Keyboard und Verstärker

von Hopkin, 20.02.17.

Sponsored by
Casio
  1. Hopkin

    Hopkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.17
    Zuletzt hier:
    22.02.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.02.17   #1
    kann ich das dexibell vivo epiano an einen Marshall Gitarrenverstärker anschließen ?

    Was ist für Auftritte zu empfehlen ?

    Gruß,
    Hopkin
     
  2. taxman

    taxman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    570
    Erstellt: 22.02.17   #2
    Kommt drauf an, welche Sounds Du spielen möchtest... Epiano und Orgel geht eventuell, Akkustikpiano wäre m.E. eine NoGo. Der Gitarrenverstärker bietet nicht den kompletten Frequenzgang - der Ton kommt da gefärbt und verfälscht raus. Nichts für Naturklänge. Da bist Du besser mit einer Aktivbox bedient - oder einem Akkustikgitarrenverstärker, wenns denn unbedingt einer sein soll. Wenn Du es testen kannst, mach mal und Du wirst sehen, was ich meine.

    Lieben Gruß

    Reiner
     
  3. Hopkin

    Hopkin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.17
    Zuletzt hier:
    22.02.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.02.17   #3
    hallo Reiner,
    ich habe es mit einem Marshall Akkucstikverstärker probiert, danach über die Stereoanlage - deutlich besser natürlich !
    hatte anfangs Befürchtungen, dass der Amp das nicht verträgt oder die Boxen, aber da gibt es anscheinend gar keine Probleme...
    Für live events muss ich dann wohl so ne Aktivbox kaufen ... ?

    Vielen Dank für deine Hilfe

    Hopkin
     
  4. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.287
    Erstellt: 22.02.17   #4
    Wenn du solo spielst, musst du das wohl, in einer Band könntest du die Aktivbox/PA des Sängers mitnutzen.
     
  5. taxman

    taxman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    570
    Erstellt: 22.02.17   #5
    Mit einem Akkustikverstärker geht das ganz gut , habe selber einen Podium Chromachord, der ist eigentlich für klassische Gitarre :D den nutze ich aber nur zu Hause und für kleinere Sachen. In der Band mit Schlagzeug etc. fahre ich die Keyboards über die Pa und die Monitore. Ich dachte zuerst, du wolltest das Piano über einen EGitarrenverstärker spielen, musste da an das Monster von unseren Gitarristen denken.....

    LG

    Reiner
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    10.062
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.026
    Kekse:
    45.013
    Erstellt: 10.03.17   #6
    E-Gitarrenverstärker haben normalerweise keine lineare Frequenzwiedergabe, was auch nicht gewünscht ist, sind üblicherweise eher Mittenbetont. Bei Akkustikgitarrenverstärkern ist das i.d.R. anders, die haben sogar oft noch einen Hochtöner, der bei einem E-Gitarrenverstärker nicht benötigt wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping