Kennt jemand Kratt Akkordeons?

von senseo, 12.02.08.

  1. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 12.02.08   #1
    Hallo,

    bei meiner Suche im Internet bin ich auf den Hersteller Kratt gestoßen. Mir ist aufgefallen, dass die Instrumente gebraucht zu recht günstigen Preisen veräußert werden. Hat jemand von Euch nähere Informationen über die Firma Kratt, insbesondere was die Qualität und den Klang dieser Instrumente angeht?

    Ich habe leider bislang nicht viele Informationen über den Hersteller finden können und ich kenne auch niemanden, der ein Instrument von dem Hersteller besitzt oder schon mal ausprobiert hat. Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Infos zur Qualität, insbesondere im Vergleich mit anderen Herstellern, geben.

    Gruss, Senseo
     
  2. Norbert__B

    Norbert__B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    26.05.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #2
    Hallo,ich habe schon ein Kratakkordeon gespiel und ich muß
    sagen ein super Klang.War ein 120Bass mit Casotto.

    Gruß Norbert
     
  3. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.292
    Zustimmungen:
    3.424
    Kekse:
    105.560
    Erstellt: 12.02.08   #3
  4. senseo

    senseo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 12.02.08   #4

    Und wie war es von der Tonansprache und gefühlten Verarbeitungsqualität her? Können die Instrumente da mit anderen (z.B. den Italienern oder den "guten" Morinos) mithalten?

    Gruss, Senseo
     
  5. pgd

    pgd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bergstraße (Süd-Hessen)
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    168
    Erstellt: 12.02.08   #5
    Hallo,

    am vergangenen Woche habe ich ca. 16 Stunden Orchesterprobe rechts neben einer Stimmenkollegin mit einer Kratt (Cassotto 5-chörig, vergleichbar mit Morino V) musiziert. Schön finde ich den Klang dieses Instruments nicht, denn er ist sehr hell und oft schon fast "blechern". Ich habe diese ca. 10 Jahre alte Kratt in einer Pause ausprobiert und war von der Tastatur enttäuscht: sehr schwer gängige Tasten (hohe Federspannung) mit relativ großem Hub und dadurch auch sehr laute Klappengeräusche.
    Mit einer "guten" Morino oder Italienerin kann die Kratt weder klanglich noch technisch mithalten!

    Viele Grüße…. Peter :)
     
  6. senseo

    senseo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 12.02.08   #6
    Danke, das habe ich befürchtet. Das erklärt auch den erstaunlich günstigen Preis dieser Instrumente auf dem Gebrauchtmarkt :(

    Gruss, Senseo
     
  7. Musikatz

    Musikatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Am Bodensee Südufer
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    840
    Erstellt: 12.02.08   #7
    Ob Kratt oder Hohner oder Italiener .......

    So sind wir immer auf der Suche, denn jedes Akkordeon ist „soweit so gut“ - bis wir ein besseres finden ........

    Sieben kleine Regeln aus meiner „Sucherfahrung“
    (Profis bitte weghören - Ihr würdet das vermutlich besser oder anders sagen)

    1. Kaufe nie ohne vorher darauf zu spielen und zu vergleichen
    2. Versuche herauszuhören, ob die Töne gleichmäßig kommen (Tonansprache)
    3. Vergleiche, welches Instrument mit wenig Luft (Balgbewegung) auskommt
    4. Schaue, ob beim Balgbewegen der Ton sofort kommt oder ob viel Luft „durchzieht“
    5. Ist der Balg dicht, wenn kein Ton gedrückt wird (oder geht Luft raus)
    6. Sind die Klappen dicht, wenn kein Ton gedrückt wird (oder pfeift da irgend was)
    7. Lass den Verkäufer spielen und höre mit einigem Abstand von vorne zu .....

    > Gute Instrumente brauchen wenig Luft (kleine und langsame Balgbewegungen)
    > Gute Instrumente haben eine schnelle Tonansprache (wenig Luft nötig)
    > Bei guten Instrumenten kommen alle Töne etwa gleich schnell (Tonansprache)
    > Gute Instrumente „kosten“ leider etwas mehr ...... (Kosten - Nutzen - Freude - Effekt)

    Motto:
    Wer klein und einfach beginnt, der kann noch „aufsteigen. Das „richtige Instrument“ fürs ganze Leben gibt es wohl nicht (liegt mehr an uns, nicht an den Instrumenten)

    Für „Akkordeon-Suchende“ gilt eben: Das Bessere ist der Feind des Guten (hab den schon mal zitiert).

    Gruß und Tatz von Musikatz
     
  8. Norbert__B

    Norbert__B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    26.05.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #8
    Hallo,was die Qualität und Verarbeitung angeht kann ich nur sagen,ist auch gut.

    Schau doch mal bei eBay mit der Arikel.Nr.190197789767 wird ein Hohner Champion
    angeboten,hab ich 10 Jahre mit gespielt,der Klang wird dich begeistern.

    Gruß Norbert
     
  9. senseo

    senseo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 13.02.08   #9
    Nee, ich suche ein Cassottoinstrument und MIII hätte ich eigentlich auch gerne, am liebsten natürlich ein Konverterinstrument.... Da wirds schwierig...

    Gruss, Senseo
     
  10. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #10
    Hallo Senseo

    Ich habe ja schon mal über die kleine Kratt mit 72 Bässen geschrieben. Ich weiß nicht wie die großen Modelle sind, aber die 72 Bass gefällt mir sehr gut, weshalb ich sie auch gekauft habe. Ich hatte das Instrument mit Hohner Akkordeons verglichen und finde den Klang sehr angenehm weich. Ich ziehe die Kratt auf jeden Fall einer gleich großen Hohner vor. Vor allem die aktuellen Hohner Modelle waren für mich bei dem Vergleich enttäuschend.
    Zumindest die Kratt die wir haben (sie spielt mein 10jähriger Sohn) kann ich derzeit uneingeschränkt weiterempfehlen.
    Ich würde ein Probespiel anbieten. Wohne im westl. Landkreis Augsburg. Wenn es nicht zu weit ist, dann kannst Du gerne einmal vorbei kommen.
    Ich habe gerade mal bei Ebay gestöbert. Unter Artikelnummer: 160208145898 findest Du das Akkordeon, daß auch wir haben - nur ist unseres blau. Ich habe vor ca. 1/2 Jahr knapp 1000,- € für ein gebrauchtes Instrument bezahlt. Der Zustand war aber wirklich neuwertig wie aus dem Laden. Auch der Koffer ist ganz hervorragend.
     
  11. Norbert__B

    Norbert__B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    26.05.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #11
    Hallo Senseo,dann wünsch dir dir viel Glück bei deiner suche.

    Gruß Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping