Kaufberatung: Mikrofon (und Zubehör) für Youtube/Musikaufnahmen

F
FzN
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.13
Registriert
26.08.05
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo, liebe Musik-Boarder,

Ich habe mich entschlossen mir ein Mikrofon zuzulegen, bin allerdings vom schier unendlichen Angebot völlig überfordert. Daher wollte ich mir hier mal einige Meinungen einholen. Zunächst aber mal meine Voraussetzungen und Anwendungsbereiche:

Meine bisherige Ausrüstung:

Ist nicht nennenswert. Ich benutze derzeit ein günstiges Headset von Creative, das über den Onboard Chip meines Mainboards betrieben wird. Eine vernünftige Soundkarte (PCI(e))/Extern) ist nicht vorhanden. Zum Aufnehmen nutze ich derzeit Audacity.

Anwendungsbereiche:

1. Youtubing/Podcasting:
Häufigster Einsatzzweck ist die Erstellung Videos für Youtube. Tutorials, Let's Plays, Reviews. Zwar betreibe ich auch ab und an einen live stream und hi und da ist auch mal das Durchführen eines Podcasts geplant, aber primär geht es mir um Aufnahmen, die ich nachbearbeiten und hochladen kann, nicht so sehr um live Übertragung.
Mein headset Mikro erzeugt dabei ein dermaßen starkes Eigenrauschen, das bei gehobener Lautstärke selbst nach angewandter Rauschentfernung nicht gänzlich verschwindet - mal ganz abgesehen vom bescheidenen Klang. Daher möchte ich da jetzt mal etwas nachrüsten.

2. Gesangsaufnahmen:
Wenn ich schon dabei bin und ein besseres Mikrofon anschaffe, würde ich es auch gerne für Gesangsaufnahmen nutzen. Ich erwarte hier keinerlei professionelle Aufnahmequalität. Auch hier geht es vermutlich um uploads auf Youtube, oder um Demoaufnahmen für Freunde/Bekannte. Zum Einsatz kommen meine Stimme (Bariton), sowie die meiner Freundin (Sopran).

3. Gitarrenaufnahme:
Evtl. soll ab und an mal eine Akustikgitarre aufgenommen werden. Auch hier gilt: es geht mir nicht um super professionelle Aufnahmen.

Nun der Knackpunkt: Das Budget. Ich bin Anfänger im Aufnahmebereich und daher suche ich etwas im unteren Kostenbereich. Ich weiß: wer billig kauft, kauft zweimal, oder dreimal, oder... Aber das nehme ich nun ersteinmal in Kauf. Mikrofon + Zubehör sollten insgesamt 350€ nach Möglichkeit nicht wesentlich überschreiten.

Probleme und Fragen:

1. Der Raum:
Ich verfüge nicht über ein Studio. Ich möchte das Mikrofon am PC nutzen und der steht auf einem Schreibtisch in einem stinknormalen Büro. Der Raum ist ca. 4m x 3,6m groß. 1 doppeltes Fenster an der Wand in meinem Rücken. An den Wänden stehen diverse Bücherregale. Im Zentrum liegt ein Teppich. Umgebungsgeräusche sind jedoch gering, da der Raum auf der Rückseite des Hauses abseits der Straße liegt. Das einzige mehr oder weniger permanent vorherrschende Störgeräusch ist die Lüftung des PCs. Diese wird unter Last auch ziemlich laut, und da ich ja ab und an auch mal paralell zum gameplay kommentieren möchte, könnte das zum Problem werden.

2. Welche Art von Mikrofon?:
Großmembran, Kleinmembran, Dynamisch? Himmel hilf! Ich kenne mich zu schlecht aus, um da wirklich fundierte Entscheidungen treffen zu können.

So. Unter diesen Vorbedingungen suche ich nun also ein Mikro. Ich tendiere derzeit zu einem Großmembranmikrofon, allerdings habe ich bedenken, dass ich hier aufgrund vorherrschender Umgebungsgeräusche Probleme kriegen könnte, und ein dynamisches evtl. besser wäre. Momentan bin ich auf dem Stand, mal Großmembraner zu testen und einfach zu schaun, ob es funktioniert, oder ob die Abnahme einfach zu sensibel ist.

Da ich gerne auch im "Laufenden Spielbetrieb" kommentieren möchte, wäre es schön wenn die Aufnahme auch mit einer gewissen Entfernung vom Sprecher zum Mikro (ca. 40-70 cm) noch vernünftig gelingt. Nach vielem Lesen kristallisieren sich erst einmal zwei Mikros für mich heraus:

1. Rode NT1-A - Ein Einsteigerklassiker. Ich lese weitestgehend gute bis sehr gute Bewertungen, es liegt preislich inkl. Spinne und Popfilter momentan bei 185€.
(https://www.thomann.de/de/rode_nt1a_complete_vocal_recording.htm)

2. Audio Technika AT 2035 - Wurde hier im Forum mehrfach empfohlen. Kommt mit Popfilter vermutlich ein paar Euro teurer, ist aber preislich ähnlich angesiedelt.
(https://www.thomann.de/de/audio_technica_at2035.htm)

Ich lese, dass das Rode recht präsente Höhen hat, das AT etwas neutraler ist. Gibt es hier empfehlungen, gerade auch für den Bereich Akustikgitarre?

Die nächste Frage stellt sich beim Audiointerface. Ich würde das Mikro gerne über ein USB Interface betreiben. Dazu kommt, dass hier auch eine E-Gitarre und ein VOX Tonelab SE herumstehen. Falls möglich sollte das Interface also auch eine Anschlussmöglichkeit für die E-Gitarre haben. Das ist aber keine Priorität. Wenn es im Budget mitzunehmen wäre, wäre das schön.

Folgende Geräte habe ich mal ins Auge gefasst. Allesamt verfügen über die nötige Phantomspeisung und haben halbwegs ordentliche Bewertungen erhalten:

1. Steinberg CI1 - Wurde hier im Forum empfohlen. Ich habe allerdings gelsen, dass es unter Windows 7 Probleme mit den Treibern geben kann. Weiß da jemand näheres? Kostenpunkt: 99€
(https://www.thomann.de/de/steinberg_ci1.htm)

2. Focusrite iTrack Solo - Ist primär für die Benutzung am iPad/Mac ausgelegt, soll wohl aber auch am PC funktionieren. Würde alles bieten, was ich suche: Eingänge für Mikro und Gitarre und die 48V PP. Kostenpunkt: 119€
(https://www.thomann.de/de/focusrite_itrack_solo.htm)

3. Focusrite Scarlett 2i2 - Bietet 2 Eingänge und wäre bei 139€. Ist zudem nicht so sehr auf Apple ausgelegt.
https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_2i2.htm

4. Presonus AudioBox USB - Auch hier hat man zwei Eingänge. Wenn ich richtig gelesen habe, sind das Combo Buchsen die Mikro und Gitarre handhaben können. Auch hier kenne ich mich nicht aus. Entstehen dadurch Nachteile? Kosten bei knapp 130€
(https://www.thomann.de/de/presonus_audiobox_usb.htm)

5. M-Audio M-Track - Auch hier gibt es zwei Eingänge, diesesmal separat für Mikro und Gitarre. Wäre zudem mit 90€ etwas günstiger. Allerdings habe ich irgendwo gelesen, dass die Phantomspannung ein ordentliches Rauschen mit sich bringt. Hat da jemand Erfahrungen?
(https://www.thomann.de/de/m_audio_m_track.htm)

6. Behringer Xenyx 302 USB - Dieses Mischpültchen mal außer Konkurrenz eher als Frage. Ich sehe viele Leute, die das Ding mit dem Rode NT1-A benutzen und dabei auch ganz ordentliche Ergebnisse erzielen. Der große Vorteil: nur 45€. Allerdings liefert das Gerät nur 15V Phantomspannung. Ich weiß wie gesagt, dass zumindest das Rode damit funktioniert, aber sollte ich da dann nicht Qualitätseinbusen hinnehmen müssen? Darüber hinaus: Behringer's Ruf ist ja eher "meh". Allerdings heimst der kleine Kasten auch reihenweise sehr gute Bewertunge ein. Hat da evtl. jemand Erfahrunge mit dem Gerät?
(https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_302_usb.htm)

Zu guter Letzt brauche ich noch ein Stativ. Ich würde gerne ein Tischstatif verwenden, da ich nicht übermäßig viel Platz für Standstative oder Mikrofonarme habe. Zwei habe ich mir mal näher angesehen:

1. K&M 232 BK - Das scheint zum Standard zu gehören. Ist angeblich stabil genug um auch ein schwereres Großmembran Mikro tragen zu können. Ich habe nur bedenken, dass das Mikro aufgrund der recht geringen Stativhöhe dann zu niedrig steht, bzw. ich weiß nicht ob die Schraubvorrichtung der Spinne das Neigen des Mikrofons ermöglicht.
(https://www.thomann.de/de/km_232bk.htm)

2. Millenium DS100 - Ein "Mini Mikroarm", den ich an die Tischkannte schrauben könnte. Hier habe ich allerdings Bedenken, ob das Teil ein schwerers Mikro stabil in Position halten kann. Gibt es Erfahrungsberichte?

Selbstverständlich bin ich in allen Bereichen auch für alle Alternativvorschläge offen. Ich bitte nur darum, von wesentlich teureren Alternativnennungen (bzw. dem Verweis auf das geringe Budget) abzusehen. Viel mehr ist nicht drin. Ich weiß, dass ich damit nicht das non plus ultra der Recordingwelt anschaffen kann, aber das ist auch nicht mein Ziel. Ich würde mich v.a. über Erfahrungsberichte zu den genannten Geräten freuen, bzw. Für Alternativempfehlungen in ähnlichem Leistungs- und Preisbereich und sonstige Hinweise und Kommentare. Wenn ich schwere Denkfehler mache, dann weist mich da natürlich bitte auch drauf hin ;)

Liebe Grüße,
David
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.318
Kekse
56.092
Ort
NRW
Hallo, David,

...schon mal gute Vorarbeit :great:! Bei einigem kann ich Dir weiterhelfen, obwohl die ganze Videoschiene nicht sooo mein Ding ist.

Beim Mikrofon würde ich auf das AT2035 setzen, das hat das NT1a als bester Einsteigertip glorreich beerbt. Das Xenyx 302 USB laß' mal am besten außen vor. Das macht mit seinen Miniklinkenanschlüssen für Kopfhörer und Mic durchaus Sinn im Podcasting-Bereich, aber wie Du schon schreibst, es liefert eben nur 15 V. Mein eigener Test "NT1a an 302" ergab zwar keine gravierenden Klangeinbußen, aber da Du ohnehin auch Gesang und Gitarre aufnehmen möchtest, würde ich lieber gleich zu etwas Amtlichem greifen.
Wenn Du - Du schreibst auch "E-Gitarre" - eine outputstarke Klampfe hast und mit ordentlich high gain spielst, dann kann das kleine Scarlett 2i2 ggfs. Probleme machen - die Eingänge können übersteuern (das 2i4 hat dann einen Pad-Schalter, der dies behebt).

Die Combobuchsen bei den Interfaces (also XLR und Klinke in einer Buchse zusammen) haben übrigens keinerlei Nachteile. Ach ja, und bei den Stativen: Wenn's irgend geht, K & M! Die sind einfach solider, und sollte man doch mal ein Ersatzteil brauchen, kriegt man wirklich alles nachgekauft...

Viele Grüße
Klaus
 
T
totalerunfug
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.14
Registriert
29.09.13
Beiträge
167
Kekse
0
Das AT 2035 mit dem Steinberg ci1 ist eine gute kombination.
Das Interface läuft bei mir mit null Problemen unter win7. Treiber gibts bei Steinberg auf der Seite.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.861
Kekse
10.471
Ich würde aber überlegen, mir für die Spiele ein Hedaset zu kaufen. Mit Großmembraner ist das nicht so tolle.


Du kannst in Deinen PC auch leisere Lüfter einbauen (lassen).
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben