Kann man einen Gitarren Verstärker auch als Bass Verstärker nehmen?

von Kirk Hammett2, 29.12.05.

  1. Kirk Hammett2

    Kirk Hammett2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Gräfensteinberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #1
    Kann man einen Gitarren Verstärker auch als Bass Verstärker nehmen?
     
  2. Dark Star

    Dark Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 29.12.05   #2
    wenn du den gitarrenverstärker umbedingt kaputt machen willst....JAAA aber sonst eher nich.. andersrum, gehts aber sorum.....nein machs lieber nich
     
  3. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 29.12.05   #3
    Ich denke schon das es geht, ich mein manche Gitarren sind einem Bass nicht so unähnlich, zB die Ibanez RG 1077 XL, selbes Holz und nur eine Quarte über einen Standard Bass. Aber sonst ist es wohl eine ziehmlich miese Wahl, da Gitarrenverstärker wohl kaum einen Bass ersetzten können und der Bass scheisse klingen wird. Andersherum geht es besser, man siehe den Bassman 59.
     
  4. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 29.12.05   #4
    Hmm wenn man nich zuweit aufdreht sollte es doch gehn?

    Ich wollt mir von dem anderen Gitarristen meiner Band seinen Bass ausborgen und zuhause über meinem Ü-Amp zocken.

    Der is auch ziemlich Robust wie mir scheint.
     
  5. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 29.12.05   #5
    Ich spiele zu Hause auch über einen Gitarrenamp Bass, drehe dabei aber nicht so weit - schon den Nachbarn zu liebe, denen ich mit meinem schlechten Bassspiel nicht auf den Geist gehen will ;-). Einen teuren Gitarrenamp würde ich dafür jedoch nicht benutzen.
    Mein Amp macht das jetzt schon 4 Monate mit und es klingt in Zimmerlautstärke sogar recht gut. Wenn ich aber die Wahl (oder das Geld) hätte, würde ich mir auch einen kleinen Bassamp zulegen.
    Zum obigen Thema kann ich aber nur sagen "Ja, bei mir funktionierts"
     
  6. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 29.12.05   #6
    unser basser spielt zuhause auch über nen 15 watt marshall bass...vom klang her nich das höchste der gefühle, aber der amp hälts aus. solange man nich immer auf voller lautstärke spielt sollte das eigentlich kein problem sein...es sei denn du willst unbedingt deinen speaker schrotten
     
  7. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #7
    jo an meinem park war schon oft ein Bass dran. Funktioniert, klingt halt nicht so gut.
     
  8. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 29.12.05   #8
    ich glaub das für die speaker schlimmer als für den rest des amps...
    Habs aber auch ne zeitlang gemacht ohne irgendwelche Schäden festgestellt zu haben..
     
  9. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 29.12.05   #9
    beim röhrenamp kein problem, problematisch kann es allerdings bei ner transe werden, da ein bass wesentlich mehr leistung benötigt um laut genug zu sein (siehe fletcher-munson-kurve), d.h. dass man den gitamp wahrsch extrem aufreisst, nun ist aber bei einem (vor allem bei den günstigeren ) transenamp u.U. das problem, dass ein total übersteuerter transistor das signal so glatt bügelt, dass es quasi einer gleichspannung gleicht. damit zerschiesst du dann die box, da diese keine gleichspannungen ertragen.
     
  10. Kirk Hammett2

    Kirk Hammett2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Gräfensteinberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #10
    ok danke
    was könnt ihr mir für einen billigen guten bass verstärker vorschlagen?
     
  11. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 29.12.05   #11
    da würd ich eher im bassforum fragen ;)
     
  12. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 29.12.05   #12
    Dem Verstärker wird es ziemlich egal sein, was er verstärkt, aber der Box nicht. Die Speaker kannste mit soner Aktion schon schlachten. Abgesehn davon wird es abr auch mit den meisten Gitarrenamps nicht besonders gut klingen.

    Wenn du was zum Üben suchst, das für beides geht, dann nimm nen Line6 POD 2 (gebraucht 120€) und ne kleine Aktivbox (zB 20W von Phonic - 80€). Der POD ist zwar für gitarren gedacht, aber man kann da auch Problemlos Bass reinspielen und den Speakern in der Box isses egal, weil die ja logischerweise Fullrange Speaker sind.
     
  13. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 29.12.05   #13
    An sich ganz guter Tip, noch günstiger und bestimmt nicht schlechter geht es hiermit:

    [​IMG]

    Kostet keine 100 ,- und ist speziell für den Bass konzipiert. Über die sonstigen Vorteile dieser Art von Geräte gibt es hier ja sehr viel zu lesen.
     
  14. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 30.12.05   #14
    in dem thread ist das noch ausführlicher diskutiert worden. und es in dem thread gehts dann nach der diskussion auch noch um bassverstärker ;)

    Rock On.
    Cedric
     
  15. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 05.01.06   #15
    Wegen einem Bass an nen Gitarrenverstärker anschließen: Es geht aber es hört sich dumm an und das Ding geht kaputt das kann ich dir verspreche!!!^^
     
  16. SKAsono

    SKAsono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 11.02.06   #16
    hmm.. Ich spiele auch mit dem Gedanken, ob ich mir einen Bass zulegen soll...
    Ich hab nen kleinen Marshall amp und will ihn nicht riskieren.
    Kann man einen aktiv- Bass auch über den Pc spielen?
    Muss nicht toll klingen sondern nur zum Üben für zuhause.
     
Die Seite wird geladen...

mapping