Kawai CA-13 NEU?

von Gast17432, 06.09.10.

Sponsored by
Casio
  1. Gast17432

    Gast17432 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.10   #1
    Weiß jemand von Euch E-Piano-Spezialisten, ob und wann das Kawai CA-13 als Nachfolger des CA-18 auf den deutschen Markt kommt?

    http://www.kawai.de/ca13_de.htm

    Mich würde auch brennend interessieren, wie es wohl preislich eingestuft wird. :gruebel: Wisst ihr noch, mit welchem Markteintrittspreis das CA-18 gestartet ist?

    Danke + Grüße :)
     
  2. LaRate

    LaRate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.09
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    302
    Kekse:
    480
    Erstellt: 06.09.10   #2
    Hui.. interessant. Sieht mir tatsächlich nach einem Nachfolger für das CA-18 aus (trotz der kleineren Nummer). Mein größter Kritikpunkt am CA-18 fällt bei diesem Modell wohl weg: laut Website hat das Gerät eine MIDI-Schnitstelle.

    Sehr interessant, insbesondere da das CA-18 noch gar nicht so alt ist. Keine Ahnung, wo sich das preislich einordnen wird...
     
  3. ChristianSt

    ChristianSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
  4. LaRate

    LaRate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.09
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    302
    Kekse:
    480
    Erstellt: 07.09.10   #4
    "Kawai James" hat im pianoworld-Foum bestätigt, dass es sich beim CA 13 um den Nachfolger des CA 18 handelt. Er arbeitet bei Kawai und muss es daher wissen ;-). Er zeigt in diesem Post auch eine Vergleichstabelle.

    Für mich zumindest auf dem Papier erstmal eine sehr gelungene Modellpflege - sie nimmt dem CA-Einsteigermodell etwas den "Freak"-Charakter, den das CA 18 durch die fehlende MIDI-Schnittstelle hatte und die für viele (mich eingeschlossen) ein K.O.-Kriterium war. Der Abstand zum CA 63 ist aber immernoch ordentlich.

    Die Modellnummer 13 kommt dadurch zu Stande, dass das CA 18 in Japan als CA 12 vermarktet wurde.
     
  5. hennocko

    hennocko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.11
    Zuletzt hier:
    23.04.11
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.11   #5
    Kann jemand was dazu sagen, ob die Tastatur und der Klang sich großartig verbessert hat? Ich suche nach einem E-Piano zum Üben (Solo Piano), brauche daher also eigentlich keinen MIDI-Anschluss. Ich habe das CA-13 letzte Woche Probe gespielt und war sehr zufrieden mit der Anschlagsdynamik und den Klavierklängen. Für mich als Student spielt aber der Preis eine ziemliche Rolle, und wie ich das sehe, kann man mit dem CA-18 im Vergleich zum CA-13 ca 300 bis 400 € sparen.
    Gibt es also zwischen den Modellen gravierende Unterschiede, die den Preisunterschied rechtfertigen (zur Nutzung als Klavierersatz)?
     
  6. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 27.04.11   #6
    das ist mal ein sehr lustiger Satz, den man eigentlich in die HALL OF FAME aufnehmen müsste.... das macht natürlich Sinn.

    https://www.thomann.de/de/kawai_ca13_sb_set.htm

    1750 EUR bzw. 1780 EUR als Set ist natürlich sehr nett für eins mit Holztastatur. Ich würde aber trotzdem wieder zu meinem Roland FP7-F mit Holzständer greifen in der Preisklasse, auch wenns noch etwas drüber liegt. Das Supernatural Piano klingt einfach super!
     
mapping