Kaufberatung

  • Ersteller piano88
  • Erstellt am
P

piano88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
07.08.10
Beiträge
8
Kekse
0
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 800 €
[ja ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: ein Keyboardständer, muss aber nicht zwangsläufig verwendet werden.
[ ] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
Wiedereinsteiger nach 3-jähriger Abstinenz.

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[x] Zuhause

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
öfter

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu 30 kg

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
als Klavierersatz

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Blues/Jazz

(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[x] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[x] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[x] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: halt Klavierersatz
[ ] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[x] sonstiges: Kopfhöreranschluss

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)


(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Ich habe bereits 10 Jahre Tastenerfahrung hinter mir. Über Keyboard und Orgel bin ich zum Klavier gekommen, hab aber damals schon zu Hause auf einem D-Piano gelernt, hatte aber noch die Möglichkeit außerhalb regelmäßig auf einem Klavier zu spielen.
Nach dem vor vier Jahren mein D-Piano kaputt gegangen war und ich nur noch mein altes Keyboard hatte, hab ich relativ schnell die Lust verloren.
So jetzt bin ich auf der Suche nach einem Stage-Piano, bei dem ich auch noch in ein paar Jahren was von hab.
Angeschaut hab ich mir im Laden schon:
-Casio PX-130 Privia
-Korg SP-250
-Yamaha P85
Am Besten gefallen hat mir das Yamaha, wobei ich bei allen dreien das Gefühl hatte, das die Tasten sehr leicht gewichtet sind oder hat mich da mein empfinden getäuscht?
Nun hat das Yamaha ja nur ein Pedalanschluss und irgendwie bin ich mir noch unschlüßig ob mir das reicht.
Und ich habe jetzt seit drei Jahren keine Tastatur mehr unter meinen Fingern gehabt und hatte zwar den Eindruck das das Yamaha in Ordnung war, bleibt die Frage ob ich in drei Jahren immer noch der Meinung bin oder ob ich es dann als Fehlinvestition ansehe.
Also meine konkreten Fragen sind:
Ist man mit dem Yamaha P85 auch noch als fortgeschrittener Spieler glücklich?
Habt ihr noch weitere Alternativen die ich mir anschauen sollte?
 
P

piano88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
07.08.10
Beiträge
8
Kekse
0
Moin,
hab gerade den Theard entdeckt: https://www.musiker-board.de/digita...edaleinheit-lp5-funktion-des-pianopedals.html
Ich geh' jetzt erstmal davon aus, dass sich das Problem "Ich hab ja nur ein Pedal" erledigt hat.
Ich werd' morgen früh nochmal ins Geschäft fahren und es anspielen und wenn es gefällt auch bestellen.
Gibt es eigentl. irgendeinen großen Unterschied zwischen P85 oder P95, ich fand das p95 vom Klang ein bisschen weicher, aber technisch gesehen sollte doch kein großer Unterschied vorhanden sein.
Das P95 ist ja der Nachfolger vom P85.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben