Kaufberatung : Yamaha PSR E 433

H
Habnix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.12
Registriert
13.12.11
Beiträge
10
Kekse
0
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 300 €
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[+ ] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[+ ] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[+ ] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[+ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
Soviel wie die Zeit es hergibt

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu :nicht wichtig kg

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Zum Klavierspielen(lernen),komponieren,als Midi-Keyboard

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Funk,Breakbeat

(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[+ ] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[+ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[+ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[ ] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[ ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja:es sollte gute Drumsounds haben
[ ] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[+ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[+ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[+ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[+ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: Drums)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
nein

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Yamaha PSR E 433

Hallo!

Da ich auf dem Gebiet Keyboard/Klavier und Homerecording noch Neuling bin möchte ich euch hier mal um Rat bitten
Ich würde gerne Keyboard spielen lernen und selbst am PC mit Cubase komponieren.Ich hatt mir erst überlegt,mir ein Midi-Keyboard zu holen,um darauf auch Klavierspielen zu lernen über die DAW.
Doch dann bin ich irgndwie bem stöbern und hin und herüberlegen auf das Yamaha PSR E 433 gestossen.

Ich habe es ins Auge gefasst aus folgenden Gründen: - Es ist wie mir scheint ein sehr gutes Anfänger-Keyboard (las einen test auf bonedo.de)Hat einen ausreichenden/guten Sound (reicht für Anfänger) uuunnd eine Lernfunktion,was ich sehr cool finde
- Es hat sehr viele Sounds,insbesondere Drumsounds (habe mir die Sound-Tabellen runtergeladen-sooo viel!!)Diese kann man wie ich las auch im Keyboard speichern und in die DAW übertragen.(easy Drums erstellen und übertragen,oder)
- Es wird auch als Midikeyboard erkannt
und zu am Ende nochmal:Ganz viele Sounds,die man verwenden kann (besonders wenn man wie ich noch wenig Ahnung vom komponieren hat)

Warum ich Frage/zweifel: Wenn ich mit dem Keyboard Drums einspiele.Ist der Klang wohl akzeptabel bzw gut genug um ihn in der DAW bearbeiten zu können?(Auf einen Test-Video auf You-Tube klangen die Drums in meinen Ohren sehr gut!?)

Kennt jemand die Aufnahmefunktionen?Kann ich zB Drums einspielen,diese im gerät spechern und diese wiedergeben lassen,während ich andere Sounds dazu ausprobier und diesen neuen dann auch mit laufenden Drums einspielen und speichern?Das wär cool.

Hat jemand Erfahrung mit der eingebauten Lernfunktion YES von Yamaha?

Ja,das wärs schon.Ich bin von den Videos her und dem was ich in den Tests und in den Anleitungen(soweit ich es verstanden habe^^) sehr begeistert.Allerdings les ich in manchen Bewertungen das Keyboard wäre sch****.

Kann mir jemand sagen ob meine gewünschten Funktionen vorhanden sind bzw so gut umgesetzt,dass ich das Keboard nicht gleich zurück zur Post bring?Oder habt ihr vielleicht Alternativen?

Riesen Dank für Antwort!
 
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.220
Kekse
32.980
Ort
Recklinghausen
Wenn du dir die Drumsounds angeschaut hast, hast du dir sicher auch die Liste der Sounds und Rhythmen ("Styles") angeschaut. Falls es dir noch nicht klar sein sollte: das ist ein Keyboard, das auf die Ästhetik von Alleinunterhaltern ausgelegt ist, die Pop spielen. Es sind einige (wenige) Soundänderungen durch die Drehregler möglich, aber bissige und/oder agressive Sounds (du schreibst als Stilideal "Breakbeat") wirst du vergebens suchen.

Das ist ein Keyboard, mit dem man eben Portable Keyboard spielen lernt. Fürs Klavierspielen-Lernen ist es vollkommen ungeeignet, weil es keine gewichtete Tastatur hat. Die Drumssounds sind auch eher auf Gefälligkeit ausgelegt. Und das ganze Instrument kann man zwar theoretisch an einem Rechner zur Musikproduktion betreiben, hat da aber mit einigen Problemen zu tun: evtl. (hab nicht in die Anleitung geschaut, kenne aber vergleichbare Instrumente beruflich) gibt es keine AUX-Ausgänge, sondern nur Kopfhörerausgänge. Und PSRs senden eine Menge MIDI-Daten, die die Initialisierung der Begleitautomatik betreffen - das muss man in einer DAW wieder ausfiltern. Auch das Fernsteuern von Klängen via MIDI ist keine einfache Sache, da muss man sich schon mit dem MIDI-Standard auseinandersetzen.

Für Breakbeat-Produktionen empfiehlt sich IMHO kein Yamaha PSR, sondern eine Workstation oder Software-Klangerzeuger wie VSTis. Zum Klavierspielen-Lernen empfiehlt sich ein Digitalpiano.

Harald
 
H
Habnix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.12
Registriert
13.12.11
Beiträge
10
Kekse
0
Hallo Harald,
hey DANKE für eine so schnelle Antwort!
Ich arbeite mit Cubase und passenden Lern DVDs.Ich habe soweit alles verstanden ausser...den letzten teil deines Satzes.

[Und PSRs senden eine Menge MIDI-Daten, die die Initialisierung der Begleitautomatik betreffen - das muss man in einer DAW wieder ausfiltern.]

Ich hoffe,es ist möglich in Cubase auf Rec zu drücken und meine Drums einfach dann mit Audio?Aufnahme auf eine Spur aufzunehmen.Nach diesem Satz seh ich erstmal schwarz.
Alles was ich bis her nicht verstanden habe,habe ich gegoogelt (gewichtete Tastatur-now i know :) )Aber zu deinem Satz fand ich keine Erläuterung :( .

Wird es nicht möglich sein mein Livespiel einfach so aufzunehmen?Könntest du es mir evt bitte noch genauer erklären? Danke
 
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.220
Kekse
32.980
Ort
Recklinghausen
Klar kannst du Live spielen und das Ergebnis direkt aufnehmen. Aber du wirst rhythmisch nie so perfekt spielen, wie es die Ästhetik von Funk und Breakdown nahelegt. In der Regel nimmt man erst mal MIDI-Daten auf, also welche Taste/Trommeln wann gespielt wird. Dann werden Spielungenauigkeiten geradegerückt. Dieses rhythmische Glätten geht zwar auch bei Audio, aber nicht so einfach und gut.

Die MIDI-Daten Steuern dann einen Klangerzeuger an. Das kann das PSR selbst sein, oder ein Schlagzeug-VSTi.

Harald
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben