Kaufberatung (vergleich)- Combo bis 400€

J
jein
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Registriert
08.02.09
Beiträge
10
Kekse
113
Hi,
nach einem langem Auslandaufenthalt geht es für mich zurück nach Deutschland.
Bisher hatte ich das Glück in einem Proberaum mit gestelltem Verstärker zu spielen, jetzt muss ein eigener her.
Top+Box bei dem Preis ist nicht drin, gebraucht kommt leider auch nicht infrage.

Gebraucht wird das Ganze (wie immer?) für den Proberaum und kleiner Gigs.
Eine feste Band habe ich noch nicht, aber wahrscheinlich werde ich von der Lautstärke her gegen 2Gitarristen+Drums+Sänger oder Keyboard+Gitarre+Drums+Sänger antreten müssen.

Der Stil variiert, von Jazz bis Punk ist alles drin. Bass ist ein Schecter Diamond Omen, vom Grundsound her würde ich gerne Richtung Tool/Red Hot Chili Peppers/Muse gehen. Ich weiß, für den Preis (400 mit ein bisschen Luft nach oben) ist nicht viel drin:(

Die 3 Kandidaten:
http://www.musik-service.de/PeaveyTourTKO115-prx395771617de.aspx
399 kostet der soweit ich weiß.

https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_mb115.htm
Leicht und auch noch GK, deren Sound ich normalerweise richtig gut finde. Mein Favorit. Allerdings weiß ich nicht, ob die Lautstärke ausreicht.

https://www.thomann.de/de/ashdown_magc115300.htm
Preislich ein bisschen drüber, aber wenn der Ashdown eindeutig besser ist auch noch in Ordnung.

Was meint ihr? Andere Vorschläge?

Ich hoffe es erbarmt sich jemand mir zu Helfen:rolleyes:
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.256
Kekse
19.420
Eine feste Band habe ich noch nicht, aber wahrscheinlich werde ich von der Lautstärke her gegen 2Gitarristen+Drums+Sänger oder Keyboard+Gitarre+Drums+Sänger antreten müssen.
Antreten ist wohl die falsche auslegung. Letzendlich musst du dich in der Lautstärke nur mit dem Drummer messen. Der Rest hat üblicherweise Volume-Regler...

vom Grundsound her würde ich gerne Richtung Tool/Red Hot Chili Peppers/Muse
Aso :) Ähm was denn davon genau? Den Plek-Sound von Herr Chancellor? Den Slap-Sound von Flea oder die Zerre von Chris Wolstenholme? Sehr gegensätzliche Wüsche ;)

Zu den drei Kandiaten:
- Der TKO scheint nicht mehr zu bekommen zu sein...
- den GK kenn ich noch nicht. Allerdings sollten 200W mit 1*15 für die meistens Bands ausreichen...
- der Ashdown ist solide, runde Sache. Nen klassischer Combo ohne Schnickschnack. Tut.

Ashdown ist vom Sound her viel weicher und tiefer ausgelegt als Gallien-Krueger. GK ist eher knallig/höhenreich... was man da jetzt lieber mag ist Geschmackssache.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.162
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Jein,

der TKO wird schon seit über einem halben Jahr angekündigt und kommt dann doch nicht ...
Warum das so ist und wann er kommt, weiß ich nicht ...

Nachteil ist, dass man den GK nicht aufrüsten kann.
Ja; der Preis des MAG scheint vor Kurzem um 50 Euro erhöht worden zu sein. Ihn kann man aber mit einer Zusatzbox erweitern. Mehr Membranfläche, mehr Leistung.
Den Roland CUBE solltest Du zumindest antesten. Ob er Dir gefällt, weiß ich nicht. Er dürfte aber mit den anderen zumindest ohne Zusatzbox mithalten können.

Gruß
Andreas
 
J
jein
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Registriert
08.02.09
Beiträge
10
Kekse
113
Erstmal ein Danke für eure Antworten!
Antreten ist wohl die falsche auslegung. Letzendlich musst du dich in der Lautstärke nur mit dem Drummer messen. Der Rest hat üblicherweise Volume-Regler...

Aso :) Ähm was denn davon genau? Den Plek-Sound von Herr Chancellor? Den Slap-Sound von Flea oder die Zerre von Chris Wolstenholme? Sehr gegensätzliche Wüsche ;)
Dummerweise läuft es meistens auf "antreten" hinaus, gerade bei kleineren Gigs ohne PA:(
Ich bin niemand, der auf 11 im kleinen Proberaum dreht.
Das mit den Wünschen ist ja immer so eine Sache:p
Grundsätzlich "springe" ich zwischen diesen drei Extremen. Slap/Plek/Zerre kann man beim Verstärker eh nicht einstellen, es geht eher darum, dass ich einen Grundsound habe der mit den drei Sachen vernünftig klar kommt. Übrigens hat Herr Wolstenholme auch einen schicken clean Sound in petto...

Dann ist der TKO wohl erstmal gestrichen.

Das mit dem Antesten wird leider nichts, habe hier (Ende der Welt) bisher nichts gefunden und wenn ich in Deutschland bin werde ich es mindestens für ein halbes Jahr nicht Musik-Service oder zum großen T schaffen. Blindkauf also, auch wenn ich nicht glücklich damit bin.

Den GK würde ich mit der Möglichkeit zum Aufrüsten sofort nehmen, aber ohne...
Langfristig wäre genau das nämlich mein Ziel, erst Combo, dann vernünftige Box die noch zum Erweitern da ist und am Ende ein Topteil für die Box.
CUBE, GK oder Ashdown... So richtig komme ich nicht weiter:gruebel: Ich hoffe, dass berüchtigte "darüber schlafen" hilft.
Wie verhält sich der CUBE denn im Zusammenspiel mit Tretminen?
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.256
Kekse
19.420
Wie verhält sich der CUBE denn im Zusammenspiel mit Tretminen?
Ich weiss nicht genau, worauf du mit dieser Frage hinaus willst?
Er macht da eigentlich keine Probleme... warum sollte er?

Übrigens hat Herr Wolstenholme auch einen schicken clean Sound in petto...
Klar, aber der ist nicht wirklich markant finde ich... Wenn man vom Muse-Bass-Sound redet, meint man üblicherweise den angezerrten Muff-Sound ala Starlight, Hysteria & Co...
 
J
jein
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Registriert
08.02.09
Beiträge
10
Kekse
113
Ich weiss nicht genau, worauf du mit dieser Frage hinaus willst?
Er macht da eigentlich keine Probleme... warum sollte er?

Klar, aber der ist nicht wirklich markant finde ich... Wenn man vom Muse-Bass-Sound redet, meint man üblicherweise den angezerrten Muff-Sound ala Starlight, Hysteria & Co...

Weil ich hier über einen recht alten Hartke spiele, mit dem sich jeder Effekt mies anhört.
(Störgeräusche, krachen in der Box, Verzerrung des Signals und das selbst wenn man nur einen Tuner einstöpselt)

Man könnte jetzt bezüglich Muse eine Diskussion anfangen, schließlich wird gerade der so markant verzerrte Sound inzwischen eher wenig verwendet aber who cares?. Du hast recht, ich nicht:D

Zurück zum Thema. Dank Geburtstag hat sich das Budget ein bisschen erhöht und da ich das Ganze über diverse Bushaltestellen (mit umsteigen) schleppen werden muss ist es jetzt doch Top+Box geworden. GK Backline Top und die passende Backline 210 Box, damit das ganze transportabel bleibt.

Vielen Dank euch beiden trotzdem nochmal.

P.S. Ich habe hier 10 fertige Reviews kann die aber aufgrund von "Bandweitenprobleme des Musiker-Boards mit Bildern" (Sinn wo bleibst du??)
anscheinend nicht posten.
Wahrscheinlich liegt das aber am Internet des mexikanischem Starbucks...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben