Kaufberatung: Nord Electro HP, Nord Piano oder Roland RD700NX??

R
Reamon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.21
Registriert
16.01.04
Beiträge
224
Kekse
820
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 2600€
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[x ] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[ ] Anfänger
[x ] Fortgeschrittener
[ x] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[x ] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[x ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
___________________________________ _______________

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu 25 kg


(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[ x] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[x ] 73/76
[ x 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[x ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ x] ja: Piano und Rhodes/E-Pianos___________________________________ _______________
[ ] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[x ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________


Hi alle!

Ich will mir ein neues Keyboard leisten, welches
1. eine möglichst Klavierähnliche Tastatur hat, sprich gewichtet.
2. möglichst gute Rhodes/E-Pianosounds und Pianosounds hat.

Bisher tendierte ich zum Nord Electro 3 HP, aber dann bin ich noch auf das Nord Piano 2 und das Roland RD-700NX gestossen.
Welche Erfahrungen habt ihr mit den 3 Instrumenten bezüglich meinen 2 obengenannten Kriterien?

Danke im voraus und grüsse!
 
Eigenschaft
 
andi85
andi85
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
20.07.05
Beiträge
6.147
Kekse
7.489
Ort
MUC
Das ist doch schon mal eine gute Auswahl, falsch machen kann man in der Liga eigentlich nicht mehr viel. Jeder Hersteller hat eben seine eigene "Handschrift", die sich mit deinem Geschmack vertragen sollte.

Die beiden Nords sind sicher sehr gut - es kann allerdings sein, dass du das Roland im Anschlag als klavierähnlicher empfindest, und mit der Ansicht wärst du auch nicht allein.

An weiteren Alternativen gibts nicht mehr viel: Das Kawai MP-10 wird dir zu schwer sein, außerdem ist die Klangauswahl eher beschränkt. Das MP-6 ist zwar ein schönes Teil, aber eben eine Klasse unter deiner. Höchstens das Yamaha CP5 könntest du noch ansehen, das hat sehr gute Akustikpianos und sehr gute E-Pianos - eine ganz anderer Charakter als Nord, aber sehr gut spielbar und sehr detailliert und praxisgerecht abstimmbar (finde ich).
 
Puls
Puls
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Registriert
15.05.07
Beiträge
1.312
Kekse
3.421
Ort
Südbaden
Das ist doch schon mal eine gute Auswahl, falsch machen kann man in der Liga eigentlich nicht mehr viel. Jeder Hersteller hat eben seine eigene "Handschrift", die sich mit deinem Geschmack vertragen sollte.

Die beiden Nords sind sicher sehr gut – es kann allerdings sein, dass du das Roland im Anschlag als klavierähnlicher empfindest, und mit der Ansicht wärst du auch nicht allein.

An weiteren Alternativen gibts nicht mehr viel: Das Kawai MP-10 wird dir zu schwer sein, außerdem ist die Klangauswahl eher beschränkt. Das MP-6 ist zwar ein schönes Teil, aber eben eine Klasse unter deiner. Höchstens das Yamaha CP5 könntest du noch ansehen, das hat sehr gute Akustikpianos und sehr gute E-Pianos – eine ganz anderer Charakter als Nord, aber sehr gut spielbar und sehr detailliert und praxisgerecht abstimmbar (finde ich).

Großer Vorteil des Nords sind find ich die austauschbaren Sounds. Bei welchem Hersteller kann man denn sonst zwischen diversen Steinways, Börsendorfer, Yamahas etc nach seinem Gusto auswählen? Schau dir am besten mal die Clavia-Seite an und hör dich
durch die Sample-Library.

Lg
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
hör dich durch die Sample-Library.
Besser noch: Durch die Piano-Library ;) Eine Sample-Library gibts nämlich auch, aber da sind ganz andere Sounds drin.
Klingt jetzt vielleicht nach einer Kleinigkeit, aber bei Clavia spricht man eben immer von "Piano Library" und "Sample Library", insofern ist die Verwechslungsgefahr schon da.
 
Puls
Puls
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Registriert
15.05.07
Beiträge
1.312
Kekse
3.421
Ort
Südbaden
Besser noch: Durch die Piano-Library ;) Eine Sample-Library gibts nämlich auch, aber da sind ganz andere Sounds drin.
Klingt jetzt vielleicht nach einer Kleinigkeit, aber bei Clavia spricht man eben immer von "Piano Library" und "Sample Library", insofern ist die Verwechslungsgefahr schon da.

Hast recht, hab ich auch gemeint :) Am besten alles anhören :rolleyes:
 
maurus
maurus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
08.10.10
Beiträge
682
Kekse
1.578
Ich würde sagen: Go Nord!

Aber das RD700NX hat auch seine Fans. Only you can decide.
 
goepli
goepli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.21
Registriert
07.06.06
Beiträge
740
Kekse
844
Ort
Südliches Berliner Umland
Hi,
ich selbst hatte das RD 700 NX - auch alle RD 700 (xx) davor. Bin letzendlich beim Nord gelandet und nun richtig zufrieden.
- Allerdings für kleinere Besetzungen wie beispielsweise ein Jazzduo war das RD 700 NX auch sehr OK - Der Anschlag ist pianomäßiger, aber mir liegt der etwas leichtere Anschlag des Nordstage 88-2 persönlich mehr (repitiert besser) Die Rhodes klingen m E. geiler und die Sounds sind - wie oben bereits erwähnt - kosenlos austauschbar.
Man kann aber beim RD 700 NX sowohl bei den Natural-Pianos als auch bei den Natural-E-Pianos in die Tiefe gehend viele wichtige Einstellungen an bestimmten Parametern vornehmen. (Fast alles, was ich bei meinem original Rhodes Mark I schrauben konnte , war beim 700NX virtuell auch regelbar)
Dann klingt es erst. Das hört man beim Probieren im Shop natürlich nicht.
In einer Band fehlt dem RD700NX allerdings etwas die Durchsetzungsfähigkeit der Pianosounds. Für mich klangen sie einerseits zu mulmig, andererseits oben wieder zu klirrig.
Das ist bei den Nords anders. Die klingen für mich klarer und durchsetzungsfähiger. Das muss man selbst probieren und entscheiden.
Aber mit den werkseitig eingestellten Sounds der Geräte kommt man hinsichtlich der endgültigen Beurteilung auch nicht weit.....
 
Zuletzt bearbeitet:
murrel
murrel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.16
Registriert
18.06.12
Beiträge
257
Kekse
227
Beim Roland gefällt mir die Tastatur etwas besser - bei Nord wirkt die immer etwas klapprig und macht irgendwie auch mehr Lärm. In puncto Sound mag ich allerdings auch den Nord lieber. Den RD700 gibt ja auch schon seit Nov. 2010 - ich könnte mir aber vorstellen, dass da bald ein Nachfolgemodell am Start ist.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben