Kaufberatung, aktive Frequenzweiche

K
keini
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.14
Registriert
16.10.07
Beiträge
110
Kekse
519
Ort
Tangerhütte bei Magdeburg
Hallo,
ich benutze z.Zt. die samson S3 und finde, daß diese ziemlich rauscht. Bin auf der Suche nach einer rauschärmeren Weiche bis 300,00€. Kann mir jemand etwas empfehlen ?
Es sollen Subwoofer und Topteil getrennt werden. Also 2-Weg.

Gruß Claus
 
C
Campfire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Registriert
19.08.03
Beiträge
865
Kekse
2.516
Ort
Remshalden
Ich würde nen controller nehmen, z.B. Behringer DCX
 
K
keini
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.14
Registriert
16.10.07
Beiträge
110
Kekse
519
Ort
Tangerhütte bei Magdeburg
vielen Dank für die schnelle Antwort. Hatte ich auch schon dran gedacht. Ich hoffe nur, daß die Bedienung nicht zu kompliziert ist.
 
B_West
B_West
Produktspezialist MONACOR INT.
Zuletzt hier
08.02.17
Registriert
18.05.10
Beiträge
224
Kekse
719
moin aus Bremen,
Z253270Z.jpg

schau dir mal die DSM-240 an ...

http://www.monacor.de/produktdetailseite/?artikelid=8375

Soundcheck 07/2011

„Ein vernünftiger Controller mit großartiger Software, die sich intuitiv bedienen lässt. Der DSM-240 bietet umfangreiche Eingriffsmöglichkeiten.”
Tools4music 04/2011

„Testsieger in der Preis-/Leistungsbewertung. Ein moderner Controller mit maximaler Ausstattung für wenig Geld. Erstaunlich was der Anwender an Performance und Ausstattung bekommt - tools Performance-Wertung oberes Mittelfeld. Der DSM-240 bekommt eine uneingeschränkte Empfehlung.”
PROSOUND 04/2011

„Lautsprechermanagement für alle! Ideal für Audioleute, die den Einstieg in die Controller-Technik wagen. Ein Gerät mit dem sich alle nicht ausufernden Audiosituationen bewältigen lassen. Ich sage sogar das Gerät ist einfach und intuitiv zu bedienen.”
 
Rockopa
Rockopa
PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.467
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Es sollen Subwoofer und Topteil getrennt werden. Also 2-Weg.
Die einfachste und dabei beste aktive Frequenzweiche die ich kenne heisst .


Sollte für deine Zwecke absolut ausreichend sein.
Wenn man wenig bis gar keine Ahnung hat dann sollte man die Hände von einem Controller lassen .
Auch bringt er keinen Mehrwert da man die Funktionen die er bereit stellt ohne Wissen nicht nutzen kann.
Ist nicht böse gemeint.

ch benutze z.Zt. die samson S3 und finde, daß diese ziemlich rauscht.
Bist Du dir da sicher das ,daß rauschen von der S3 kommt?
 
K
keini
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.14
Registriert
16.10.07
Beiträge
110
Kekse
519
Ort
Tangerhütte bei Magdeburg
Hallo Rockopa,

ja, ich bin mir sicher. Wenn ich die Weiche rausnehme und z.B. die Tops direkt fullrange anschließe, ist das Rauschen weg.
Ich hatte nochwas vergessen. Wäre die Behringer CX3400 nicht besser. Die hat noch zusätzlich den CD-Horn EQ Taster wie bei der S3. Finde ich sehr sinnvoll. Übrigens nehme ich dir die Einschätzung über mich nicht übel. Ich bin der gleichen Meinung, wenn man noch nie mit einem Managementsystem gearbeitet hat, sollte man die Finger von lassen. Man kann bestimmt mehr falsch machen als verbessern.

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.06.21
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.827
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Ich bin der gleichen Meinung, wenn man noch nie mit einem Managementsystem gearbeitet hat, sollte man die Finger von lassen. Man kann bestimmt mehr falsch machen als verbessern.

Nunja, wenn man nie damit anfängt, lernt man es nie ;)

Die CX 3400 ist ein gutes Produkt, leicht zu bedienen und läuft im lokalen Jugendzentrum seit fast 10 Jahren ohne zu Mucken.

In meinem großen System habe ich den Digital Controller von Behringer, der hat schon ne ganze Menge funktionen, aber was man (noch) nicht kennt/braucht, lässt man erstmal weg.

Als neuen Kandidaten möchte ich noch den T-Racks DS 2/4 in Spiel bringen, dieser Controller ist in meinem kleinen Rack und macht seit 2 Jahren keine Probleme(*).
Es ist einfach schön über die normale Frequenztrennung hinaus auch noch die Möglichkeit zu haben, einen Low-Cut zu setzen oder auch die ein oder andere Schwachstelle der PA mit dem paramtrischen EQ auszubügelen => Versuch macht kluch :)

Während der DCX schon etwas schwieriger zu bedienen ist, schlicht aufgrund der vielen Funktionen, findet man sich auf dem T-Racks sehr schnell zu Recht.

Ich ziehe diesen thomann -Controller mittlerweile den Behringer CX Weichen vor.

Grüße cat.....
*) die Controller hatten mal Probleme mit dem Limiter, aber das sollte schon längst gelöst sein.
 
K
keini
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.14
Registriert
16.10.07
Beiträge
110
Kekse
519
Ort
Tangerhütte bei Magdeburg
Hallo Leute,
vielen Dank erstmal für eure Antworten. Bin nun ein Stück weiter. Dem Hinweis mit dem T-Racks DS 2/4 werde ich mal nachgehen. Catfishblues hat schon recht, wenn man nie damit anfängt, lernt ma es auch nicht. Wenn man sich die Bedinungsanleitung durchliest scheint es ja nicht soooo kompliziert zusein.

Gruß Claus
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben