Karaoke Mic./ Erfahrungen mit ShureSM58 Klonen

D
dePiTT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.09
Registriert
25.01.05
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Stuttgart
Leider habe ich in der Suche noch nicht gefunden, was ich brauche.

Darum mein Anliegen als neuer Thread:

In unserem Kellerstollen (Länge 50m) soll ab und ein eine Karaoke stattfinden. Zum Jahreswechsel hatten wir dazu ConradMics mit "eingebeutem" Hall verwendet. Ich ließ mir sagen, daß dies für stark alkoholisierte Zuhörer fast annehmbar klang :confused: .

Nun dachte ich an Shure SM 58 Mics. Hier im Forum habe ich erfahren, daß es auch ganz brauchbare SM58 Klones gibt. Ich verleihe ja keine Mics, deshalb ist mir auch völlig egal, was drauf steht.

Wer hat Erfahrung mit den Mikrophonen:

the t.bone MB 85 ca. 35,- Euro

Beyerdynamic TG-X58 ca. 69,- Euro

GLS Audio ES-58 ca. 48,- Euro

Dap Audio PL-08 ca. 40,- Euro

Fame MS 58 von Musicstore ca. 44,- Euro


Für das Gls Audio gibt ein Ebay verkäufer "Qualitätsgarantie" darauf, das es "wie" das Shure sei. Bringt mir nichts, hab seit Jahren keins mehr in der Hand gehabt.

Weiterhin hatte ich gedacht, einen Behringer Kompressor (Preis) und irgendeinen Hall anzuschaffen.

Danke für die Hilfe

dePiTT
 
Eigenschaft
 
FranceArno
FranceArno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.09.14
Registriert
08.07.04
Beiträge
1.132
Kekse
1.988
Ort
Untererlinghagen
Hallo.

Das TG-X58 ist ein gutes Mikro (im Vergleich zum Shure-Original), ich hab ein paar davon und bin zufrieden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist vollkommen OK.
Zum DAP kannst Du Dir mal folgenden Thread durchlesen https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=24473 (diese Suchfunktion ist schon klasse ;) ). Dasselbe gilt auch für die Klone der größeren Musikhäuser - Aussehen ist fast gleich, nur der Klang stimmt nicht. Und bei so einer Versicherung eines ebay-Händlers gehen bei mir sämtliche Alarmglocken an! Finger weg!
Ob ich mir für Deine Zwecke einen Kompressor anschaffen würde.....mmmh....da kann man auch viel falsch einstellen und dann koppelt es schnell. Spare lieber das Geld und investier es in einen besseren Effekt. Zum Beispiel so was hier: http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Effektgeraete/MultiFX/Lexicon_MPX110.htm
Das ist sehr preiswert, aber trotzdem gut.

Viele Grüße

France.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
ich schließe mich an - sowohl das TGX58 als auch das Lexicon kann man uneingeschränkt empfehlen :great:
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.680
Kekse
34.932
Ort
Hamburg
Wenn der Einsatzzweck tatsächlich nur Karaoke (mit naturgemäß alkoholisierten Teilnehmern) ist, dann solltest du evtl. wirklich erwägen, das Original zu kaufen - und zwar gebraucht und dafür gleich zwei bis drei.
Original einfach mit dem Argument "Unkaputtbar". Beim SM58 weiß ich, dass es 100% stimmt, bei der Konkurrenz (so gut bzw. besser die Mikros sonst auch sind) fehlen mir da zuverlässige (Langzeit-)Erfahrungsberichte bzgl. Robustheit.
Gebraucht, weil es dann selbst im Fall der Fälle nicht ganz so schmerzt und eben zum gleichen Preis mehrere drinsitzen.
...und mehrere schließlich deshalb, weil i.A. die Hemmschwelle, sich bei Karaoke zum Deppen zu machen, deutlich sinkt, wenn man beim ersten Mal im Rudel auf die Bühne hüpfen kann. Da die Leute aber schon allein meist nicht mit einem Mikro umgehen können, und das im Rudel erst recht nicht funktioniert, ist es aus Feedbackgründen wirklich ratsam, mehrere Mikros gleichzeitig anbieten zu können...

:D

Jens
 
FranceArno
FranceArno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.09.14
Registriert
08.07.04
Beiträge
1.132
Kekse
1.988
Ort
Untererlinghagen
Habe die TG-X 58 einige Jahre und im harten Einsatz und habe keinerlei Probleme. Beyerdynamic ist allerdings auch nicht irgendeine Feld-Wald-und-Wiesen-Fernostklitsche, sondern schon ein renommiertes Unternehmen mit sehr ordentlichen Referenzen. Das trifft natürlich auf die anderen Klone nicht zu.
Mein Problem mit den SM58 von Shure mag vermutlich schon gelöst sein. Ich hatte aber mal vor langer Zeit 8 Stück, und keines hat auch nur annähernd so geklungen wie die anderen. Das ist nicht das, was ich unter gleichbleibender Qualität verstehe, und ordnetlich arbeiten kann man damit auch nicht, wenn man nicht mal eben ein Mikro tauschen kann. Aber das Problem sollte inzwischen mit moderner Fertigungstechnik behoben sein. Mir ist allerdings auch längere Zeit kein SM58 (ohne Beta davor) mehr untergekommen.
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.680
Kekse
34.932
Ort
Hamburg
FranceArno schrieb:
Habe die TG-X 58 einige Jahre und im harten Einsatz und habe keinerlei Probleme. Beyerdynamic ist allerdings auch nicht irgendeine Feld-Wald-und-Wiesen-Fernostklitsche, sondern schon ein renommiertes Unternehmen mit sehr ordentlichen Referenzen. Das trifft natürlich auf die anderen Klone nicht zu.
Na, ich will auch gar nichts gegen die Konkurrenz gesagt haben - das SM58 ist unter anderen Aspekten auch sicher nicht mehr das Mikro der Wahl.
Aber es gibt eben doch noch einen kleinen Unterschied zwischen "solider Qualitätsware" und "absolut unkaputtbar" ;) Naja, mit Gewalt geht alles, aber das 58er macht schon einiges mit. :D

Mein Problem mit den SM58 von Shure mag vermutlich schon gelöst sein. Ich hatte aber mal vor langer Zeit 8 Stück, und keines hat auch nur annähernd so geklungen wie die anderen. Das ist nicht das, was ich unter gleichbleibender Qualität verstehe, und ordnetlich arbeiten kann man damit auch nicht, wenn man nicht mal eben ein Mikro tauschen kann. Aber das Problem sollte inzwischen mit moderner Fertigungstechnik behoben sein. Mir ist allerdings auch längere Zeit kein SM58 (ohne Beta davor) mehr untergekommen.
s.o. Klanglich ist die Konkurrenz längst an der alten Dame vorbeigezogen, und dass hinter derselben Typbezeichnung in Wahrheit über die Jahre recht unterschiedliche Mikros gesteckt haben, ist ja nun ein offenes Geheimnis. Die Legende bröckelt...
Aber in puncto "Unverwüstlichkeit" hat es noch kein neueres Mikro geschafft, sich diesbezüglich einen Namen zu machen. Was nicht heissen muss, dass sie das nicht sind - aber im heutigen Business wird anscheinend auch pfleglicher mit den Schätzchen umgegangen. Der alte Rock'n'Roll stirbt langsam aus (wer die "Stiftung Warentest"-Szene aus "Commitments" kennt, weiß was ich meine... :D ).

Mein Hintergedanke war nur der, dass bei Karaoke der Klang eher zweitrangig ist und Robustheit und Feedbackverhalten im Vordergrund stehen.

Jens
 
D
dePiTT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.09
Registriert
25.01.05
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Stuttgart
Danke für die Antworten.

Die Robustheit ist tatsächlich wichtig. Aber sind die ganzen Klone nicht auch mit entsprechend ordentlichen Metallgehäusen ausgestattet?

Daß das Beyerdynamik TGX 58 besser klingt, habe nun schön öfter gehört.
Das Shure SM58 gebraucht habe ich bisher zu Preisen gesehen, für die das TGX neu zu haben ist. Bin ich da an der falschen Quelle?

Feedbackreserven wären fast wichtiger, solange der klang dabei nicht völlig danaben geht.

Gruss

dePiTT
 
G
Gebr. XYZ
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.06
Registriert
11.11.04
Beiträge
798
Kekse
523
Also mir bis jetzt kein robusteres Mikro untergekommen Als das gute Alte SM58 Quasi der Mottek (Hammer ) unter den Mikros.Was den Sound angeht muss man doch einfach sagen Jedes Mikro hört sich anders an die Frage ist nur geht es eigenlich richtigen Rock zumachen ohne den Sound eines SM58??
Und die wichtigere Frage wäre da ja noch der Standart wenn man als Fremdtechniker kommt ist es immer schön wenn man wenigstens weiss wie sich die Mikro anhören und da gibt es Halt Standarts Wie Sm/Beta 58 und Sm57 und das nimmt son echt viel Stress.
Zur Karaoke Also das Sm58 ist ein Mikro das recht Feedback sicher ist absolut unKapputbar und sich dabei noch annehmbar Anhört.
Zudem hast du den Vorteil das du an jeder Strassenecke Ersatzkörbe bekommst gerade wenn das mikro mit besoffkis in Kontakt kommt ein nicht zu ünterschätzender Faktor (bier Spucke Kotze etc) da ist es dann schon mal nett wenn man den Korb Tauschen kann.
Gruss Chris
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben