (evtl eine box etwas mehr zu dir drehen o.ä.)
    4.) neues mikro
     
  5. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 08.10.05   #5
    Hallo erstmal!
    Ich weiß jatzt nicht, ob Du jemals schon Aufnahmen von Deiner Stimme gemacht hast. Meistens ist es nämlich so, daß man dann beim ersten Anhören des Aufgenommenen erstmal staunt, weil die Stimme so dünn ist. Grund dafür ist, daß Du Dich niemals selber so hörst, wie Dich andere hören. Das liegt daran, weil Deine Stimme quasi deinen Kopf als Resonanzraum benutzt, was natürlich dann in Deinem eigenen Hörempfinden mit einwirkt.
    In Deinem Schädelknochen werden sozusagen die Töne geleitet und natürlich vom Frequenzbereich auch gefärbt und geformt. Dies wird dadurch auch von deinem Ohr wahrgenommen ( das Innenohr liegt ja bekanntlich im Kopf ). Das hat zur Folge, daß Dir Dein eigener Gesang kräftiger, voller vorkommt, als er ist und von einem neutralen Medium außerhalb des Kopfes aufgenommen wird. Laß mal ein Bandmitglied in Dein Mikro singen und nimm es auf. Vergleiche den Gesang mit der Aufnahme und Du wirst merken, daß es im Idealfall ziemlich ähnlich klingt. Das Bandmitglied wird aber wahrscheinlich über den für ihn fremden Klang der eigenen Stimme überrascht sein.
     
  6. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 08.10.05   #6
    Hi , danke erstmal für eure Antworten....
    ja - ich denke ein großes Problem ist noch dieses eigenartige gefühl von Last, wenn ich vor Leuten singe.
    Werde mir im laufe der WOche mal ein paar mikros ansehen und vergleichen und ggf. ein neues holen - was könnt ihr mir denn an Mikros so empfehlen? Ich bräuchte meiner Meinung nach eines, welches auch druck hat und nicht so dünn klingt.

    Danke nochmals
    Gruß
    D:)Me
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 08.10.05   #7
    Wieviel kannst Du bzw. willst Du investieren? Und welches Mikro hattest Du benutzt?
     
  8. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 08.10.05   #8
    Also ich weiß nicht wie das im Proberaum heißt....daheim hab ich das Shure SM58 aber das klingt auch etwas dünn...
    Ich denke so 100-150€ würd ich schon bezahlen
     
  9. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 08.10.05   #9
    In jedem dritten Thread in diesem Bereich geht es um die Frage, welches Gesangsmikrofon empfehlenswert ist. Dafür brauchst Du noch nicht einmal die Suchfunktion. Schau einfach mal weiter unten, dann werden Dir die passenden Mikros von Shure, Beyer, Sennheiser etc. genannt. Für 150€ kann man schon glücklich werden!
     
  10. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 09.10.05   #10
    Hier ein paar Vorschläge:
    Sennheiser 1 >HIER<
    Sennheiser 2 >HIER<
    Beyerdynamic >HIER<
     
  11. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 09.10.05   #11
    Vielen Dank für eure Hilfe :)
    Werde die mikros mal demnächst im Musikladen ausprobiern ;)

    Gruß
    D:)me
     
  12. LP|Chester

    LP|Chester Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    16.11.06
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #12
    hab bis vor ein paar wochen mit einem drummicro gesungen und mich immer gewundert warum mir die brillianz in den höhen fehlte und die stimme so eigenartig....is also möglich:D
     
  13. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.10.05   #13
    Hi,
    was sagt ihr denn zu dem Beyerdynamik TGX-58?
    Ist das denn viel schlechter als das TGX-60 ?


    Gruß
    D:)me
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.773
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.10.05   #14
    ich würde es positiver formulieren: das TGX-60/61 ist nochmal hörbar besser als das TGX-58. Obwohl das TGX-58 bereits relativ feedbacksicher ist, hast du beim TGX-60/61 nochmal mehr Reserven. Die Hypernierencharakteristik hilft auch bei Sängern, die keinen Lippenkontakt zum Mikro halten.
    Das TGX-61 ist eines unserer Neu-Erwerbungen (ca. 1 Woche in unserem Besitz, 1 Probe und 1 Gig) und eines der besten dynamischen Gesangs-Mikrofone, das wir je in unserem Bestand hatten.
     
  15. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.10.05   #15
    wo liegt denn unterschied zwischen tgx60/61 und 80/81?
    nur im schalter und rot statt orange?
     
  16. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.10.05   #16
    Hmm... aber kann es sein - das dem TGX-58 irgendwie der Druck in den höhen Tonlagen fehlt? Oder mein ich das nur, weil ich über keyboard singe?

    Gruß
    D:)me
     
  17. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 13.10.05   #17
    Du singst nicht über PA? Oder was heißt das jetzt? :screwy:
     
  18. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.10.05   #18
    is doch ganz einfach:

    er steht vor dem keyboard, das mikro ist hinterm keyboard. er singt über das keyboard ;)


    scnr

    ich glaube r emint dass das mikro am keyboard eingesteckt ist....;)
     
  19. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.10.05   #19
    Hehe,
    ja - ich hab das mikro am keyboard angeschlossen... weil wir morgen erst wieder in den Proberaum gehen... dort sing ich dann "über" die Gesangsanlage ;)

    Gruß
    Dome
     
  20. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.773
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.10.05   #20
    nur der Schalter
     
Die Seite wird geladen...

mapping