Kawai CL-35

von ninanna, 09.05.09.

Sponsored by
Casio
  1. ninanna

    ninanna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Wo Wagner und Liszt sich gute Nacht sagen.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    3.742
    Erstellt: 09.05.09   #1
    Und dann kam es doch ganz anders….
    Mein Review über das Kawai CP-35

    edit: vermutlich ist das Kawai CL-35 gemeint
    McCoy (Moderator)

    1. Über mich

    Ca. 6 Jahre lang habe ich auf dem Keyboard gespielt (Yamaha EZ-30) auf dem ich mir das Klavierspiel selbst so recht und schlecht beigebracht habe. Seit etwa September habe ich so richtigen Klavierunterricht. Dafür brauchts aber dann auch richtiges Equipment und hab mich für ein Digitalpiano entschieden.
    Meine Stilrichtungen: Hauptsächlich Klassisch, seltener Pop
    Meine Anforderungen: Möglichst klavier/flügelähnlicher Klang, gute Tastatur (unbedingt Hammermechanik), Sehr kompakt

    2. Das CP-35 (ca. 835 €)

    a) Design
    Das Design gefällt mir persönlich ganz gut. Man hat die Auswahl zwischen Kirsch und Rosenholz. Das Digipiano hat ein Klavierähnliches Aussehen und verfügt wie beim Flügel über 3 Pedale. Das Piano hat auch eine Halbpedalfunktion.

    b) Klang
    Zunächst war ich etwas skeptisch was den Klang der Digitalpianos anging. Denn eigentlich gefiel mir kein Klang wirklich von den verschiedenen Herstellern.
    Der entscheidende Faktor für das CP-35 war letztendlich, dass es wirklich kompakt ist.
    Doch alle Zweifel verflogen, als ich mein lang ersehntes Piano endlich „in die Arme schließen“ konnte.
    Schon nach wenigen Stunden hatte ich mich an den Klang gewöhnt und habe auch keine Probleme mehr damit.
    Die eingebauten Lautsprecher sind nicht der große Hit. Zu gebrauchen sind sie allemal, aber das Klangerlebnis bieten sie auch nicht gerade. Ich verwende meistens Kopfhörer. Damit lässt sich dieser Mangel sehr gut ausgleichen.
    Andere Sounds: Der voreingestellte Piano Sound ist definitiv der Beste. Die anderen Piano Sounds sind eher spielerei und klingen nicht gut. Und alle anderen mitgelieferten Sounds kann man eigentlich in die Tonne pfeffern... Das ist nichts. Höchstens als Spielerei gedacht. Für Leute die im Grunde genommen nur Klavier spielen wollen trotz allem sehr gut geeignet!

    c) Tastatur
    Die Tastatur hat eine Hammermechanik. Als kleines Gimmik hat Kawai auch noch einen roten Filz bei den Tasten eingebaut.
    Das Spielgefühl ist zwar nicht wirklich mit dem eines Flügels zu vergleichen, aber durchaus authentisch (ich bin aber der Meinung, das das davon abhängt, an welchem Klavier oder Flügel man „beheimatet“ ist.).
    Auf jeden Fall lässt sich sehr gut damit spielen und ich habe keinerlei Probleme damit.

    d) Zusätzliche Sounds
    Wer wirklich Wert auf zusätzliche Sounds legt und nicht nur mit dem Flügelsound vorlieb nehmen will, dem rate ich von diesem Digitalpiano ab. Ich finde, dass die zusätzlichen Sounds nur zum rumspielen geeignet sind, aber auf keinen Fall für mehr.

    e) Fazit
    Eigentlich wollte ich ja das Kawai ES-6 kaufen. Als ich aber dann im Laden stand und es mir ansah war ich schwer enttäuscht. Es gefiel mir einfach nicht vom Aussehen her. Irgendwie hatte ich mir was Besseres vorgestellt.
    Meine Entscheidung viel auf das CP-35 was noch dazu günstiger ist.
    Das Preis/Leistungsverhältnis ist wunderbar und das Digitalpiano ist ein wirklich guter Flügelersatz für nicht all zu viel Geld.

    f) Anschlüsse: MIDI In/Out und 2 Kophörerausgänge.

    g) Bedienung: Im Grunde genommen ist die Bedienung sehr einfach: Ein paar Knöpfe für ein paar Einstellungen. Möchte man jedoch mehr Einstellen muss man dies umständlich über die Klaviatur eingeben. Problematisch ist dabei dass es kein Display gibt...

    Nach fast einem Jahr bin ich immer noch total zufrieden und empfehle dieses DP auf jeden Fall weiter!
     
Die Seite wird geladen...

mapping