Kaufberatung: Kleine Aktiv-Box/Anlage für Improtheater

McCoy

McCoy

HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.786
Kekse
96.276
Ort
Süd-West
Hallo Kollegen,

mit dem Improtheater benutzen wir seit 9 Jahren zwei Voice Systems Contact. (Das Bild auf der Seite stimmt nur bedint: Die Box sieht genauso aus, hat aber keine koaxial-Speaker. Das Bild ist von der Contact CX).
Die Daten dieser Box:
  • Unterkategorie: Fullrange Box
  • Bauform: Multifunktionsgehäuse
  • Interne X-Over: Nein
  • Bestückung: 8" Breitband
  • Abstrahlverhalten: k.A.
  • Endstufenleistung: 120 Watt rms
  • Übertragungsbereich: 63 Hz bis 20 kHz
  • Schalldruck (max./1m): 114 dB
  • Besonderheit: 2-Band EQ zur optimalen Anpassung
  • Anschlüsse: XLR Mic In; XLR-Combi Line In; Klinke Line In und Klinke Out
  • Hochständerflansch: ja
  • Flugfähigkeit: nein
  • Gehäusematerial: Polypropylen, in grau
  • Abmessungen: 278 x 342 x 258 mm
  • Gewicht: 6 kg
Eine dieser Boxen gibt so langsam den Geist auf, daher muß Ersatz her.

Hier der Fragebogen:

Über mich / uns:

Professionelles Improtheater. In der Regel stellt der Veranstalter die Anlage, nur in seltenen Ausnahmefällen müssen wir selbst etwas mitbringen. Ansonsten für den Proberaum, und dort nur für's Keyboard. Manchmal benutzen wir die Boxen bei vom Veranstalter gestellter Anlage ach als Monitor. In der Regel sprechen die Schauspieler ohne Mikro, ein Mikro wird dann nur zum Ansagen und zum Singen benutzt. Das Keyboard läuft über die Anlage. Wir brauchen keine brachiale Lautstärke. Aber wenn sich das Publikum Heavy Metall wünscht, kommen die bisherigen Boxen an ihre Grenzen.

Hier könnt ihr euer Vorwissen und bisherige Erfahrungen (Vorlieben / Hates) eintragen.

Der Vorteil an den bisherigen Voice Systems sind die Maße und das Gewicht: 278 x 342 x 258 mm, 6,5 kg. So sollte es wieder sein.

1.) Anwendung

a) Musikart:

[ ] DJ- und Playback-Anwendungen
[x ] Sprache
[ ] Verleih
[x] Livemusik (Band / Orchester)

Stil: Improtheater

Bandbesetzung / was soll über die Anlage gehen:
2 - 3 Mikros (Thomann-SM 58 Nachbau)
Roland-Arranger-Keyboard


b) Größe und Location der Veranstaltungen:
Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

[x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[x?] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Übliche Größe der Locations, in m²:

[x] 50 m²
[ ] 100 m²
[ ] 200 m²
...

[ ] genaue Abmessung (falls bekannt): ______

obige Angaben für [ ] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.


c) Anzahl und Art der Boxen:

[ ] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore


d) aktiv / passiv

[x] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal / was will der von mir?



2.) Budget

Hier die Vorgaben vom Chef der Truppe:
Die alte Box ist eine Voice Systems Contact
wurde am 14.6.2004 bei DDD Music gekauft und hat damals
290,- (pro Stück) gekostet.

Ich denke so viel können wir auch wieder ausgeben:
zwischen 250,- und 350,- für eine Box.


Hauptsache, sie passt zu der Anlage und der anderen Box ist stabil und vor allem hält ein paar (möglichst mindestens 10) Jahre.
Die ganze Anlage hat nur 735,- gekostet (2 Boxen, Verstärker und ein paar Kabel - ohne Mikros!)
erwünscht: s.o.
absolutes Maximum: ____



3.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

Kleinmischpult 6-Kanal (Marke weiss ich gerade nicht, Behringer wars nicht)
Mikros/Kabel
1x Voice-Systems Contact

___

[x] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken



4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollte halt zum Proben reichen
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)



5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[x] mittelfristig sollts schon halten
Die letzte Box hielt 9 Jahre.

[ ] wir halten ewig!



6.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
[x] neu
[ ] gebraucht
[ ] egal


Viele Grüße aus der Keyboardecke,
McCoy
 
Kartoffel

Kartoffel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.17
Registriert
13.09.06
Beiträge
478
Kekse
671
Ort
Deister
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
McCoy

McCoy

HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.786
Kekse
96.276
Ort
Süd-West
Warum die selbe Box nicht wieder anschaffen?

Klar kommt das auch in Frage. Aber es könnte ja sein, daß jemand kommt und sagt: Bist Du wahnsinnig, da gibt es was viel besseres für weniger Geld ... :nix:

Ein Überlegung von mir war auch, ob man nicht eine Voice Systems Contact CX dazu kauft. Das ist die mit dem Koaxiallautsprecher.

  • Unterkategorie: Fullrange Box
  • Bauform: Multifunktionsgehäuse
  • Interne X-Over: ja
  • Bestückung: 8" LF-Treiber/1" HF-Treiber
  • Abstrahlverhalten: 60° x 60°
  • Endstufenleistung: 150 + 30 Watt rms
  • Übertragungsbereich: 50 Hz bis 20 kHz
  • Schalldruck (1W/1m): 96 dB
  • Schalldruck (max./1m): 117 dB
  • Besonderheit: inkl. Klangregelung und Limiter
  • Anschlüsse: XLR Mic In; XLR-Combi Line In; Klinke Line In und Klinke Out
  • Hochständerflansch: ja
  • Flugfähigkeit: nein
  • Gehäusematerial: Polypropylen, in grau
  • Abmessungen: 278 x 342 x 258 mm
  • Gewicht: 6,5 kg
Ich weiss aber nicht, ob es Sinn macht, eine Contact CX mit einer Contact ohne CX nebeneinander zu betreiben. Man könnte dann, wenn die zweite Box auch irgendwann den Geist aufgibt, diese auch durch eine Contact CX ersetzen.

Viele Grüße,
McCoy
 
Y

yamaha4711

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.012
Kekse
12.564
Ich hab jetzt mal ein wenig gesucht.... alles Fehlanzeige.

Das was ihr da habt ist so gesehen die eierlegende Wollmilchsau für euer Vorhaben.

Andere Systeme, wie z.B.
HK Lucas Nano
Yamaha Stagepass
KRK Rootkit
und andere Klein und Kleinstbeschallungssysteme haben folgende Nachteile:
Budget
max. SPL
Richtwirkung
Anschlußmöglichkeiten
Abmessungen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
McCoy

McCoy

HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
28.04.05
Beiträge
10.786
Kekse
96.276
Ort
Süd-West
Von den Zahlen her ist die Cromo 8+ tatsächlich so ähnlich wie die größere der beiden Voicesystems (Contact CX), aber billiger.
Die Yamaha Stagepass kenne ich und finde, daß die Voice Systems besser klingen.

Schade, von den Cromo 8+ gibt es noch ken Review im Board. Die Voice Systems CX gehen in den Bässen etwas weiter runter.

Im Moment geht meine Überlegung dahin, die kaputt gehende Contact durch eine Contact CX zu ersetzen und wenn die andere Contact auch kaputt geht, die 2. Contact CX dazu zu kaufen.

Der Chef des Ganzen ist leider etwas sparsam veranlagt ... :rolleyes:
 
Y

yamaha4711

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.012
Kekse
12.564
Ähm... Mischen würde ich die zwei Teile nicht, denn die CX hat ja auch einen HT. Das klingt in jedem Fall anders und man wird die beiden nicht wirklich angleichen können. Daher wird es hörbare Unterschiede zwischen den beiden LS geben und ich denke das wird das Publikum, wenn dies etwas genauer hinhört, doch irritieren.

So ein Stagepass ist halt für ne Jamsession OK. Auch für ambitionierte Hobbymukker ist das Ding OK. Wenn's aber ernsthaft sein soll, dann würde ich auch etwas anderes nehmen.
 
mHs

mHs

PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.702
Kekse
47.435
Die Cromo 8+ kenne ich nicht. Die 12er aus der Familie, die Cromo 12+ hat mich in unserem Aktivboxentest eher enttäuscht. Das kann und soll jetzt keine Wertung der 8er sein, nur die Aufforderung zu gründlichem Probehören vor dem Kauf.
 
chris_kah

chris_kah

HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.693
Kekse
71.375
Ort
Tübingen
Ich werfe mal die dB K300 (https://www.thomann.de/de/db_technologies_k_300.htm) ins Rennen. Die Box habe ich selber.
Die Voice Systems Contact CX habe ich mal vor einigen Jahren auf Empfehlung eines Kollegen getestet und die ist ganz schnell wieder aus dem Rennen gewesen. Das Horn ist ziemlich gerichtet, Klangverfärbung nach außen, die Box hat für den Preis recht wenig Dampf, was du ja auch so siehst:
Aber wenn sich das Publikum Heavy Metall wünscht, kommen die bisherigen Boxen an ihre Grenzen.

Dagegen ist die K300 eine ganze Klasse durchsetzungsfähiger. Und noch ein Kilo leichter (5.5 kg, passt in einen City-Rucksack). Hat aber keinen Mixer und geht nur bis 70 Hz. Sie unterscheidet sich deutlich von der Voice Systems. Das könnte ein Problem sein, wenn ihr beide gleichzeitig betreibt.
Hier mein Review dazu.
Gruß
Christoph
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben