kann ich zusätzliche Loopstation anschließen? (Roland Ac-33)

von Yobeeko, 04.11.16.

  1. Yobeeko

    Yobeeko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.16
    Zuletzt hier:
    15.01.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.11.16   #1
    Hey, ich stell mich immer total blöd an in Sachen Technik und komm einfach nicht drauf.
    Kann ich am Roland Ac-33 Amp eine zusätzliche externe Loopstation anschließen oder brauche ich dafür einen Send-Eingang?
    Es stört mich, dass ich bei dem internen Looper immer gleich alles löschen muss wenn eine Spur verhaun wurde.

    Wär echt nett wenn mir das jemand sagen kann da diese ganzen Techniksachen echt nicht so meins sind.
    Danke :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    8.11.18
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Gyhum
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    924
    Erstellt: 04.11.16   #2
    na ja, die techniksachen sind auch nicht so meins, dennoch habe ich mich nun seit 40-50 jahren damit beschäftigt und siehe da, es ist was hängen geblieben. also, habe geduld mit dir.

    der ac 33, wie auch viele andere amps, ist nicht dafür ausgelegt, dort irgendwas einzuschleifen, auch keinen looper.

    du kannst vor dem ac33 mit deinem signal in den looper gehen und z.b. ein mischpult benutzen...und den verstärker dann nur zum verstärken des loopersignals nehmen oder...
    du gehst wie gewohnt mit mikrofon und/oder instrument in den ac33 und gehst vom out des ac33
    in den looper und von dort in einen weiteren verstärker z.b...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Yobeeko

    Yobeeko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.16
    Zuletzt hier:
    15.01.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.11.16   #3
    Ah okay, danke :)

    Das heißt ich bräuchte dafür einen Send-Weg an meinem Amp, richtig?
    Hast du vielleicht spontan einen guten im Kopf, mit dem du evtl. schon eigene Erfahrungen gesammelt hast?
    Lieben Gruß :)
     
  4. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    8.11.18
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Gyhum
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    924
    Erstellt: 08.11.16   #4
    was willst du denn an den looper anschließen? instrument? mikrofon zum singen?
    sollen effekte benutzt werden? in der aufnahme? oder hinter dem looper?
    hast du schon einen externen looper?

    am einfachsten wäre es, wenn du einfach mit dem instrument/der stimme in den looper gehst und von dort in den ac 33, um eine verstärkung des signals zu erhalten.

    aber erzähle erstmal, was du erreichen möchtest.
     
  5. Yobeeko

    Yobeeko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.16
    Zuletzt hier:
    15.01.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.11.16   #5
    Genau, möchte Gesang und Gitarre beliebig Loopen können und das über einen Amp rausschicken, der am besten noch ein Reverb und evtl. Chorus dabei hat.
    Ich mache viel Straßenmusik und dafür soll es sein. Wie das zum Beispiel der DubFX macht.

    Könnte ich also den Looper einfach zwischen die am Ac-33 vorhandenen Eingänge (Klinke-Gitarre u. XLR-Gesang) legen und somit das jeweilige Signal verstärken?
    Das wäre zwar umständlich da manchmal beide Kanäle geloopt werden sollen aber es wäre ein Anfang :)

    Habe noch keinen externen Looper (wie du meiner unwissenheit vielleicht entnimmst^^), dachte ich probiere mich erstmal an dem internen des AC-33 aber merkte doch schnell, dass mehr Möglichkeiten netter wären.

    Danke :)
     
  6. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    8.11.18
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Gyhum
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    924
    Erstellt: 10.11.16   #6
    bevor ich weiter frage:
    besitzt du ein apple ipad oder iphone?
     
  7. Yobeeko

    Yobeeko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.16
    Zuletzt hier:
    15.01.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.11.16   #7
    weder noch :)
     
  8. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    8.11.18
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Gyhum
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    924
    Erstellt: 21.11.16   #8
    ok, dann müssen wir über hardwarelooper nachdenken, denn die ipad/iphone-möglichkeiten scheiden dann einstweilen aus.

    du könntest einen looper mit xlr + klinke-eingang wählen und in diesen mit mikrofon und gitarre gehen. aus dem ausgang des loopers gehst du dann weiter z.b. in den aux-eingang des ac33, damit dieser das loopersignal hörbar macht.
    du könntest auch das looper signal, anstatt in den aux-eingang des ac33 zu gehen, in die line eingänge des ac33 gehen, um effekte benutzen zu können.
    die aufnahmen im looper wären dann ggfs. (je nachdem, ob der looper bereits interne effekte hat oder nicht) ohne effekte aufgenommen und würden dann an den line-eingängen des ac33 mit effekten versehen.

    du solltest dir klar darüber sein, ob du mehrere spuren benötigst oder dir ein einspuriger looper genügt, ob du den looper über batterie betreiben willst,
    wieviel der looper kosten darf. es gibt da so einige möglichkeiten.

    ich hatte oben schon mal angesprochen, dass du evtl. auch mit gitarre und mikro in ein kleines mischpult gehen könntest, das du vor einen looper hängst oder in das du per aux-weg den looper einschleifst. dann würde auch ein looper ohne xlr-eingang ok sein.

    auch beim mischpult sollte die batterie-frage klar sein.
     
  9. Julia8

    Julia8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.16
    Zuletzt hier:
    3.03.18
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.12.16   #9
    Bitte dann Antworten ob alles geklappt hat...sehr interessanter Thread
     
Die Seite wird geladen...

mapping