Kaufberatung: Western mit Cut & Tonabnehmer bis 1100€

von Aussiedler, 08.09.17.

  1. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    25.03.20
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 08.09.17   #1
    (1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?
    1100€

    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )
    Western

    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?
    Gebraucht

    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
    90% Bühne. Kein Profi, aber erfahren.

    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
    90% Plektrum (Picking & Strumming), 10% Fingerstyle. Tapping sollte einigermaßen möglich sein.

    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...m-pickups-bei-akustikgitarren.html#post651036 )
    Fand bis jetzt Dreads am besten, Jumbos am zweitbesten. Allerdings lassen sich manche dieser "großen" Korpusformen nicht so gut mit Fingern spielen. Klanglich sagt mir Dread am meisten zu. Habe die letzten 10 Jahre auf einer Furch Dread gespielt.

    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
    normal. Gewöhne mich an alles.

    (8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [x] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden und Zargen
    [x] Cutaway
    [x] Tonabnehmer

    Ich hätte gerne eine Gitarre mit Mikro & Piezo, wo man auch das Mischverhältnis der beiden Arten einstellen kann. Habe eine zeitlang eine Larrivee gespielt, die das konnte. Durchs Mikro wurden die Klopfgeräusche hervorragend übertragen.

    (9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?
    Decke:
    Boden & Zargen:

    Nö. Sollte mindestens genauso laut, voll und perkussiv klingen wie meine Furch.

    (10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:

    Klang ist wichtiger als Optik. Ob die Gitarre Bindings hat oder nicht, juckt mich gar nicht. Ich mag solche Konzepte wie Furch. BSG hört sich auch sehr interessant an, scheint aber teuer und relativ wenig gebrauchte zu geben.
     
  2. Aussiedler

    Aussiedler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    25.03.20
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 09.09.17   #2
    Weiß jemand wo es Läden rund um Bielefeld (plus 1h Fahrtzeit Radius) gibt, wo man BSG & Furchs antesten kann?
     
  3. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 09.09.17   #3
    Hi

    BSG und Furch sind sehr gute Gitarren.
    Allerdings wirst du für den Preis in der gewünschten Ausstattung schwer von diesen Marken etw. finden.
    Zwecks Anspielmöglichkeiten, würde ich mal das Händlerverzeichnis bemühen.
    Als Korpusgröße finde ich GA, MiniJumbo (bei BSG Jumbo bezeichnet) als ideal.
    Damit geht eigentl. alles

    *flo*
     
  4. Aussiedler

    Aussiedler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    25.03.20
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 09.09.17   #4
    Ist der Preis für gebrauchte BSGs auch utopisch?
     
  5. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.834
    Zustimmungen:
    964
    Kekse:
    7.721
    Erstellt: 09.09.17   #5
    Na, bei Furch bekommst Du dafür auch schon Neuware (G-20 etc.), bei BSG noch lange nicht. BSG ist auch noch so häufig, von daher könnte es gebraucht länger dauern, eine zu finden.
     
  6. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.286
    Zustimmungen:
    2.055
    Kekse:
    18.229
    Erstellt: 09.09.17   #6
    Furch baut "in Serie", BSG (m.W.) nicht.

    Was den Preis betrifft: Ich würde als Orientierung 2/3 des Neupreises veranschlagen, bei Macken entsprechend weniger. Derzeit ist von BSG eine OM 27F auf dem Markt, VHB 1400 - aber weder Cut noch Tonabnehmer. Letzteren scheints bei BSG selten zu geben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 10.09.17   #7
    Stimmt.
    BSG baut nach Vorgabe des Kunden/Händler mit ca 3-4 Monaten Lieferzeit
    Standardkorpusgrößen mit freier Auswahl von Holz, Sattelbreite, Saitenabstand, Kopfplattenform, Schnickschnack etc.
    Preislich gibts bei den Händlern rel. große Unterschiede
    Ich habe mir inzwischen 4 BSG nach Vorgabe bauen lassen und habe zwischen 1250 - 1450 € bezahlt,
    Allerdings ohne Cut, PU und Schnickschnack
    http://www.btm-guitars.de/offers_akustik_gitarre.html
    Viell. mal unverbindlich anfragen

    *flo*
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Aussiedler

    Aussiedler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    25.03.20
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 15.09.17   #8
    Vielen Dank für die hilfreichen Hinweise!
     
Die Seite wird geladen...

mapping