Kaufberatung Workstation

MatzeG

MatzeG

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.14
Registriert
14.10.07
Beiträge
57
Kekse
9
Ort
Karlsruhe
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
2000 bis 2500 €
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[X] ja: CME UF 80 / (Roland Juno-D)
[ ] nein.

(3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
[ ] Anfänger
[X] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
zuhause, als Studio, Proben, demnächst auch Bühne

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
Workstation für Band + Musikproduktion

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Symphonic-Metal / Power-Metal mit Bass Gitarre und Schlagzeug und Gesang

(7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
Gute Streicher, gute Synthsounds

(8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
[ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
[ ] Gute Sounds
[X] Nur das Allerbeste!
[ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

(9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
[ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
[ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
[ ] MIDI-Masterkeyboard
[X] Software-Klangerzeuger

(10) Welche Features sind die besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
[X] Synthese / Soundbearbeitung
[X] Sampling
[X] Sequencing
[ ] Begleitautomatik
[ ] Masterkeyboardeigenschaften
[ ] Orgeldrawbars
[ ] Lesliesimulation
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ________________________________________

(11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[ ] 88 (Standardgröße Klavier)

(12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
[X] ungewichtet
[X] (leicht-)gewichtet
[ ] Waterfall
[X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

(13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
__________________________________________________

(14) Sonst noch was? Extrawünsche?
__________________________________________________
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Ich hatte da eigentlich an den Roland Fantom G6 gedacht, aber vielleicht haben andere noch ein paar Vorschläge mit ähnlichen Instrumenten.

Mir ist jetzt aber noch ein Instrument aufgefallen und zwar die KORG M3-73 XPANDED WORKSTATION. Was hat es damit auf sich? Hab in der Forumssuche nichts gefunden. Ist das ein Abklatsch des OASYS? und kann man es mit dem Fantom G vergleichen oder ist das was ganz anderes?

Bitte um zahlreiche Antworten^^

Gruß

MatzeG
 
unifaun

unifaun

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.220
Kekse
4.561
Ort
Breuna
Wenn Du auf die Sampling-Funktionen verzichten könntest, dann sage ich nur: Kurzweil PC3X, PC361, demnächst auch als LE-Versionen. Die sind top!
 
M

Matt_28

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.13
Registriert
16.03.09
Beiträge
127
Kekse
275
Der MOTIF-XS6 scheint mir auch ganz gut in deine Liste zu passen... (Beim richtigen Händler wäre vielleicht sogar der XS7 mit ein paar Tasten mehr drin.)

M :)
 
HammondToby

HammondToby

HCA Live-Keys
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Registriert
27.12.07
Beiträge
2.195
Kekse
8.685
Ort
Stuttgart
Der OASYS ist so etwas wie der grosse Bruder zur M3. Die M3 wird hier auch heiß diskutiert, nur steht da eben nicht jedes Mal 'Xpanded Workstation' dabei. Such mal nach Korg M3, da wirst Du sicher fündig.

Ich frage mich, warum Du bei der Sounderzeugung 'Software' angegeben hast. Das sind eigentlich Computerprogramme, die sich nicht einfach so in einen Synth bzw. eine Workstation laden lassen.

Ich will mal kurz zusammen fassen, was neu für Dich infrage käme:

- Korg M3 (61 oder 73)
- Yamaha Motif XS (6 oder 7)
- Roland Fantom G (6 oder 7)
- Kurzweil PC3, PC361 oder PC3LE (kommt aber erst noch raus) ohne Sampling

gebraucht wäre in der engeren Wahl:

- Korg Triton Extreme (61 oder 76)
- Yamaha Motif ES (6 oder 7)
- Roland Fantom X (6 oder 7)

Um ein Testen kommst Du aber garantiert nicht rum, da die Sounds und deren Abstimmung auf die Tastatur sehr Geschmackabhängig sind. Also geh mal in einen grösseren Laden, der die aktuellen Geräte verfügbar hat und spiel alle mal an.

Grüsse vom HammondToby
 
Musiker Lanze

Musiker Lanze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
17.12.04
Beiträge
1.433
Kekse
5.318
Ort
Rötha
Beim richtigen Händler wäre vielleicht sogar der XS7 mit ein paar Tasten mehr drin.M :)
Stimmt und den Händler habe ich ;)
Zumal jetzt noch wichtiger denn je da Yamaha die Preise für den XS erhöht hat. Thomann hat gestern grad die Preise nach oben korrigiert und die anderen werden sicher die Tagen ebenfalls anpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
MatzeG

MatzeG

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.14
Registriert
14.10.07
Beiträge
57
Kekse
9
Ort
Karlsruhe
Sorry wegen der Softwareklangerzeugung... ich war wohl geistig umnachtet als ich das geschrieben hab^^ meinte natürlich Hardware.

gebraucht wäre in der engeren Wahl:

- Korg Triton Extreme (61 oder 76)
- Yamaha Motif ES (6 oder 7)
- Roland Fantom X (6 oder 7)

Sind die dann besser als die Modelle obendrüber, weil sie gebraucht genausoviel kosten? Ist denn der Fantom G nicht besser als der Fantom X?
 
N

nasenmann

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.11
Registriert
12.10.06
Beiträge
52
Kekse
0
Ort
bei Halle
@MatzeG
Da du ein gewisses Budget zur Verfügung hast kannst du die Oberklasse Workstations im Hinterkopf behalten. Eingangs hast du von M3 und G6 gesprochen. Ich hatte eine Zeit lang den M3. Ich selbst konnte aber mit der Bedienung des Teils absolut nicht warm werden. Mittlerweile bin ich zum grossen Fan der Fantom G Serie geworden nachdem ich die grossen Modelle (M3, Motif XS, Juno G, M50 usw.) getestet hatte. Seit dem G nutze ich tatsächlich nur noch ein Board auf der Bühne was mir vorher so nicht möglich war. Ich bin so überzeugt von meinem (mittlerweile G7) wie der Lanze von seinem XS:D! Aber - selbst antesten ist eben unumgänglich. Falls du in der Nähe wohnst kannst du gerne mal antesten kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Musiker Lanze

Musiker Lanze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
17.12.04
Beiträge
1.433
Kekse
5.318
Ort
Rötha
Ich bin so überzeugt von meinem (mittlerweile G7) wie der Lanze von seinem XS:D!
Ja da schau guck....der "nasenmann"...ich grüße Dich :)
Aber recht hast Du...ich bin vom XS genau so überzeugt wie von meinem Technics. :great:

M3 is nich mein Ding (schon das Outfit find ich total schl....lecht auch wenn das nicht ausschlaggebend sein sollte) und auch der Fantom konnte mich auf der letzten Messe überhaupt nicht überzeugen (und da gehts nicht nur mir so). Was allerdings jetzt nicht heissen soll, dass die beiden Keys nix taugen.
Letztendlich entscheidet immer der eigene Geschmack und was ich von einer Workstation selbst erwarte. Und da isses immer unumgänglich selbst anzutesten.
Man kann zwar hier in solchen Threads sich einigermassen beraten lassen, aber da is auch immer viel subjectives dabei denn jeder hat eigene Vorlieben und Vorstellungen was ein Key ihm persönlich bringen sollte.

Und weil "nasenmann" schon einen Test bei sich des Fantom angeboten hat, auch von mir.....solltest Du in der Nähe von Leipzig wohnen kannst Du auch gern bei mir den XS antesten und alle Deine Fragen dazu loswerden.
 
M

Miracus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
15.02.09
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Hamburg
Wie hoch ist eigentlich die Händlermarge bei Synthies, weiss das jemand?
 
Musiker Lanze

Musiker Lanze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
17.12.04
Beiträge
1.433
Kekse
5.318
Ort
Rötha
Wie hoch ist eigentlich die Händlermarge bei Synthies, weiss das jemand?
Selbst wenn ich ein Händler wäre würde ich Dir das nicht sagen ;)
Es gibt halt solche und solche Händler. Die einen verdienen eben weniger an `nem Verkauf aber dafür verkaufen die `ne größere Anzahl weil sie halt nen unschlagbaren Preis machen.
Dann isses sicher auch `ne Frage...welche Menge kaufe ich als Händler und da gibt es sicher bei `ner größeren Abnahme mehr Rabatt.
Ja und es kommt ja letztendlich auch immer darauf an den Verkaufspreis so zu gstalten, dass es reicht um damit alle eigene Kosten abzudecken und `nen gewissen Gewinn zu machen.
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.724
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Es ist unterschiedlich,

aber nicht so unterschiedlich wie man denken mag. Einige Händler spielen auch mit ihrer Möglichkeit, weiter bestimmte Marken zu verkaufen, wenn sie Preise zu sehr drücken.
 
Musiker Lanze

Musiker Lanze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
17.12.04
Beiträge
1.433
Kekse
5.318
Ort
Rötha
Einige Händler spielen auch mit ihrer Möglichkeit, weiter bestimmte Marken zu verkaufen, wenn sie Preise zu sehr drücken.
Da geb ich Dir recht.
Sicher werden die Hersteller gewisse Preisvorgaben (der so genannte empfohlene Verkaufspreis) machen die man als Händler nicht zu sehr unterschreiten sollte.
Es gibt da sicher auch Firmen die generell nicht wollen, dass mit Ihren Produkten eine Preisschlacht ausgefochten wird und daran sollte sich dann sicher auch jeder Händler halten.

Ich kann mich noch vage erinnern, dass da z.Bsp. die Firma Technics in Sachen Preise ihrer Produkte sehr unflexibel war. So haben mir manche Händler berichtet, dass Technics nicht mal bei Abnahme einer größeren Menge mit dem Preis irgendwie entgegen gekommen ist. Auch konnte man da nicht mal eben ein oder nur zwei Geräte bestellen sondern wurde meistens mit größeren Abnahmemengen doch in gewissem Sinne etwas "geknebelt". Ja und deswegen haben halt viele Händler damals Technics gar nicht erst in ihrem Programm gehabt.

Andererseits muß man aber auch sehen, dass ja auch immer ein Wettbewerb stattfinden sollte und da sind die etwas kleineren oder ganz kleinen Musikhäuser manchmal bestimmt im Vorteil. Die haben nur ganz wenige Mitarbeiter (oder sind notfalls nur alleine), kaum Lagerverwaltung, machen so gut wie keine "riesen Werbung" die auch Geld kostet und überhaupt haben die weniger "Nebenkosten" als die großen die mittlerweile in Deutschland den Markt unter sich "aufgeteilt" haben. Ja und wenn man dann die "Großen" anschaut sind die Preise da fast immer relativ identisch.
Und da lohnt es schon öfter mal auch in den kleinen Musikhäusern nachzufragen denn oftmals kann man da für manches Produkt einen besseren Preis bekommen als bei den Marktführern.
 
M

Miracus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
15.02.09
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Hamburg
Ja gut, aber wenn das Gerät eh nicht ausgestellt wird, und nur bestellt würde, um es direkt nach Anlieferung vor Ort gegen Cash zu verkaufen (also das volle Wünsch-dir-was-Programm für Händler: keine Lagerkosten/Zinsen, keine Kreditkartengebühren, keine Beratungskosten, keine Lieferkosten, kein Risiko), dann kann man doch nicht allen Ernstes behaupten, dass bei 9% Rabatt bereits die Verlustzone erreicht wäre, zumal das Gerät ansonsten problemlos bundesweit versandkostenfrei geliefert werden würde bei Online-Bestellung (inklusive aller damit verbundenen Risiken).

Dass die Händlermarge bei Synthesizern unter 10% liegen soll (wie ein Verkäufer mir durch seine Aussagen zu suggerieren versuchte), halte ich einfach nicht für glaubwürdig. :screwy:

Zumal 9% problemlos bei einem anderen Grosshändler machbar waren, und zwar MIT Lieferkosten. :)


Edit: Formulierung
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.724
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Es sollte jetzt eigentlich nicht wieder eine Preisdiskussion hier entstehen.

Man muss immer bedenken, wieviele von den teuren Kisten ein Händler dann wirklich verkauft.

Und ich sage es gerne noch einmal...bei einem der drei großen, weiß ich sicher, dass sie mindestpreise haben. Sollte ein Händler da öfter drunter kommen, kann es im schlimmsten Fall zur Ausgrenzung oder noch anderen Kursen kommen.

Ich habe selber schon mit dem zuständingen Menschen da telefoniert.
 
unifaun

unifaun

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.220
Kekse
4.561
Ort
Breuna
Alternative:

wegen des günstigen Kurses £ zu € zur Zeit ist der Kauf in Großbritannien in preislicher Hinsicht interessant, aber da sieht es im Fall von Mängeln bzw. Service natürlich schon wieder anders aus.
 
M

Miracus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.21
Registriert
15.02.09
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Hamburg
Es sollte jetzt eigentlich nicht wieder eine Preisdiskussion hier entstehen.

Man muss immer bedenken, wieviele von den teuren Kisten ein Händler dann wirklich verkauft.

Und ich sage es gerne noch einmal...bei einem der drei großen, weiß ich sicher, dass sie mindestpreise haben. Sollte ein Händler da öfter drunter kommen, kann es im schlimmsten Fall zur Ausgrenzung oder noch anderen Kursen kommen.

Ich habe selber schon mit dem zuständingen Menschen da telefoniert.
Voll und ganz akkzeptiert, ich bin jedoch auch deshalb neugierig, weil mir zuvor schon ein Händler bei einem anderen lädierten B-Ware Auslaufmodell (der Nachfolger ist schon erhältlich) weismachen wollte, seine Marge betrüge ca. 5% (er beharrte auf dem Listenpreis, der mit dem des Nachfolgemodells identisch war). Deshalb wäre die ungefähre tatsächliche Marge bezüglich der Glaubwürdigkeit des Verkäufers interessant.
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.724
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Ich kann dir sagen, dass es meines Wissens nacht durchaus mehr als 5% sind. Es kommt immer auf die Größenordnung an! Wie gesagt, von einem der großen habe ich die EK Liste meines Händlers mal gesehen.

Vielleicht hat er 5% Gewinn :) Die nach seiner Rechnung über bleiben.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben