Kauf Tipp's zum Thema Kontrabass

von outlawheart, 06.10.06.

  1. outlawheart

    outlawheart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #1
    Hallo Zusammen !
    Ich spiele Gitarre und Banjo , aber schon seit ner Weile zieht es mich immer mehr zum Bass . Ich höhre Rockabilly und Psychobilly und einfach immer wieder diesen geilen Slapp Bass Sound .
    Möchte mir jetzt selber einen zulegen hab aber überhaupt keine Ahnung .
    Würde mich über jede art von Info freuen , was muß ich beim kauf beachten , Shop's , Saiten , zubehöhr , einfachh alles !
     
  2. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 06.10.06   #2
    ich würd erst mal versuchen einen auszuleihen und auszuprobieren...ich hab einen daheim, das ist schon ein mords viech für das man viel zeit braucht sich zurechtzufinden und auch viel mehr kraft....meines erachtens zumindest...
    aber es ist trotzdem sehr sehr geil...
    in sachen kauf kann ich dir da nicht weiterhelfen, ich hab einen uralten geliehen..
     
  3. cocolino

    cocolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    245
    Ort:
    nähe regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 06.10.06   #3
    das wurde hier schon desöfteren diskutiert, und die mehrheit war wie schon gesagt der meinung, dass es ratsamer wäre, einen auszuleihen, weil ein vernünftiges instrument sehr ins geld gehen kann....
     
  4. Nasreddin

    Nasreddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    24.12.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Bergkamen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    742
    Erstellt: 06.10.06   #4
    eienn guten Kontrabaß unter 5000€ zu bekommen ist schon schwer...schließe mich also meinen vorschreibern an: erstma leihen ;)
     
  5. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 06.10.06   #5
    Hey, der Junge will Rockabilly machen. Ich glaube kaum, dass die bettelarmen Studenten, die in den 50ern Rock`n Roll gemacht haben, teure Klassikinstrumente benutzt haben.

    Ich hab selber keinen Kontrabass, aber ich kann mir vorstellen, dass in einem authentischen Rockbass eher die Sperrholzdecke verbaut ist. Man will zu Showzwecken ja auch mal das Ding durch die Gegend wirbeln oder (hab ich mal bei einer Show gesehen, sehr geil) beim Spielen drauf rumklettern.

    Bei Klassik ist das sicher was ganz anderes, keine Frage.


    Gruß
    Matthias
     
  6. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 06.10.06   #6
    Meine Meinung zu Billig-Kontrabässen habe ich schon mehrfach kundgetan. Wenn du allerdings Rockabilly machen willst, reicht so eine Sperrholzkiste allemal.

    Was brauchst du?

    - Kontrabass, 369€, Tasche und Bogen sind schon dabei
    [​IMG]


    - Tonabnehmer, fürs Slappen darfs auch schon mal etwas weniger sein, 35€
    [​IMG]

    Das wars. Macht 404€. Und schon kann die Post abgehen
    [​IMG]

    Viel Spaß.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping