Kaufberatung für ein Mischpult

von St.Ray, 10.07.07.

  1. St.Ray

    St.Ray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    240
    Erstellt: 10.07.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich suche ein günstiges Mischpult bis maximal 200€. Es sollte mir in etwa folgende Dienste erweisen:

    Das Signal aus dem PC möchte ich aufteilen so dass ich es wahlweise über Kopfhörer oder Boxen bzw. über Kopfhörer und Boxen hören kann. Dabei möchte ich die Lautstärken der beiden Kanäle unabhängig voneinander regeln können.

    Außerdem brauche ich mindestens 2 Inputs - Mikrofon und direktes Line-In - um Gitarren aufzunehmen.

    Effekte oder EQ muss es nicht unbedingt haben.

    Da ich mich auf dem Gebiet kaum auskenne und mir nicht sicher bin, welche Ein- und Ausgänge und Kanäle ich genau brauche, wäre ich für Vorschläge und Tipps dankbar.
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.07.07   #2
    Was für eine Soundkarte hast du denn? Für mich sieht das so aus, als wenn du gar kein Mischpult brauchts, und wenn du bisher eh noch eine standardsoundkarte hast, solltest du dir eh eine bessere kaufen, und dann wäre eine USB-Soundkarte samt Mikrofoneingänegn für dich wohl am sinnvollsten.
     
  3. St.Ray

    St.Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    240
    Erstellt: 10.07.07   #3
    Ich habe eine EMU 0404, mit der bin ich auch ganz zufrieden. Allerdings hat sie nur je einen Ein- und Ausgang. Wenn ich also beispielsweise Musik laut über Boxen hören möchte, muss ich erst unten den Tisch krabbeln, den Kopfhörer aus- und das Kabel zum Verstärker einstöpseln. Und gleichzeitig über Kopfhörer und Boxen hören ist eh nicht drin.
    Also dachte ich an ein kleines schlichtes Mischpult um die ewige Umstöpselei zu beenden und gleichzeitig etwas mehr Komfort bei der Lautstärkeregelung zu haben.

    Wenn es eine einfachere Möglichkeit gibt, klärt mich gerne auf :o
     
  4. St.Ray

    St.Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    240
    Erstellt: 13.07.07   #4
    Gibts denn keine Lösung, die ewige Umstöpselei zu beenden?
     
  5. soneworks

    soneworks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    29.05.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 13.07.07   #5
    Doch :

    Z.B 4 Kanal Mixer :

    2 Kanäle Input
    2 Kanäle als Rückweg für das Signal vom Rechner---> Main Out---> Monitore
    Die selben 2 Kanäle---> Aux 1/2 (pre)---> Headphoneamp
     
  6. St.Ray

    St.Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    240
  7. soneworks

    soneworks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    29.05.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 13.07.07   #7
    Na ja, ich hatte jetzt keinen DJ Mixer im Sinn. Damit kenn ich mich nicht gut aus.
     
  8. St.Ray

    St.Ray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    240
    Erstellt: 15.07.07   #8
    Was hattest du denn im Sinn? Ich kenne mich da nämlich garnicht aus und weiß nicht wirklich worauf man achten sollte.
    Es gibt doch bestimmt Standard-Lösungen, die preiswert aber trotzdem qualitativ gut sind.
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.07.07   #9
    Also die Lösung aus Soundkarte mit 2 Line-Eingängen (wie die verbrietet emu 0404) und einem kleinen Mischpult davor (einmal als Mikrofonverstärker für die Eingangsektion, andererseits als Abhörkonsole um Lautstärkeregler für Kopfhörer und Monitore zu haben) ist schon sinnig und üblich. Nur wird der Bedarf da immer geringer, weil man ja statt der Mischpult-PCI_Soundkaretn kombi auch ein entsprechend Ausgestattets USB-Interface kaufen kann (z.B. gibt es jetzt ja auch eine EMU 0404 USB ;)), was ich bei einem Neukauf persönlich auch bevorzugen würde, weil praktischer.
    Aber Mischpulte für deinen Zweck wären eher solche, wobei mir gerade einfällt, dass man doch nicht die kleinsten pulte nehmen kann, wenn man Monitore und Kopfhörer getrennt regeln möchte, sondern etwas mehr ausgeben muss:
    http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Tapco-Blend-6-prx395751219de.aspx
    https://www.thomann.de/de/soundcraft_compact_4.htm
     
Die Seite wird geladen...

mapping