Keystand aus einer Traverse

von Mixtour, 01.08.16.

Sponsored by
Casio
  1. Mixtour

    Mixtour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.12
    Zuletzt hier:
    27.08.19
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ebersberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.16   #1
    Servus Kollegen,
    hab letztens einen Keyboardständer für 2 key gesehen der aus einer Traverse gebaut war.
    Hat jemand damit Erfahrung, bzw gibt es dazu eine Bauanleitung, oder einen Shop?

    merci Euch
     
  2. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    2.698
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    613
    Kekse:
    3.875
    Erstellt: 02.08.16   #2
    Ja, von der Sorte gibt's einige hier, die sowas haben. Zumindest einer von denen, die sowas bauen, ist (oder war) auch hier im Board unterwegs, leider hab ich grad seinen Namen nicht mehr im Kopf...
     
  3. dg-keys

    dg-keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    802
    Erstellt: 02.08.16   #3
    Frag mich doch einfach....
    :great:
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    14.356
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    20.592
    Erstellt: 02.08.16   #4
    dg-keys ist der Mann der tat :)
     
  5. Mixtour

    Mixtour Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.12
    Zuletzt hier:
    27.08.19
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ebersberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.17   #5
    Ich frage dich nochmal, könntest du mir da Infos zukommen lassen?
     
  6. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    9.592
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.540
    Kekse:
    13.668
    Erstellt: 21.05.18   #6
    Und kamen da Infos? Würde vielleicht andere auch interessieren. ;)
     
  7. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    339
    Erstellt: 19.06.18   #7
    Ich schließe mich an. Wie ist der Stand der Dinge?
     
  8. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    11.147
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.619
    Kekse:
    51.735
    Erstellt: 14.08.19   #8
    Ohne jetzt wieder einen neuen Thread dafür auf zu machen...
    Mich überkam diese Idee beim diesjährigen MM-Besuch, als ich so mit @hack_meck durch die Pro-Audio Hallen geschlendert bin. Im Grunde keine so große Sache für den Einstieg, also wenn man auf die Dreh- und Schwenk-Option erst einmal verzichtet, und auch nur ein Keyboard drauf platzieren möchte. Du brauchst folgende Teile:
    eine Grundplatte:

    Die kann man auch schön nutzen, um die Pedale vorzumontieren.
    Dort schraubst Du Half Cones rein:

    Dann kannst Du eine Traverse auf der Bodenplatte mit vier Splinten befestigen:

    Oben auf die Traverse steckst Du eine kleinere Bodenplatte:

    Auf dieser Platte sollte man - je nach Breite des Keyboards - vielleicht noch Querstreben anbringen, damit das Keyboard eine breitere Auflagefläche hat.

    Die Höhe ist natürlich nicht wirklich variabel, für mich aber ziemlich optimal, wenn ich im Stehen spiele, was man bei so einem Stativ üblicherweise ja auch tut. Für jemanden der deutlich kleiner als 1,80 ist, vermutlich zu hoch. Der Transport bestände dann aus drei Teilen: Bodenplatte, Traverse, Auflage, die aber mit wenigen Handgriffen aufgebaut sind.
    Du bist dann mit ca. 250 EUR dabei.

    Schwieriger wird es, wenn das Teil noch drehbar sein soll. Keine Ahnung, ob und wenn, wie @dg-keys das umgesetzt hat.
    Ich hab mal ein wenig recherchiert und bin auch tatsächlich fündig geworden. Hefter Fertigungstechnik bietet da einiges an, u.a. komplette Drehteller, wo man schnell mal 200EUR und mehr loswerden kann, aber auch einen Drehkranz mit 300mm Durchmesser, wo ich mir vorstellen könnte, dass man den auf die obere Platte montieren könnte. Ist zumindest für 40EUR einen Versuch wert.
    Eine Alternative, etwas günstiger und möglicherweise auch geeignet, ein Schwerlast-Drehbeschlag
    Eine zweite Ebene wird bei dieser Art Stativ, vor allem, wenn es auch noch drehbar sein soll, etwas schwieriger. Ich stelle mir das alleine von der Stabilität für zu problematisch vor.
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    14.356
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    20.592
    Erstellt: 14.08.19   #9
    Hallo,

    ich äußere mich mal kurz:

    Daniel hat unten an der Traverse Füße angebracht. Diverse Ausführungen. Aber im Grunde sind alle unten im Rohr über einen Winkel befestigt, oder der Winkel ist direkt am Fuß.

    Für das Keyboard hat er einen Träger auf Vierkant Profilen geschweißt. Auch in diversen Ausführungen bisher. Für ein zweites Keyboard gibt es dort auch eine Halterung. Die zweite ebene kann man z.B. durch die K&M Erweiterung herstellen. Die Aufnahmen an dem Rahmen sind dann ähnlich. Das ist Lasttechnisch kein so großes Problem. Ich hab die zweite Ebene tatsächlich auch, nutze die aber fast nie.

    Das mit dem drehen kann man unterschiedlich lösen. Drehteller ist eine schöne Sache, würde ich, wenn ich mir das bauen wollte auch so machen um die Kabel dann mittig durchzuführen.
    Daniel hat entweder ein Kugel/Rollen Lager genutzt oder ein "einfaches" Gleitlager. Das Gleitlager ist aus meiner Sicht in sofern eine gute Wahl, dass es für die Dauerlast einfach sehr stressfrei ist. Die Last, die das abbekommt ist verhältnismäßig klein.

    Teuer und gut wäre da z.B. IGUS.

    Gruß
    Thorsten
     
  10. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    11.147
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.619
    Kekse:
    51.735
    Erstellt: 14.08.19   #10
    Was die Traverse angeht, sollte es 4-Rohr sein, also F34/FD34? Oder geht auch ein 3-Rohr, was ich persönlich ja stylischer fände, also F33? Die Bodenplatten sind ja soweit universell.
    BTW: Ich hab irgendwo sogar mal eine Bodenplatte für oben gesehen, die nicht exakt mit der Größe der Traverse und auch nicht die Übergröße wie die von mir verlinkte Baseplate hat, sondern die Tiefe wie die Traverse, dafür aber eine Breite von ca. 50/60cm, was ja ganz cool wäre, weil man dann keine Träger draufbringen müsste, sondern eine einfache gummiartige Auflage, damit das Keyboard nicht verrutscht...
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    14.356
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    20.592
    Erstellt: 14.08.19   #11
    Ich habe drei Rohr.

    Ich guck mal ob ich noch n Bild habe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping