[Kaufberatung] Fortgeschrittener sucht Combo mit max. 100 Watt für 200-300

von hardugo, 06.01.08.

  1. hardugo

    hardugo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 06.01.08   #1
    Hallo zusammen!

    Ja, ich weiß was ihr denkt. Thread Nummer 2453 zu diesem Thema. Ich habe die SuFu benutzt, aber was bringen mir die Tipps an einen Gitarristen, der Metal spielt?
    Wie schon in einem anderen Thread gesagt hätte ich gerne Empfehlungen, die genau in MEIN Bedürfnis-Raster passen :D .

    So, was ich will ist eigentlich klar, undzwar nen neuen Verstärker.
    Hier meine Kriterien:
    - mindestens 50 Watt, aber weniger als 100
    - nicht allzu groß -> tragbar!
    - ca. 200-300€, aber natürlich so billig wie möglich...
    - Band bzw. Proberaumtauglich (aber nur in Maßen, muss jetzt nicht soo laut sein)
    - Musikstil/Sound: nichts krasses, kein Metal oder so, sondern entweder Clean oder leichte Verzerrung
    - kein Modelling, keine Effekte -> kein unnötiger Schnickschnack
    - gerne auch gebraucht


    Ich denke jetzt selber so in die Richtung von Fender Frontman 65Watt, für weitere Vorschläge die zu mir passen bin ich dankbar.
    Frage dazu: Taugen diese "Fame"-Teile vom musicstore was? Ich muss schon sagen, die sind sehr verlockend zu dem Preis aber mach ich mit denen was falsch wenn ich so einen nehme?


    Danke schonmal,
    mfg hardugo

    P.S.: Nochmal sry, aber ich kann mit "Fremd-Info-Fetzen" halt nicht viel anfangen und ein Thread mehr ist jetzt auch nicht so schlimm...
     
  2. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
  3. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 06.01.08   #3
    Gebrauchter Rathamp von Ebay :D Der Peavey Bandit ist ganz gut, aber IMO ein wenig schwach bei angezerrten Sachen. Den Frontman muss man mögen, ich tu es nicht - der kann ganz schön üble Höhen haben...
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 06.01.08   #4
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.01.08   #5
    @Threadersteller:

    bitte schicke mir oder einem anderen Mod einen neuen, aussagekraeftigen Titel.

    Dein Thread wird dann wieder eroeffnet.

    Danke.


    Warum aussagekraeftige Titel
     
  6. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 09.01.08   #6
    So, das der Thread ja jetzt wieder freigeschaltet ist, würde ich gerne meine Suche nach geeigneten Modellen fortsetzen.
    Die Vorschläge, die ihr mir bis jetzt gebracht habt, fand ich persönlich nicht so ansprechend, aber trotzdem vielen Dank!
    Denn Röhre will ich ganz ehrlich nicht, ich bin einer der wenigen Transenliebhaber und ich glaub die Gründe, weshalb ich Röhre nicht mag muss ich hier jetzt auch nicht unbedingt darlegen, denn wenn es jemand nicht mag dann sind das immer die gleichen Gründe und die sind nunmal allbekannt.
    Außerdem fällt der Vorschlag von x-Riff ja auch weg, da es aus praktischen Gründen einfach lieber ein Combo sein sollte.

    Nun habe ich mir als Marke mal Hiwatt angeguckt, ist mir nämlich auch öfters aufgefallen und einige von meinen Lieblingskünstlern spielen die auch. Dann hab ich eben einfach mal bei Thomann nach Hiwatt-Amps gesucht, das Modell, welches für mich am meisten in Frage kommen würde wäre das hier: https://www.thomann.de/de/hiwatt_g50_112r.htm.
    Überraschenderweise habe ich danach noch die Online-Amp-Beratung bei Thomann gemacht, und es kam dann auch genau dieser dabei als bestes Ergebnis raus.
    Somit habe ich mich schon fest dafür entschieden, jetzt bräuchte ich halt nur noch eure Meinung zu dem. Denn das einzige, was mich jetzt vom Kauf abhalten würde ist wenn ihr sagt der ist voll schlecht und ich soll die Finger davon lassen.

    Also danke schonmal.
    mfg hardugo
     
  7. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 09.01.08   #7
    wo kann man sowas machen?
     
  8. Pirate

    Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.08   #8
    ich kenn den jetzt nicht aber alle loben und preisen ja eigentlich den Peavy Bandit...muss ja nicht heissen das der nicht gut ist, guck dir mal auf youtube nen Video dazu an bzw soundbeispiel ansonsten ist der hier doch gut https://www.thomann.de/de/roland_cube_60_modelling_gitarrencombo.htm
    Da hast du Effekte drinnen, super cleansound, tragbar ist er sowieso Metal hat er ein paar super Modelle, Crunch hat er auch einen superschönen und er ist dazu noch vielseitig
     
  9. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 09.01.08   #9
    Da würd ich mal den Hughes & Kettner Edition Blue 60r antesten. Ich habe ihn auch und benutze ihn nur zm üben, ich find das Teil wirklich super für die 250 Euro! Spiele Classic Rock und Bluesiges.
     
  10. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 09.01.08   #10
    @ KingKonci: Weiß ich auch nicht mehr genau, ich habe einfach nen Amp angeschaut und da war halt auf der rechten Seite so ein Feld von wegen "Amp-Beratung" oder so...

    @ Pirate: Gaaaanz oben hab ich ausdrücklich in meine Kriterien reingeschrieben, dass ich keine Effekte im Amp brauche.

    @ Pirate und rübchen: Jaja, danke, nett von euch, aber wie gesagt ich habe mich jetzt eigentlich schon fast sicher entschieden, deshalb brauche ich jetzt auch keine neuen Vorschläge mehr bzw. will auch keine, denn ich bin ein Mensch der leider sehr lange nachdenkt, bevor er sich für etwas entscheidet und ich bin froh dass ich jetzt eigentlich schon soweit bin.

    Gibts denn noch Vorwarnungen und/oder Erfahrungen mit dem Hiwatt?

    mfg hardugo
     
  11. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 09.01.08   #11
    Du hast dich aufgrund einer (imho unpersönlichen) Onlinebratung entschieden? Meinst du mit Beratung etwa die Suche? Wenn das der Fall sein sollte kann ich dein Handeln leider nicht nachvollziehen, zumal T nur zwe Hiwatttransistoramps anbietet (einunddieselbe Serie).

    Lange nachdenken ist in diesem Zusammenhang ein notwendiges Kriterium für einen passenden Amp und langanhaltende Spielfreude, und imho solltest du dich weiter umsehen und die Tipps der User anschauen und Anspielen, oder kannst du die Amps aus der Ferne gut beurteilen, geschweigedenn Vergleichen?
     
  12. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 09.01.08   #12
    @melodycore:
    Nein, es war keine Suche, es war wie ich gesagt habe eine Onlineberatung. Ganz simpel, man gibt ein was man haben will und bekommt passendes ausgespuckt. Ich verstehe nicht, was daran schlimm sein soll und ich habe mich auch nicht nur durch diese Beratung so entschieden.
    Die Tipps der anderen User hab ich in einem Post weiter oben mehr oder weniger vom Tisch geräumt, mit nachvollziehbaren Argumenten (vielleicht nicht für jeden nachvollziehbar, aber ich denke für die meisten).
    Ich kann nicht von mir behaupten, dass ich ein Soundfetischist bin und deshalb erst 20 Amps vergleichen muss, um en richtigen zu finden. Viele Gitarristen haben ja in ihrem Kopf eine konkrete, persönliche Soundvorstellung, welche sie eben verwirklichen wollen und dazu brauchen sie eben den richtigen Amp. Alldas ist bei mir eben nicht der Fall.
    Ich nehme, was ich mir leisten kann und was meinen Kriterien für den Amp entspricht. Für diese Informationen reicht mir das Internet und deshalb verspühre ich persönlich nicht das Bedürfnis, jetzt erst jeden Verstärker zu testen. Wie gesagt, ich habe eben meine preislichen und technischen Anforderungen, wenn diese erfüllt werden, dann is ok.
    Mit dem Sound nehme ich dann einfach, was ich kriege. Ich bin generell Gegner von solchen Kopfvisionen, denn viele Leute geben noch viel mehr Geld aus, um einen Sound zu bekommen, den sie sich vorgestellt haben. Mir persönlich ist es lieber, wenn ich aus dem, was ich realistisch gesehen kriegen kann oder schon habe, das Beste herausholen kann.

    So, ich hoffe das erklärt einiges/alles.


    ! EDIT: Das ist übrigens die besagte Beratung: https://www.thomann.de/de/search_pcform_GF_transistor_gitarren_combos.html
     
  13. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 09.01.08   #13
    Sorry, aber mir kribbelts in den Fingern:D
    Der Link is eindeutig eine suche bei der du die Kriterien eingibst, außerdem steht im link selbst "search"...
    Das einzige Argument, das ich finde ist, dass bei der Onlinesuche der gleiche Amp herrausgekommen ist. Was kein Wunder ist bei zwei Hiwatts.
    Ich würde dir dringend empfehlen das Teil vorher anzuspielen, denn jegliche Meinung, die du hier bekommst ist subjektiv. Somit ist es egal ob jemand sagt, ob der gut oder schlecht ist, eine solche Aussage hat keinen Wert.
    Stell dir vor, der Amp ist vom Charakter her überhaupt nicht für dich passend, was durchaus sein kann, denn die Künstler die du magst und die Hiwatt spielen, spielen sicherlich nicht diesen. Ein Marshall MG klingt halt auhc nicht so, wie man es von anderen Bands gewöhnt ist, die Marshall spielen. Nicht die Marke machts, die Serie machts.

    Aber du meinst ja, dass du nur technische und und preisliche Vorstellungen hast... es geht auch billiger und stärker

    Ich wil dich nicht ärgern, ich will dir helfen
     
  14. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 10.01.08   #14
    Das hab ich selber erkannt, freut mich auch und danke dafür.
    Alles was du geschrieben hast kann ich voll und ganz nachvollziehen. Den Hiwatt mal anzuspielen ist etwas zu umständlich, ich werde ihn mir halt einfach bestellen wenn ich das Geld zusammen habe, dann kann ich ihn auch 1. in aller Ruhe zu Hause und 2. mit meinem Equipment ausprobieren. Wenn er mir zusagt, dann behalt ich ihn und wenn nicht dann schick ich den halt einfach zurück. Ganz einfach und vor allem am komfortabelsten.

    mfg hardugo
     
  15. EP

    EP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 10.01.08   #15
    also guck dir auf jeden fall den peavey bandit 112 an!

    ansonsten ist ein gebrauchte marshall valvestate 8080 oder so ne gute wahl!

    beide haben einen schönen cleansound und ordentliche zerren. also auf jeden fall für deine ansprüche ausreichend!

    ansonsten kannst du dich ja nochmal nach kleinen vollröhren combos umgucken.



    peaz
     
  16. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 10.01.08   #16
    Ich wäre auch für den Hughes & Kettner Edition Blue 60R. Ich spiel daheim den Edition Live, also einen Vorgänger, aber mit gleicher Bestückung und Ausstattung. Er deckt wirklich alles ab, was ich bis jetzt so gebraucht hab. Und für die 60W ist er enorm laut. Unser Bassist nannte ihn immer "Wolf im Schafspelz".

    Aber der Peavey Bandit 112 wäre auch ne gute Wahl, den hatte der Gitarrist aus meiner ehemaligen Band und der Amp hat auch richtig Dampf gehabt.

    Derzeit spiel ich nen Laney LV300H, den gibts aber auch noch als LV100 (50W-Transe, 2 Kanäle, 250 EUR) und als LV200 (65W-Hybrid, 3 Kanäle, 350 EUR), ist sehr vielseitig, hat aber keine zu krasse Hi-Gain-Zerre ... und Rock'n'Roll im Crunch-Kanal auf dem Teil macht tierichst Laune ...
     
  17. VioFi

    VioFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    1.06.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schloss Holte Stukenbrock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 10.01.08   #17
    Wenn wir schon bei der preisklasse sind kann jemmand sagen ob sich ein valvestate S80 stereo chorus 8240 lohnt und ob der laut genug für proben ist oder doch besser den 8280 oder 8080, welcher is den eurer subjektiven meinung nach am besten ? (natürlich spiele ICH an bevor ich kaufe ^^) ach und hab gehört in den modelen unter 80watt(8240) soll keine röhre drinn sein stimmt das ?
     
  18. Pirate

    Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #18
    der Valvestate klingt für mich am vernünftigsten, denn 200-300 Euro Transistorcombos sind nun wirklich nicht bekannt für ihren tollen Crunchsound und nen Hiwatt schon gar nicht...hättest du das Budget höher gelegt hätte ich sogar den Roland Jazz Chorus gesagt mit nem kleinen Marshall Pedal davor aber wenn du coolen Crunch suchst würde ich echt gebraucht nach dem Valvestate suchen ( ich weiss was es für eine Nerverei ist 2 mal seinen Amp zur Pst zu bringen, mein Spider 212 war 2 mal kaputt als ich ihn bekommen hatte und da vergeht dir echt die Laune an dem Vorhaben.)
     
  19. Fanatic.Ice

    Fanatic.Ice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 14.01.08   #19
    Hallo, habe Interesse am Hartge Piggy Back aber auch an jeder gleichwertigen HybridRöhre oder VollRöhre, habt ihr Empfehlungenin der Preisklasse? Sollte aber auch für die Musikrichtungen Rock, HardRock, Metal und Pop allgemein geeignet sein.
     
  20. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 01.05.08   #20
    Hallo Leute!
    Auch hier mal ein kleines Update nach meiner Forumspause:
    Ich war beim Musikladen meines Vertrauens, hab mir den Hiwatt zur Ansicht bestellt, ausgiebig getestet und ich war sehr überzeugt. Kann ich nur empfehlen, das Teil! Ich werde ihn in drei Wochen abholen.

    Grüße, Adam
     
Die Seite wird geladen...

mapping