Kaufberatung Workstation bis 500-600€

von futi, 28.02.08.

  1. futi

    futi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    20.10.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    500 bis 600 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja:
    [X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [X] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Zuhause, Band. Zu Auftritten, Unter 10kg wären toll ;).

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz, Workstation.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Rock, Pop, Klassik, eigentlich so ziemlich alles.

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Nö.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [X] 73/76

    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [X] ungewichtet
    [X] (leicht-)gewichtet

    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Nö.

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Bedienungsfreundlichkeit wäre nicht schlecht. Kenn mich mit einem Keyboard kaum aus, habe aber mehrere Jahre Klavier gespielt.

    Wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet :).
     
  2. futi

    futi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    20.10.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.08   #2
    So, ich habe mich mal ein wenig umgeschaut und nun das Roland GW-7, sowie das Roland E-09 näher ins Auge gefasst. Vim Preis her wären sie perfekt, anspielen konnte ich sie leider nicht, weiß also nicht wie es mit dem Klang aussieht. Könnte jemand vielleicht ein bischen Feedback von den beiden geben? Sind die denn überhaupt für meine Anforderungen in Ordnung?

    Für Alternativen bin ich jederzeit offen :).
     
  3. Tornado_1990

    Tornado_1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    84...
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    5.537
    Erstellt: 29.02.08   #3
    Hi,
    nachdem du das Teil, so wie es im Fragebogen ausschaut, hauptsächlich als Bandkeyboard verwenden willst, würde ich persönlich nicht das E-09 oder das GW-7 nehmen. Schau dir eher mal den Juno D oder den Korg X50 an. Die Begleitautomatik und die Lautsprecher (beim E-09) sind beim Bandeinsatz auch unnötig. Die Soundbearbeitungsmöglichkeiten sind beim Juno auch besser. Eine Möglichkeit wäre vielleicht ein gebrauchter Korg Triton Le, Yamaha Mo6 oder Roland Juno G (mit etwas Glück für ~650€ zu finden).
    Vom Sound her finde ich den Juno D auch schon ganz in Ordnung, allerdings ist es noch kein vollwertiger Synthesizer mit allen Bearbeitungsmöglichkeiten. Und der Unterschied zur 800-1000€ ist meiner Meinung nach schon deutlich hörbar.
    Aber du musst selber entscheiden wieviel Synthesizer du brauchst. Am besten einfach mal zum Testen gehen.

    MFG
     
  4. MatzeG

    MatzeG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    4.11.14
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.03.08   #4
    Mal kurz was zu Juno-D und Korg-X50:
    Ich hatte n ähnlichen fragebogen mal reingestellt, ähnliches budget un so,
    mir wurden auch die beiden empfohlen, dann bin ich mal anspielen gegangen
    und mittlerweile hab ich mir den Juno-D gekauft.

    Vorteile vom Korg-X50: gut zu bedienen, größeres LCD

    Vorteile vom Juno-D: Die Tastatur spielt sich einfach besser (finde ich), die Tasten vom
    Korg X-50 waren mir einfach zu labberig

    Bei den Sounds musst selber n bissl schaun wassd da besser findest, aber ich hab mir
    gesagt, wenn man beim spielen auf den Tasten kein gescheites Gefühl hat dabei
    dann spielt man auch ned so gern desshalb => Juno-D

    Aber am besten rufst mal bei verschiedenen musikgeschäften in deiner umgebung an ob se die beiden da haben und dann mal anspielen gehn! Ich würd so was nie einfach
    so ausm i net bestelln, immer erst selbst ausprobieren.

    wenn du dir mal n paar sounds anhören willst von den beiden instrumenten, benutz
    eifach die Forumsuche, zu den beiden gibts schon recht viel hier, die werden öfters empfohlen.
     
  5. futi

    futi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    20.10.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #5
    Vielen dank für die Antworten. Ich werd demnächst auch einfach mal in einen, bzw. mehrere Musikläden gehen und mal die Geräte anspielen...
     
  6. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 13.03.08   #6
    Workstation bedeutet mit integriertem Sequenzer. Soll solch einer drin sein ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping