Keyboard zum lernen (130€ max)

von SilverFirestorm, 20.03.17.

Sponsored by
Casio
  1. SilverFirestorm

    SilverFirestorm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.03.17   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis 130 EUR;
    [x] Gebrauchtkauf möglich, in Umgebung 47259 +20km

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [x] Anfänger

    (4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
    [x] Zuhause

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?
    selten

    (4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
    bis zu 10kg

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    Als Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Lieder die ich lernen will: Hikaru Nara von Goose House, Ode an die Freude und ähnliche

    (7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
    [x] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [x] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [x] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser
    [x] sonstiges: Midis zum lernen auf nem Display anzeigen

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    null ansprüche

    (13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
    Am wichtigsten ist mir, dass ich an dem Board gut lernen und eigene Midis nutzen kann

    Das war dann mal der Fragebogen, hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

    Mit freundlichen Grüßen
    SilverFirestorm
     
  2. TaTu

    TaTu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.15
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    In the middle of nowhere (zwischen HH/HB)
    Zustimmungen:
    2.303
    Kekse:
    4.694
    Erstellt: 22.03.17   #2
    Hallo SilverFirestorm,
    herzlich willkommen hier im Forum.

    und
    wird zwar auch schwer bei dem Budget, aber wohl nicht unmöglich.
    Neu geht es hier bei den Keyboards los: https://www.thomann.de/de/yamaha_psr_e353.htm
    Also am besten nach den Yamaha PSR-E 300 Modellen suchen. Höhere Zahlen sind besser. Die PSR-E 200 Modelle gehen nicht.

    Das wirst du dir allerdings abschminken müssen. Keyboards sind dazu gedacht, das Keyboard spielen zu lernen. (linke Hand - Begleitautomatik, rechte Hand - Melodielinie) Als Klavierersatz dienen Digitalpianos oder Stagepianos. Die sind dann auch dazu gedacht das Klavierspielen darauf zu lernen. (Hammermechanik)

    Lg, TaTu
     
  3. SilverFirestorm

    SilverFirestorm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.03.17   #3
    Danke für die Antwort, Tatu.

    Die Sache ist, dass ich jetzt nich groß auf ner Bühne stehen will.
    Es geht mir persönlich darum, dass ich meine Lieblingslieder spielen kann, mehr nicht.
    Von daher dürfte auch ein D-Piano dem Zweck dienlich sein, z.B. das DP210?
     
  4. TaTu

    TaTu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.15
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    In the middle of nowhere (zwischen HH/HB)
    Zustimmungen:
    2.303
    Kekse:
    4.694
    Erstellt: 24.03.17   #4
    Das ist auch völlig in Ordnung. Du kannst deine Lieblingslieder auch auf der Flöte spielen, geht auch. Bräuchtest du aber ein anderes Instrument für. Also vielleicht sollten wir erstmal klären, was du nun spielen möchtest. Keyboard oder Klavier?
    Zum Keyboard spielen brauchst du ein Keyboard. (Geräte hatte ich oben schon genannt)
    Zum Klavier spielen brauchst du ein Digitalpiano, oder ein Stagepiano, oder ein Klavier, oder einen Flügel... (das startet neu bei: https://www.thomann.de/de/casio_cdp_130_bk.htm 369€ https://www.thomann.de/de/yamaha_p_45_b.htm 425€)

    wenn du Klavier spielen willst, ja
    wenn du Keyboard spielen willst, nein

    Wenn du damit das Classic Cantabile DP210 meinst, so möchte ich dir von diesem Hersteller abraten. Mit Geräten dieser Firma (Medeli steckt dahinter und verkauft unter diversen Namen) hatte ich leider schon öfter Defekte und die Qualität lässt doch sehr zu wünschen übrig.

    Lg, TaTu
     
  5. SilverFirestorm

    SilverFirestorm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.03.17   #5
    Gut, dann hab ich mich vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt, sorry :D
    Ich möchte gewisse Lieder in einer Klavier Variante spielen

    Danke für die Tipps, werde mich mal ransetzen und schauen, ob ich was finde, was gebraucht, aber dennoch gut ist

    Mit freundlichen Grüßen
    SilverFirestorm
     
  6. TaTu

    TaTu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.15
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    In the middle of nowhere (zwischen HH/HB)
    Zustimmungen:
    2.303
    Kekse:
    4.694
    Erstellt: 24.03.17   #6
    alles klar. :)
    Dann brauchst du ein Gerät mit einer gewichteten Tastatur. Einer sogenannten Hammermechanik. Also ein Stage- oder Digitalpiano.

    Alle paar Jahre bringt ein Hersteller ein neues Model auf den Markt. Die Vorgängermodelle (welche neu nicht mehr im Handel sind) bekommt man dann billiger. Das Vor-vorgängermodell noch billiger usw. je älter das Modell desto günstiger ist es also, aber auch um so schlechter sind die Tastatur und der Sound. Denn diese Sachen wurden von Modell zu Modell weiter entwickelt. An den Zahlen hinter den Gerätenamen kann man häufig sehen, wie alt das Modell ist.
    z.B.
    Yamaha - P Serie
    kleinstes Gerät: Yamaha P-45 (Vorgängermodell: Yamaha P-35, davor irgendetwas mit 20)
    etwas größer: Yamaha P-115 (Vorgängermodell: Yamaha p-105)

    Mit Geräten der Marken: Roland, Yamaha, Korg, Kawai, die etwas größeren Casio liegst du gut.

    Lg, TaTu
     
Die Seite wird geladen...

mapping