Kennt sich jemand von euch mit Halion Symphonic Orchestra aus?

von *handbuch*, 15.01.08.

  1. *handbuch*

    *handbuch* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.08
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Meckesheim bei Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #1
    Hi allesamt,

    ich hab mir vor längerer Zeit schon Halion Symphonic Orchestra gekauft weil mich der Gedanke reizte bei mir auf dem PC ein komplettes Orchester unter der Fuchtel zu haben um Filmmusik oder ähnliches zu komponieren. Leider ging das nicht so optimal von statten wie ich mir das gedacht hatte. Ich bin nämlich nie so richtig in der Anwendung durchgestiegen und da mein Terminer recht voll hatte ich auch selten Zeit um mich richtig einzuarbeiten.
    Daher würde mich jetzt mal von einem erfahrenen User interessieren wie man damit am besten arbeitet. Wie geh ich beim komponieren der einzelnen Stimmen vor? Wie setz ich die verschiedenen Spieltechniken der jeweiligen INstrumente um und so weiter.

    Ihr seht ich bin zumindest im Bereich HSO noch ein ziemlicher noob. Das soll sich aber ändern von daher wäre ich froh jemand könnte mir ein bisschen Hilfestellung geben beim Einstieg in die Welt virtueller Orchester^^

    Vielen Dank euch schonmal.
     
  2. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 15.01.08   #2
    Hab mir das auch grad bestellt, ich hoffe das kommt diese Woche an.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.01.08   #3
    Könnte es sein, dass Du Dir gedacht hast: Ich kauf mir mal 'ne Software für 500 Euro und die spielt mir dann mal nebenbei Orchester nach meinen Wünschen?

    Wie lange spieltst Du denn schon Keyboards/Klavier und welche Erfahrungen hast Du dabei mit dem Komponieren eigener Stücke?

    Das sind doch eher Fragen, die mit dem Bedienen (was Du Die eh aus dem Handbuch erarbeiten musst) von HSO weniger zu tun haben.

    Von daher sind die Antworten:

    1. Indem Du komponieren lernst. Setzt dafür schon mal ein paar Jahre intensiven Lernens an. Einstieg hier:
    http://www.amazon.de/Wege-zum-Kompo...bbs_4?ie=UTF8&s=gateway&qid=1200403493&sr=8-4

    2. Indem Du Dich mit den Funktionen und Möglichkeiten der verschiedenen Orchsterinstrumente auseinandersetzt. Zum Beispiel mit Hilfe der Intrumentationslehre:

    http://www.amazon.de/Instrumentatio...=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1200403412&sr=1-2

    Streich am besten das Wort virtuell. Denn auch das virtuelle Orchester spielt nur das, was Du vorher komponiert hast.
     
  4. *handbuch*

    *handbuch* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.08
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Meckesheim bei Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #4
    Du missverstehst mich.
    Ich spiel schon seit knapp 5 Jahren Klavier und hab acuh Erfahrung in Sachen Komposition das ist nicht das Problem.
    Mir gehts jetzt rein um die direkte Umsetzung dessen was ich komponiert habe. Einfach in Cubase ne Midispur einzugeben damit ists ja nicht getan. Ich meinte mit meiner Frage wie ich ganz praktisch im Umgang mit dem HSO beim komponieren vorgehe. Lass ich den als VST über ne Midispur laufen die ich vorher eingegeben hab? Woher weiß der HSO dann wann meine Geige Staccato spielen soll und wann legato oder pizzicato?
    So zeugs interessiert mich mehr.
    Das der HSO net von alleine das macht was ich will ist mir auch klar. Und an Erfahrung und Einfallsreichtum mangelts mir an sich auch net.
    Mir gings in meiner Frage schwerpunktmäßig wirklich um das direkte Handling mit der Software, wie ich mein (virtuelles) Orchester dazu bringe das es das spielt was ich komponiert habe.

    Ist jetzt einigermaßen klar was ich meine? ;-)
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 15.01.08   #5
    mhh - das ist doch im Handbuch recht ausführlich beschrieben, die Unterschiedlichen Instrumente und Spielweisen die über die Exression Controler gesteuert werden. Da gibts auch Übungen und Regeln was zu beachten ist.
     
  6. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 17.01.08   #6
    Nein. Denn eines sollte doch jemanden, der sich ein so fettes Handwerkszeug kauft (!) klar sein: Du bewegst dich auf zwei Spielfeldern. Zum einen nutzt dir eine so komplexe Software nur etwas, wenn du die musiktheoretischen Grundlagen verinnerlicht hast und die entsprechenden kompositorischen Fähigkeiten besitzt. Der HSO ist ja kein Zauberkasten. Zum anderen ist schon ein grundsätzliches Verständnis der virtuellen Werkzeuge nötig, um sie effizient einzusetzen. So gesehen sollte dir adäquat deines Nicknames das Handbuch für die ersten Grundlagen weiter helfen.

    Grüße vom Clooney
     
  7. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 17.01.08   #7
    Ist alles im Handbuch erklärt. Da steht dann hinter den Instrumenten noch Stacc, Spicc, Legato etc bei. Zusätzlich kann man über die Miditastatur noch die Spielarten beeinflussen, bzw natürlich mit den Controllern.
    Aber man sollte schon ne konkrete Vorstellung haben.
    Die Bedienung des HSO ist eigentlich recht einfach.
     
Die Seite wird geladen...

mapping