Kaufberatung zu THE BOX TA SET BASIS BUNDLE (PA-Set von Thomann)

von _Systemfehler_, 31.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. _Systemfehler_

    _Systemfehler_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.10
    Zuletzt hier:
    4.03.12
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.10   #1
    Hallo liebe Gemeinde,
    Ich würde gerne mal ein paar Meinungen von euch zu dem benannten Set hören.
    Wir sind eine Metalband und würden uns gerne ein PA-System zulegen.
    Wir haben an dieses gedacht, da einen einigermaßen bezahlbaren Preis hat und über die Komponenten verfügt, die wir benötigen. Wenn später evtl. einmal etwas hochwertigeres angeschafft werden soll, können die Fullrange- Lautsprecher unserer Meinung nach als Monitore genutzt werden. Und einen Sub kann man ja immer mal gebrauchen. ;) Wenn ich total falsch liege, klärt mich bitte auf.
    URL: https://www.thomann.de/de/the_box_ta_set_basis_bundle.htm

    Nun die Anforderungen an die Anlage:
    -Beschallung von ca. 100 Leuten
    -Open Air/ Innen
    -Proberaumtauglich
    -klang nicht zu miserabel
    -...

    Wenn ihr noch mehr Infos braucht, schreibt bitte in den Thread was ihr wissen wollt.
    Danke für die Antworten.
    LG Systemfehler :D
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.914
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 31.07.10   #2
    Hallo _Systemfehler_,

    zunächst noch einmal herzlich willkommen im Musiker-Board!
    Ich habe Deinen Thread mal zu "Boxen und Endstufen" verschoben, denn zusätzliches Equipment (Mischpult etc.) scheinst Du ja nicht zu benötigen, oder?

    In Deinem anderen Thread schreibst Du von Problemen mit einem MusicStore-Monitor, und jetzt willst Du schon wieder billiges Hausmarken-Equipment anschaffen?

    Eigentlich könnte man herausfinden, dass das Set für Deine Zwecke unbrauchbar ist, wenn man ein wenig hier im Forum stöbern würde, aber ich schreib's gerne auch noch einmal explizit:
    Bei einer Metal-Band gehe ich davon aus, dass es ein wenig härter/lauter zur Sache geht, und das wirst Du mit diesen Kisten leider nicht erreichen - schon gar nicht OpenAir! Ich denke mal, mit allerhöchster Not (und komplett ohne Anspruch) könnte man die Teile als Proberaum-tauglich bezeichnen, wenn man aus Deiner Liste den Punkt "Klang nicht zu miserabel" weglässt. Allerdings: Was willst Du im Proberaum mit einem Subwoofer? Was meiner Meinung nach noch gegen das Set spricht, ist das inakzeptable Gewicht der Komponenten (Tops: 30 kg, Sub: 45 kg).

    Ich denke mal, die 1000,- €, die Du dafür veranschlagst, kannst Du wesentlich sinnvoller anlegen, indem Du 2 brauchbare Tops anschaffst und den Subwoofer erst einmal weglässt - Standard-Tipps: RCF ART 310-A oder RCF ART 312-A. Damit hast Du dann eine sehr brauchbare Grundlage geschaffen, um nach und nach eine wirklich livetaugliche Anlage aufzubauen!
     
  3. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 31.07.10   #3
    Hallo, Systemfehler!

    Eigentlich kann ich Riker nur zustimmen. Dennoch kann ich Dir ein paar zusätzliche Infos zu dem TA18 geben, den ich recht gut kenne.

    100 Leute Openair lassen sich damit nicht zufriedenstellend beschallen. Openair würde ich damit <50 Pax, Indoor max. 80-100 Pax beschallen. Wirklich laut spielt er nicht, er hat schnell sein Limit erreicht und verzerrt dort.

    Der Klang ist etwas wummrig und schlapp, präzise spielt der Sub nicht.

    Ein Subwoofer im Proberaum ist nicht sinnvoll, tiefe Frequenzen verursachen dort fast nur Probleme. Wenn ihr das Schlagzeug/den Bass schlecht hört, müsst ihr das Problem anderes anpacken. Ich kann Dir dazu gerne ein paar Links/Tipps geben.

    Gruß, Lukas
     
mapping