Keyboard für mein ein-Mann-Soundtrack-Projekt

von Prophecy, 27.09.07.

  1. Prophecy

    Prophecy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    3
    Ort:
    CH, Nähe von Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.07   #1
    Hi zusammen!

    Bereits mit meinem ersten Beitrag hier muss ich das Wissen von euch erfahrenen Tastenprofis an Anspruch nehmen! :)

    Zuerst etwas zu meinem musikalischen Background: Ich spiele schon länger klassisch Piano (hatte früher 2.5 Jahre Unterricht), muss mich aber momentan notgedrungen mit meinem alten Yamaha PSR 290 begnügen.
    Ich bin ein immerhin durchschnittlicher Spieler, verstehe aber vom technischen Aspekt der Geräte (Sampling, Masterfunktionen, usw.) noch sehr wenig (gibt es da ein gutes Grundlagenbuch/Tutorial?).
    Auf dem PSR spiele ich auch Klassik (ohne 88er Tastatur natürlich nicht so das Wahre), möchte mich in Zukunft aber vor allem auf meine richtige Leidenschaft konzentrieren:
    Videospiele-Soundtracks (vor allem aus der 16bit Generation), welche ich natürlich am liebsten in Originalqualität nachspielen möchte!
    Mit meinem derzeigtigen Equipment/Wissensstand ist mein Vorhaben nur schwer möglich. Ich verfüge zwar über ein MIDI-Interface, jedoch nicht einmal über ein Sequenzerprogramm (muss meine Spuren mühsam aus den MIDI Files rausschneiden und den Rest dann einfach so abspielen).
    Ich finde so schnell keine Begleitband zur Unterstützung und bin so auf das Einspielen dieser Spuren angweisen.
    Ausserdem müsste ich Werte wie Voice, Dual, Split, Chorus usw. schnell und einfach beim Spielen verändern können, das ist mir bisher auch nicht möglich.

    Ratet Ihr mir zu einer ganz neuen Ausrüstung (gar zu einem Digitalpiano?) oder kann ich aus meiner alten Kiste mit dem richtigen Zubehör noch etwas rausholen?

    Am besten, ich fülle auch noch den Frangebogen aus.

    Danke für eure Hilfe schon im Voraus!

    ----------------------------------

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    600€ bis 700€
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja:
    [X] nein. Ausser vielleicht doch noch brauchbar...

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [X] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Bisher nur zu Hause, jedoch sollte es schon nicht 15 Kg schwer sein

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Alleinunterhalter für die Erwähnten Soundtrack Sounds. Wenn möglich auch als Klavierersatz


    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Klassik, Soundtracks, Pop/Rock/Oldies; spiele stets alleine


    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Ganz allgemein wäre eine grosse Soundauswahl wünschenswert. Speziell Piano, Strings, Lead- und Choir-Voices sind mir wichtig


    8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte:

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling ???
    [ ] Sequencing ???
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [X] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: )
    [ ] sonstiges:

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier) Wenn irgendwie möglich lieber 88 Tasten

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [X] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? leicht)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Verlasse mich da voll und ganz auf eure Empfehlungen! :great:
     
  2. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 28.09.07   #2
    Du suchst also sowohl eine Soundengine als auch eine Recording-Lösung....?

    Dann sollte es entweder eine Workstation sein (gibt's aber nicht für 700,- Neupreis !!!) oder....

    ...Du arbeitest mit deinem PSR als MIDI-Tastatur und erledigst den Rest per Software.

    Du brauchst Dann nur eine Sequenzersoftware und ein paar Plug-Ins.
    Emagic Logic, Steinberg Cubase, Calkwalk Sonar sind die bekanntesten.
    Als Plug In-Instrumente könnte man mit NI BandStand anfangen. Später kannst Du beliebig erweitern.
     
  3. Prophecy

    Prophecy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    3
    Ort:
    CH, Nähe von Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.07   #3
    Klingt interessant mit derSoftware, danke für den Tipp! Wollte meine Soundkarte ohnehin erneuern :) Das klingt dann von der Qualität her sicher richtig gut, oder?
    Bist du aber sicher, dass dies mit meinem Keyboard/Interface so möglich ist?
    Irgendjemand sagte mir mal, dass ich mit dem Interface nur Daten ans Keyboard senden kann und nicht anders rum.
    Und wie kann ich bei dieser Lösung auf einzelne Parameter während dem Spielen zugreiffen?
    Was wenn ich vom Piano Sound ganz schnell zu einer Lead Voice wechseln will, oder was in der Art?

    Greez!
     
  4. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 30.09.07   #4
    Das hängt davon ab, wieviel Zeit und Mühe du darauf verwendest, dich in die Bedienung der Software einzuarbeiten. Wenn du viel Zeit und Mühe verwendest, kann es durchaus richtig gut klingen.

    Mit einem USB-MIDI-Interface kannst du zwischen Computer und PSR-290 Daten in beide Richtungen austauschen. Du kannst aber natürlich nur die bereits vorhandenen Funktionen des PSR-290 nutzen, und die sind recht eingeschränkt, weil es eben doch ein Billig-Portable ist. Zum Beispiel kann das PSR-290 nur 3 Voices gleichzeitig über die Tastatur ansteuern (2 bei eingeschalteter Dual-Funktion, 1 zusätzlich bei eingeschalteter Split-Funktion).

    Wenn du das PSR-290 über den Rechner ansteuerst, kannst du 16 Voices (auf jedem MIDI-Kanal eine) verwenden.

    Entscheide dich erst mal, ob du Soundwechsel beim Live-Spiel oder bei einer Aufnahme machen willst. Die Herangehensweisen sind grundsätzlich unterschiedlich.

    Wenn du beim Live-Spielen schnelle Soundwechsel machen willst, programmiere dir Registrations und rufe sie über die Registration-Memory-Tasten ab. Die Vorgehensweise ist im Handbuch beschrieben.

    Bei einer Aufnahme hast du wie gesagt bis zu 16 Voices gleichzeitig zur Verfügung, die durch die Spuren (=Tracks) eines Sequenzerprogramms abgebildet werden. Dann mußt du halt dafür sorgen, daß nicht die Synth-Lead-Spur, sondern die Piano-Spur Notendaten enthält. Alternativ könntest du auch auf einer Spur einen Programmwechselbefehl einsetzen, der die PSR-290-Voice wechselt.

    Übrigens würde ich dir grundsätzlich eher zu einer Workstation raten, also beispielsweise Korg Triton oder Yamaha Motif. Wenn's was altes sein darf auch ein XP-80, ein SY-99 oder eine Trinity.

    Harald
     
  5. Prophecy

    Prophecy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    3
    Ort:
    CH, Nähe von Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.07   #5
    Hey, danke für deine Hilfe!:great:

    Werde mich da gründlich durchs Handbuch arbeiten und notfalls halt wieder hier nachfragen, falls dann wirklich nix so klingt, wie es sollte;)

    Werde das in dem Fall nochmals genauer anschauen. Irgendetwas hat beim letzten Mal mit dem Übertragenvda nicht funktioniert

    Ist bisher eher ein Problem beim Live-Spiel, beim Aufnehmen habe ich schon so meine Tricks.
    Meinst du mit den Registration-Memory Testen die "One Touch Settin" Tasten des PSR?
    Diese sind irgendwie gar nicht zu grebrauchen, da immer ein Style mitgespeichert wird und sich die gespeicherten Paramenter andauernd zurücksetzten.


    Danke für die Tipps, beide neueren Geräte sehen sehr interessant aus.
    Mal schauen, ob ich da preislich irgendwas erreichen kann!:)

    Greez!
     
Die Seite wird geladen...

mapping