Kein/Kaum Input bei RODE NT1-A -> Scarlett Focusrite 2i2 trotz Phantomspeisung

  • Ersteller NoQuarter
  • Erstellt am
NoQuarter
NoQuarter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.22
Registriert
06.01.08
Beiträge
30
Kekse
95
Moin Leute,
ich habe hier ein Problem mit meinem SetUp bestehend aus meinem PC, dem Scarlett Focusrite 2i2 und einem RODE NT1-A.
Konkret: Es scheint kein/(kaum.. dazu später mehr) Input-Signal an dem Audio-Interface anzukommen -> also dieser grüne Kreis über dem XLR-Anschluss zeigt keinerlei Reaktion beim benutzen des Mikrofons.

Als ich das Mikrofon erstmalig angeschlossen habe, hat alles einige (~7) Tage lang problemlos funktioniert. Danach schien kein Signal mehr beim Interface anzukommen. Phantomspeisung ist aktiviert und die passende Leuchte am Interface bestätigt dies.
Das Mikrofon ist nicht mitten im Betrieb ausgestiegen und auch die Kabel wurden nicht angefasst. Direkt nach Starten des Rechners war kein Signal mehr zu erkennen.
Ich bin davon ausgegangen, dass nun entweder Das Mikro oder das Kabel aus unerfindlichen Gründen den Geist aufgegeben haben -> also direkt mal zum Kollegen spaziert und Mikro/Kabel einzeln getestet -> schien beides zu funktionieren, allerdings war die Verarbeitung des Kabels auch nicht optimal und des Stecker zum Mikro saß nicht perfekt. Also sicherheitshalber mal ein hochwertigeres Kabel bestellt.
Bei Ankunft des Kabels direkt angeschlossen und das Ganze hat ,wie am Anfang mit dem ersten Kabel, reibungslos funktioniert. Dieses Mal allerdings nur einen Tag.. Ich habe jetzt die Kabel nochmal mit einem digitalen Gitarrenverstärker per XLR an das Interface angeschlossen und auch diese Kombination funktioniert.

Jetzt frage ich mich so langsam ob vielleicht die Phantomspeisung des Interfaces nicht korrekt funktioniert, denn eine Beobachtung konnte ich machen: Bei ausgeschalteter Phantomspeisung kommt definitiv gar kein bemerkbares Signal am Interface oder der DAW an. Wenn ich die Phantomspeisung aktiviere und (sehr) laut in das Mikro spreche/singe kann man zumindest in der DAW ein sehr leises Signal erkennen und auch aufnehmen.
Kann es sein, dass das Interface nicht genug Strom über USB beziehen kann und somit die Phantomspeisung deutlich geringer ausfällt und so ein minimales Signal entstehen kann? Dann würde wahrscheinlich ein USB-Hub mit Netzstecker Abhilfe schaffen.

Vielleicht hat hier noch jemand Ideen und schon mal vielen Dank im Voraus!
 
Eigenschaft
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.460
Kekse
22.819
Gute Vorarbeit zur Eingrenzung der Fehlerquelle und Beschreibung was Du getan hast, top. 👍

Jetzt frage ich mich so langsam ob vielleicht die Phantomspeisung des Interfaces nicht korrekt funktioniert,

Das klingt schlüssig.
 
Person
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
26.03.21
Beiträge
880
Kekse
1.555
Ort
Berlin Xberg
Es gibt Berichte, dass wenn das Kabel zu lang ist, es mit dem Signal schlechter wird. Du steuerst natürlich voll aus, bevor es klippt.
Wie lang ist dein Kabel? Nur sone Idee
 
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.23
Registriert
10.05.18
Beiträge
2.682
Kekse
9.434
Ort
Wien
Kann es sein, dass das Interface nicht genug Strom über USB beziehen kann
Ich habe ein anderes Interface(Multieffect/Ampsim für Gitarre und Vocals/Boss GT-001) als Du aber es ist auch per USB am Computer angeschlossen und hat kein weiteres Netzteil daher ist die Versorgungsspannung ausschliesslich von USB abhängig.
Daran hängt bei mir ein Großmembrankondensatormikrofon das ähnlich aussieht wie ein Rode N1 (Aukey-chinesischer Klon) das funktioniert seit geraumer Zeit klaglos.
Vermutich wird in meinem Interface da wo eine Spannunsumwandlung drin sein weil die 5V eines USB Interfaces wären wohl zu wenig für das Mikro.
Sollte da allerdings ein Problem auftreten könnte ich mir vorstellen das dies zu den von Dir beschriebenen Verhalten führen würde.

Seltsam ist das es bei dir immer eine Zeitlang geht und dann aufhört.
Ich würde das Mikro mit dem Kabel an einem anderen Interface (Mischpult) mit anständiger definierter Versorgunspsannung (48V) testen wollen.
 
SNUMeN-Gary
SNUMeN-Gary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.23
Registriert
09.06.06
Beiträge
559
Kekse
2.330
Ort
Augsburg
Was für einen pc hast du denn? Hast du schonmal einen anderen usb Port versucht oder am besten einen anderen usb „Verteiler“ (Fachbegriff gerade entfallen) also zb. Vorne vs. hinten.

Wir hatten mit usb Stromversorgung auch schon öfters Probleme bei den PCs in der Arbeit und teilweise funktioniert es auf anderen Ports dann besser.
 
NoQuarter
NoQuarter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.22
Registriert
06.01.08
Beiträge
30
Kekse
95
Kurzes Update: Das Mikrofon scheint jetzt auch an anderen Interfaces nicht mehr zu funktionieren..
Damit sollte das Problem eingegrenzt sein und das Mikro wird direkt eingeschickt.

Ich danke allen für die Antworten!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
I
IcountOnNoQuarter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.23
Registriert
11.01.23
Beiträge
1
Kekse
0
Moin, is schon ne Weile her das Thema, aber ich habe tatsächlich genau das selbe Problem.
Laut Internet haben dieses Problem mit dem 2i2 und NT1A auch ein paar andere.
Hast du jetzt ein neues Mic und funktioniert es mit dem 2i2? Wenn ja, welches Mikrofon?
Sonstige Updates?

Mal schaun ob dus liest, danke schonmal.

LG
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben