Kauf von Behringer XENYX 2442FX

von thillpa, 22.05.07.

  1. thillpa

    thillpa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #1
    Hallo! Ich habe ein Yamaha MG 32/14FX für meine Gigs gekauft und wollte mir für mein Zuhause (fürs proben usw.) ein kleines günstiges Mischpult kaufen. Da dachte ich an den Behringer XENYX 2442FX. Qualitativ soll mich der Mischpult nicht unbedingt überzeugen, aber ich habe gesehen, dass dieser auch einen USB anschluss hat. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht. ist dieser Anschluss für Amateur Aufnahmen geeignet? Hat das Mischpult sonst irgendwelche Nachteile, dass man es auch nicht "ZU HAUSE" nutzen kann?

    danke thillpa
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.05.07   #2
    Das Teil hat keinen USB-Anschluss,dem liegt dieses kleine Teil bei,das auch an jeden anderen Mixer verwendet werden kann.
     
  3. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #3
    Aha! SInd diese Interfaces denn brauchbar? bzw. könnte ich das Interface auch mit meinen Yamaha Mischpult benutzen?
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.05.07   #4
    Ja,aber wie Du lesen kannst nur 2 Spuren.Also Mixer-Summe rechts /links

     
  5. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #5
    ja wie gut is das? Das heißt doch das ich alles am MMischppult mischen kann und dann den Main-out am MAC z.b aufnehmen kann :confused:
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.05.07   #6
    Richtig
    Besser wie Onboard Sound(PC)aber nicht besser als eine amtliche Recordingkarte.
    Die A/D-Wandler entsprechen dem Preis.Natürlich gibt es weit aus besseres.
     
  7. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #7
    OK! Kann man für ca. 330€ was besseres kaufen??:D
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 22.05.07   #8
    Du hast doch die Katze noch garnicht aus dem Sack gelassen,bisher stöbern wir hier doch total im Nebel.
    Vielleicht wäre es ganz günstig wenn Du mit der Beschreibung deines Vorhabens etwas ins Detail gehen würdest.
    Das würde die Sache für alle Beteiligten leichter machen.
    Speziell für Recording ist das hier nicht so das ideale Forum,dafür gibt es Spezialisten im Recording_Forum
     
  9. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #9
    JA wenn ich ins Detail gehe, möchte ich nur zu hause ein Mischpult um üben haben. Jedoch woltte ich nur wissen ob man mit dem Behringermischpult auch Amateur Aufnahmen machen kann!
    Was kannst du zu dem hier sagen? PEAVEY PV 20 USB MISCHPULT oder ALESIS MULTIMIX 16 FIREWIRE
    Ich kenne die Marke nicht und weiß auch nicht ob die 70 €mehr investition sich lohnen bezüglich. Qualität.
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.05.07   #10
    kurz und knapp: ja - geht einwandfrei

    etwas mehr Input wäre trotzdem hilfreich - siehe Rockopa
     
  11. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 23.05.07   #11
    Was willst du denn konrekt üben daheim? Bandproben? Alleine? Instrument(e)?
     
  12. thillpa

    thillpa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.07   #12
    Bandproben! Ich hab ein Yamaha MG32/14 FX, welches ich aber nur ausschließlich bei meinen Auftritten nutzen möchte! SOnst brauch ich eins für Bandproben zu hause! Welches ein Interface hat, damit ich auch Aufnahmen machen kann;)!
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.05.07   #13
    Nun denn, Opa hat in #2 schon den Link auf das dem Pult beiligende USB-Gerätchen gemacht und in #4 erklärt, dass ein Summenmix problemlos aufzunehmen ist.
    Aus eigener Erfahrung heraus: ja, problemlos machbar, siehe #10
     
Die Seite wird geladen...

mapping