Kaufberatung benötigt: Metal und Funk auf einem 5-Saiter, max. ca. 380,00?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E
esto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.12
Registriert
05.06.10
Beiträge
223
Kekse
77
Hallo liebe Forum-User,
Ich bin neu hier im Forum und fange gleich mal mit einer Frage an, die mich schon länger beschäftigt, und von der ich hoffe, dass mir hier einigermaßen weitergeholfen werden kann.
Und zwar bin ich auf der Suche nach einem 5-Saiter Bass. Wie die Überschrift schon sagt, möchte ich darauf Funk und Metal spielen können, was ein Problem darstellt, da es recht schwer ist, zwei solch verschiedene Stile auf einem Instrument zu vereinen.
Der Bass sollte also zum einen gut für tiefe Tunings zu gebrauchen sein, aber auch im Standard-Tuning, mit Fingerstyle und Slapping sollte die Gitarre eine möglichst gute Figur machen.
Ich habe zum Beispiel schon an einen Epiphone Thunderbird Pro V gedacht, denn die Thunderbirds sind ja recht bekannt für ihre Leistungen im Bereich Rock und Metal. Des Weiteren wurde ja beim T-Bird Pro besonders dafür geworben, dass der T-Bird nun auch zum Slappen geeignet sei.
Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beraten ob es tatsächlich der T-Bird sein soll, was dafür und was dagegen sprechen kann, oder ob es ein komplett anderes Modell sein soll.
Übrigens sollte der Bass nicht viel teurer als ca. 380€ sein, er sollte aber doch Spaß für mehrere Jahre bieten, so fern das in dieser Preisklasse möglich ist.
Ich danke im Vorraus für alle Antworten,
mit freundlichen Grüßen,
esto
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
welcome esto!
zum t-bird pro würde ich dir nur mit (vor)urteilen kommen können - kenne ich nicht. lieber eigene erfahrung als anregung:
wenn humbucker z.b.:
Yamaha RBX-375

der umgedrehte fall (fetterer hals - schlankerer, aber nichtsdestrotrotz durchsetzungsfähiger sound):
Rockbass Corvette Basic 5 aktiv BL
 
E
esto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.12
Registriert
05.06.10
Beiträge
223
Kekse
77
Danke schoneinmal an d`Averc für die Antwort.
Besoners der Rockbass Corvette gefällt mir extrem gut, wobei dieser schon um 40€ das Budget sprengt.
Übrigens habe ich mich mitlerweile dagegen entschieden, mir den Thunderbird Pro zuzulegen, da ich bei gründlicherem Recherchieren auf einige Schwächen des Basses gestoßen bin, welche doch recht gravierend sind und mich so vom Kauf abhalten.
 
Toby2111
Toby2111
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
08.07.09
Beiträge
422
Kekse
866
Ort
Dortmund / NRW
Nur so interessehalber: Welche Gründe wären denn das? Und gilt das nur für den 5er oder auch für den 4er? =)
 
Pik Bass
Pik Bass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
11.02.09
Beiträge
444
Kekse
3.824
Also ich finde, der TBird Pro, den ich hatte, hatte so ziemlich die mieseste H-Saite ever, sowas hatte ich noch nicht erlebt, vor allem für den Preis sollte man viel mehr erwarten können. Erstens was die im Vergleich zu den anderen Saiten viel zu leise, zweitens extrem undefiniert und drucklos.

Der Rockbass Corvette ist m.E. nach eine sehr gute Wahl!
 
E
esto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.12
Registriert
05.06.10
Beiträge
223
Kekse
77
Nur so interessehalber: Welche Gründe wären denn das? Und gilt das nur für den 5er oder auch für den 4er? =)

Ich habe mich nur mit Reviews zum 5-Saiter beschäftigt, dies ist also nicht 4er-bezogen.

In vielen Reviews hieß es unabhängig von einander, dass die Potis sehr schlecht verarbeitet seien, dass auf dem Bass recht viele Lackfehler zu finden seien und, dass nach einiger Zeit die Elektronik des Basses den Geist aufgebe.
 
Toby2111
Toby2111
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
08.07.09
Beiträge
422
Kekse
866
Ort
Dortmund / NRW
Alles klar, danke esto.

Ich denke aber, dass Lackfehler schon durch Kauf Laden minimiert werden können, wenn man sich den Bass vorher angucken kann. Viel mehr stören würde mich die undefinierte und drucklose H-Saite die Pik beschreibt.
 
E
esto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.12
Registriert
05.06.10
Beiträge
223
Kekse
77
Ja, das war ein weiterer Grund den Bass nicht zu kaufen. Die beschriebene Undefiniertheit der H-Saite ist in Reviews und Tests übrigens auch aufgetreten.
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
... Besoners der Rockbass Corvette gefällt mir extrem gut, wobei dieser schon um 40€ das Budget sprengt.
Übrigens habe ich mich mitlerweile dagegen entschieden, mir den Thunderbird Pro zuzulegen, da ich bei gründlicherem Recherchieren auf einige Schwächen des Basses gestoßen bin, welche doch recht gravierend sind und mich so vom Kauf abhalten.
ich habe nicht gesucht, ob das ´vetten-angebot unseres boardbetreibers das günstigste ist. da kann man aber auch mal recherchieren und nachfragen ;).
kommen wir nochmal zu den vorurteilen:
natürlich habe ich gibson-vögel probegespielt. ich finde deren charakteristik für meine vorstellungen von so richtig stampfenden (blues)rocksachen sogar richtig gut. aber dafür brauche ich keinen fivestring. und dann bin ich immer enttäuscht, wenn ich ´nen epi-vogel in den fingern habe. das sind für mich kleine welten unterschied ...
und ´ne funkmachine? ne. vom sound abgesehen habe ich da gerne auch was, das mir das handling leichter macht.
 
E
esto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.12
Registriert
05.06.10
Beiträge
223
Kekse
77
Ich bedanke mich nochmals für alle Antworten, das Thema hat sich erledigt: der Thread kann geclosed werden. edit *done*
MfG esto
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben