Kill Switch/Toggle

  • Ersteller HertzschlagGit
  • Erstellt am
HertzschlagGit
HertzschlagGit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.13
Registriert
10.01.05
Beiträge
483
Kekse
21
Ort
Hannover
Mal ne etwas abgefahrenen Frage.

Gibt es einen 3 Wege-Schalter, der in in 2 Stellungen verharrt und aus der 3. wieder zurück springt.

Soll für einen Kill Toggle sein. Die 2 Festen Stellungen für AN und AUS. Aus der Dritten soll er mit eigener Kraft wieder zurückspringen um einen Besseren Effekt hinbekommen zu können. Habe das mit der Paul gerne gemacht, da hat mich halt immer genervt, das man den schlater halt immer drücken und wieder ziehen muss.


Baut man den Schalter eignetlich pur vor den Klinkenausgang, oder gibt es da bessere Methoden?

Ich wollte eigentlich die Mittelstelung meines 3 Wege Switches bei der SubSonic totschalten, das klappt aber nicht so wirklich.
 
Cryin' Eagle
Cryin' Eagle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.05.20
Registriert
16.05.04
Beiträge
2.740
Kekse
12.393
Ort
Fremont
Also Siggi Braun verbaut einen Poti zum drücken, der selbstständig wieder rausgefedert wird. [Dumm beschrieben *g*]

Ob es so ein Teil gibt, wie du es beschreibst, weiß ich nicht. Du könntest dir aber überlegen evtl. so nen Poti anzuschaffen; das wäre imho die Beste Lösung :)
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
HertzschlagGit schrieb:
Mal ne etwas abgefahrenen Frage.

Gibt es einen 3 Wege-Schalter, der in in 2 Stellungen verharrt und aus der 3. wieder zurück springt.

Soll für einen Kill Toggle sein. Die 2 Festen Stellungen für AN und AUS. Aus der Dritten soll er mit eigener Kraft wieder zurückspringen

Du redest jetzt von einem 3-way Toggel für nur EINEN PU, oder? Also

PU an
PU aus
PU an mit automatischem Aus nach Loslassen

Für sowas kenne ich keinen Schalter. Normale Toggles wird man da auch nicht umbauen können, denn die sidn für 2 PUs, wobei einfach beide in Betrieb sind bzw in den Aussenstellungen einer abgeschaltet wird.

Klassische 3-fach-Schalter werden auch nicht weiterhelfen. Ausser man würde einen ON OFF ON Schalter irgendwie umbauen, dass auf einer der beiden ON-Stellungen eine Feder den Hebel zurückdrücken würde. Ist aber wohl kaum machbar. (ich kenn die Schalter eh nur vergossen, da geht gar nix).

Es gibt Mini-Druckknöpfe mit Federspannung. Runterdrücken unterbricht den Kontakt, bei Loslassen geht er wieder zurück. Also wie ne Konstruktion bei einem Push Push-Poti, allerdings ohne Poti ;) und ohne Einraststellung.

das wäre dann halt ein klassischer Killswitch. Aber zusätzlich braucht man da ja immer noch den normalen Schalter für den PU.

Killswitch plus an/aus.....das ist schon mehr als schräg.
 
S
Schwammkopf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.964
Kekse
139
Ort
Eitorf
guck mal

http://www.missing-literacy.de/trivia/trivia.html

ich hab da bei miener tele auch so einen mute-switch eingebaut ...

von dem selber wieder zurückspringen ahlte ich gar nix ... ich hab das so gemacht ...

schalter nach unten => signal AN
schalter nach oben => signal AUS

das geht auch super bei mir ... der muss halt nur in der richtigen position sein damit man beim spielen auch gescheit drankommt ... aber das funzt wie gesagt wunderbar ...



allerdings hab ich eine frage ... wenn ich die gitarre damit gemutet hab ... dann rauscht es da etwas ... kann das den grund haben, dass ich einfach das 3te beinchen vom schalter an masse legen müsste??? das hab ich nämlich einfach frei gelassen - weil da soll die gitarre ja gemutet sein ...
also muss der an masse (= quasi pu's kurzschließen) oder ist das so in ordnung und ich muss mich mit etwas rauschen zufriedengeben??
 
lasmuchtos
lasmuchtos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.11
Registriert
26.10.04
Beiträge
408
Kekse
52
wenn du das suchst was ray beschrieben hat würde das passen:
MS 500I(2polig) MS 500D(einpolig) von reichelt(kann man leider nicht verlinken...)
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
Ray schrieb:
Es gibt Mini-Druckknöpfe mit Federspannung. Runterdrücken unterbricht den Kontakt, bei Loslassen geht er wieder zurück. Also wie ne Konstruktion bei einem Push Push-Poti, allerdings ohne Poti ;) und ohne Einraststellung.

Sowas ist dann kein Schalter mehr, das nennt man dann "Taster".
Und wenn du "Taster" in die Suche bei COnrad oder Reichelt eingibst, bekommste massig Ergebnisse, bei denen garantiert einer für dich dabei ist.
Damit kann man das dann ohne Probleme machen.

Sowas halte ich auch für sinnvoller (wenn's bei dem Thema überhaupt IRGENDWAS gibt, was man sinnvoll nennen kann ;D) als ne tote Stellung in nen normalen Schalter einzubauen.

den Taster einfach vor die Buchse hängen und an ner gut erreichbaren Stellung platzieren. Schon passt die Sache.
 
HertzschlagGit
HertzschlagGit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.13
Registriert
10.01.05
Beiträge
483
Kekse
21
Ort
Hannover
Es sollte schon ein zusätzlicher Schalter/Taster sein, als Master On-Off direkt vor dem Klinkenausgang.

Die SubSonic hat nen 3 Wege Pu schalter und nur 1 Volume und 1 Tone.

Ich habe da bei Reichelt quasi schon was gefunden.

Art.Nr.: MS 500D

Beschreibung: ein-Aus-(ein) Ich hoffe jetzt mal, dass die Klammer das Rückfedern symbolisiert.


Da ich ja eigentlich aus-ein-(aus) habe möchte, passt das ja nicht ganz, oder kann man das Teil dann umpolen?
 
aam himself
aam himself
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.14
Registriert
28.03.05
Beiträge
96
Kekse
91
Ort
Berlin
Ich habe mir für genau diesen Kram - und damit ichs auch für Klampfen ohne seperate Klangregelung verwenden kann - einfach eine Kleine Box gebaut.

Du brauchst: 1 kleines Gehäuse, 2 Klinkenbuchsen, 1 Fusstaster, ein bissl Draht... Kostenpunkt bei Conrad ca 5-7 Euro.

Den Taster einfach so mit den beiden Buchsen verdrahten, daß bei dedrücktem Taster das Signal kurzgeschlossen wird, und schon ist stille.

Da das komplett passiv ist, kannst Dir die Box auch hinpacken wo Du willst. Ich hab sie direkt vorm Amp, weil ich den Killswitch nur für Feedbacks brauche.

Ist die eleganteste und billigste Lösung, die mir eingefallen ist.

Bei Bedarf poste ich gern Bilder...

Grüsse
aam
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
HertzschlagGit schrieb:
Beschreibung: ein-Aus-(ein) Ich hoffe jetzt mal, dass die Klammer das Rückfedern symbolisiert.

Da ich ja eigentlich aus-ein-(aus) habe möchte, passt das ja nicht ganz, oder kann man das Teil dann umpolen?


Nope, das geht definitiv nicht.
Such dir halt nen "aus/ein/(aus)".

Und frag vorher bei Conrad/Reichelt nach, was die Klammer bedeuten soll.
 
HertzschlagGit
HertzschlagGit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.13
Registriert
10.01.05
Beiträge
483
Kekse
21
Ort
Hannover
LoneLobo schrieb:
Nope, das geht definitiv nicht.
Such dir halt nen "aus/ein/(aus)".

Und frag vorher bei Conrad/Reichelt nach, was die Klammer bedeuten soll.

Tja, da haut deine Sig ja mal leider nicht hin...:D

War gestern beim Conrad. Habe nen ein-aus-Tast gekauft. 6er Gewinde. 5er Loch gebohrt, den schalter reingeschraubt und mit der Mutter Fixiert. Sitzt, jetz nur noch löten. Aber wie . Ich könnte natürlich das beliebte "Trial an Error" Verfahren anwenden. Das Teil hat 3 Pins, kennt sich mit diesen Bauteilen einer aus? Habe natürlich um 19:50 bei Conrad nicht mehr danach gefragt, leider weis ich auch nicht was die Klammer bedeutet.
Löten kann ich übrigens...

Also:
  1. Wie verdrahten?
  2. Auch an Masse anschliesen?
  3. Welche Kabel?
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
HertzschlagGit schrieb:
Tja, da haut deine Sig ja mal leider nicht hin...:D

Nein, das is so nicht ganz richtig ;)

Aber ok, wenn dus drauf anlegst, es geht SCHON.

ABER: Es is mit so dermassen viel Aufwand verbunden, aus einem ein/aus/(ein) einen aus/ein/(aus) schalter zu machen, dass es dann doch sehr viel sinniger ist, da gleich nen anderen Schalter zu nehmen.

Es gibt fast nichts, was nicht möglich ist. Es ist nur mit Aufwand verbunden. Und dieser, sei er finanziell oder von der Arbeit her, wird halt einfach bei manchen Sachen extrem groß (wie in dem Fall hier).

Du kannst theoretisch auch Blumen auf ner Computer-platine anpflanzen, aber irgendwie gibt's da sinnigere Möglichkeiten ;)

[e]Zum Verdrahten? was ist das denn für ein Schalter? Wenn du mir die Artikel-Nr. sagen kannst (oder was anderes, womit man das Ding auf der Conrad-HP findet), müsste man rausbekommen, wie man den verdrahtet.
 
ET
ET
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.07
Registriert
12.11.03
Beiträge
1.315
Kekse
85
Ort
Saarland
odern man nehme ein multimeter und messe einfach mal durch
 
HertzschlagGit
HertzschlagGit
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.13
Registriert
10.01.05
Beiträge
483
Kekse
21
Ort
Hannover
Neues Problem !!!

Der Schalter arbeitet eigentlich ganz gut, aber:

1. Derbes Brummen, wenn der Schalter in Off und ich die Hände nicht an den Seiten habe.
2. Auch im ausgeschalteten Zustand ist ein sehr leise Signal zu hören. Also arbeitet er doch nicht so gut ;) .

Was kann da nicht stimmen?
 
Slaughthammer
Slaughthammer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.20
Registriert
03.11.04
Beiträge
1.299
Kekse
544
Ort
Leer, Ostfriesland
wie hast du den denn geschaltet?
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben