Kaufberatung: Alternative zu RD-700GX -> Fantom G6 & TASTATUR????

  • Ersteller bacardi91
  • Erstellt am
B
bacardi91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Registriert
14.12.09
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo Leute,

vor einem halben Jahr habe ich noch nicht seriös in einer Band gespielt. Ich spielt hauptsächlich Jazz-Piano Sachen und habe mir als Klavierersatz ein Roland RD-700GX gekauft. (SUPER-Tastatur und Sound!)
Dann hatte ich vor einiger Zeit in eine bestehende Band zu kommen und um die vielen Aufgaben in einer Band zu bewältigen habe ich mir zusätzlich noch ein Korg M-50 61 gekauft.

Mittlerweile spiele ich fast nur noch Sachen mit/für die Band und Jazz/Solo Stücke werden immer seltener.
Nun habe ich mir überlegt, dass es in meiner jetzigen Situation recht unschlau ist, ein 2000€ Stagepiano zu spielen und eine vergleichsweise billige Workstation.

Ich möchte mir also nun ein Fantom G zulegen. Dazu kann ich leider aus finanziellen Gründen mein RD-700GX nicht behalten.
Meine Frage:

Ich benötige sowohl eine 88-Tasten Hammermechanik Tastatur, welche sich möglichst Flügel-nah spielen soll. (Mit dem RD-700GX war ich immer sehr zufrieden)
Außerdem benötige ich auch eine 61 oder 73 Tasten Synthi-Tastatur.

Ich werde also sowohl das RD-700GX als auch das M-50 61 verkaufen.

Das Fantom G8 würde ich mir als Gebrauchtgerät zwar leisten können, allerdings ist es mit 32kg ja nochmal deutlich schwerer als mein schon sehr schweres RD (25kg). Zudem ist es von der Gewichtsverteilung doch recht unklug die Hammermechanik und die Workstation in einem Gerät und im anderen nur Plastiktasten mit primitiver oder garkeiner Klangerzeugung :)

Ich suche also nur ein möglichst günstiges Gerät mit guter Hammermechanik. Die Klangerzeugung kann ja das Fantom übernehmen, es scheint ja sehr gute Pianoklänge zu haben. (Weiß jemand ob das problemlos einzurichten ist? - war mit meinem M-50 sehr einfach)

Also erste Möglichkeit:
Fantom G6 & günstiges Stagepiano (RD-300GX, CP33, UF80, sonstige Fatar,...)
Kennt ihr ein gutes Stagepiano mit klavierähnlichem Tastaturgefühl?
Ich benötige keine Vielzahl an Steuermöglichkeiten am Masterkeyboard :) -> Nur eine Hammermechaniktastatur :)



Oder sollte ich unbedingt die 32kg auf mich nehmen und das G8 mit einem 61er Masterkeyboard verwenden?

Danke im Vorraus :) Super Board hier!!



(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
ca 2500 € (je nach Verkaufserlösen)
[x] Gebrauchtkauf möglich (wird sogar bevorzugt)

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: _nur Stative und Monitore. Audio-Interface soll auch durch Fantom ersetzt werden____
[] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[ ] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[x] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[x] Zuhause
[x] auf der Bühne
[x] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
ca. 2mal die Woche. Transport von 30kg zwar möglich aber ungern :)

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu _25_ kg (es sei denn ich soll unbedingt ein Fantom G8 holen ;) )

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)

Fantom: Sounds für Rock/Coverband
Sound für Solo/Jazz-Piano
Sampling, Sequencing, ... im Bandkontext
Herz meines "Homestudios"

88er: KLAVIERERSATZ

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Rock/Coverband Keyboard (Leadgit, Rhythmgit + Gesang, Gesang (w), Drums, Bass, ICH)
Solo: Jazz/Bar-Piano (und wenig konzertantes Klavierspiel)
(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[#] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[#] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[#] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[#] Hammermechanik (wie beim Klavier) SKALIERT

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: _einfache Steuerung der Fantomsounds mit guter Hammermechanik___________
[ ] nein, lieber ein Allrounder (mit gutem Klaviersound, aber das kann das Fantom G ja..)

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[#] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: __________________________________________________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
robust, bühnentauglich__________________________________________________

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
__________________________________________________
 
Eigenschaft
 
osc
osc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.09.09
Beiträge
1.020
Kekse
1.952
Ort
Saarland
Da du vom Rd 700 GX kommst und ein Gebrauchtkauf in Betracht ziehst, empfehle ich dir ein Gebrauchtes RD 700 SX.
Vorteile sind z.b., dass es viele Gemeinsamkeiten mit dem Rd 700 GX (Vorgängermodell ;-)) und eine interne Klangerzeugung hat.
Da ich ein 700 SX hab und schon mal auf der Gx Tastertur gespielt habe, kann ich nur sagen, dass es einen Unterschied gibt, aber die Sx Tastertur keineswegs schlecht ist. Das Sx hat auch Masterkeyboard Funtionen und eine Extra Sektion. In ein paar Tagen kann ich dir auch bei Fragen helfen, da ich das Fantom G7 und RD 700 SX verwende und das Sx nur noch als Masterkeyboard dient.

http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly60654de.aspx bietet einer das Sx günstig an. Sogar günstiger wie ein neues 300 Gx.
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.229
Kekse
21.948
Ort
Herdecke
Hi,

ich frage mich folgendes: Was genau ist unklug an deinem Set? Der M50 ist von der Sounderzeugung her Top. Wenn du damit gut klar kommst und den Sound magst, würde ich nichts ändern. Damit machst du dich eher unglücklich, als glücklicher denke ich.

Gruß
 
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.760
Kekse
7.289
Ort
Raum Hannover
Toeti schrieb:
ich frage mich folgendes: Was genau ist unklug an deinem Set? Der M50 ist von der Sounderzeugung her Top. Wenn du damit gut klar kommst und den Sound magst, würde ich nichts ändern. Damit machst du dich eher unglücklich, als glücklicher denke ich.

Ich muß Toeti da zustimmen. Was ist an deinem Set unklug? Du bist flexibel und kannst auf alle möglichen Situationen reagieren. Bei kleineren Club-Gigs hast du ein klasse Stage-Piano und für ein Bandsetup hast du mit dem M50 eine ordentliche Workstation zusätzlich.

Wenn dir natürlich der Korg-Sound nicht gefällt, dann gäbe es als günstigere Alternative vielleicht einen Roland Juno-G. Oder du schaust dich mal bei der letzten Workstation-Generation um, also Yamaha Motif ES, Roland Fantom X.

Du könntest auch zusätzlich zu deinen zwei Boards einen Expander (z.b. Motif ES Rack) mit hinzunehmen.

Grüße Dennis
 
B
bacardi91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Registriert
14.12.09
Beiträge
5
Kekse
0
Hi,

ich frage mich folgendes: Was genau ist unklug an deinem Set? Der M50 ist von der Sounderzeugung her Top. Wenn du damit gut klar kommst und den Sound magst, würde ich nichts ändern. Damit machst du dich eher unglücklich, als glücklicher denke ich.

Gruß

Im Prinzip erstmal nichts :)
Sound ist super! Aber zu 90% bin ich am Covern - und hier nützt es mir nichts, wenn ich zwar tolle Klänge habe, aber - weil Korg's Benutzerführung und ich wohl einfach nicht zusammenpassen - nicht zu den benötigten komme.
Außerdem merkt man mit der Zeit, dass der m50 "nur" ein abgespeckter M3/Oasys ist. Und nachdem jetzt die Möglichkeit kam mit Sampling und Groovebox zu arbeiten, müsste ich mein Equipment ohnehin wieder erweitern.

Ich habe also seit heute mein Fantom G6 ;) Das Teil sieht erstmal super aus und klingt von den Presetsounds und Setups echt toll!
Begeistert bin ich aber von den ganzen Funktionen die man beim Rumprobieren kennenlernt :-D
Auch die ganzen Extras die mit der Klangerzeugung eigntl weniger zu tun haben begeistern mich richtig ;)
USB-Maus (ziehe ich dem Touchscreen persönlich vor), Audiointerface, INPUTS (ohne Mischpult in die Tannoys, da RD-700GX über den Fantom läuft), "Lustige" D-Beam Funktion, etwas schwergängige aber nützliche Pads...

Da du vom Rd 700 GX kommst und ein Gebrauchtkauf in Betracht ziehst, empfehle ich dir ein Gebrauchtes RD 700 SX.
Vorteile sind z.b., dass es viele Gemeinsamkeiten mit dem Rd 700 GX (Vorgängermodell

Habe mein Akkordeon bei Ebay verkauft und erstaunlich viel dafür bekommen ;) Also das RD bleibt erstmal noch bei mir.
Roland-Instrumente haben's scheints eh nicht so mit Werterhalt :D Oder es liegt an der Wirtschaftslage oder so^^
Aber so wie ich einen Nutzen davon hatte (Fantom G für 1400€), würde ich leider nicht allzuviel für mein RD bekommen. Und für ca. 500€ wechsele ich nicht auf das SX...
Und wenn ich mit dem Fantom als Interface klar komme, habe ich auch noch einen M-16DX zu verticken :-D

Aber ich werde allgemein mal einige Tastaturen und Stagepianos anderer Firmen antesten - vielleicht gefällt mir ja etwas besser als das Roland :)

Danke für eure Antworten!
 
gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Ich würde an Deiner Stelle mal den Fantom G-Thread hier durchlesen.
Dann erkennt man vielleicht die Gründe für den Wertverlust ;-)

Auf der anderen Seite machen die Roländer gerade gebraucht Sinn, wei dann das Betriebssystem etwas ausgereifter ist und die Preise geringer.

Gruß
Micha
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben