Kirchentonleiter in Durtonleiter

  • Ersteller EL Fredo
  • Erstellt am
E
EL Fredo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.15
Registriert
22.01.09
Beiträge
22
Kekse
0
Hallo, Ich habe schon viel über Kirchtentonleiter gelesen aber so richtig verstanden habe ich das ganze immer noch nicht.
Ich habe ein Buch da wird das mit den Kirchentonleitern so erklärt das man jeden mode aus der Durtonleiter holen kann. Also das sich nur der Anfangston ändert. Ich zeige am besten anhand eines beispiels was ich meine ;)


e:-----5-------7--8--
h:-----5------6---8--
g:--4-5--------7----- das ist ja eine normale C- Durtonleiter
d:-----5-------7-----
A:-----5-------7--8--
E:-----5-------7--8--

rein theoretisch sind da doch alle modes drin oder?
Man muss doch nur den Anfangston verändern um die verschieden modes zu bekommen oder?
Also wenn man auf der A Seite im 5. Bund anfängt hätte man doch dann den Dorischen mode oder?
Ich hoffe das ich mich einigermaßen verständlich ausdrücken konnte...

Schöne Grüße
El Fredo
 
Eigenschaft
 
Brian May
Brian May
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.20
Registriert
20.05.06
Beiträge
722
Kekse
1.380
rein theoretisch sind da doch alle modes drin oder?
Man muss doch nur den Anfangston verändern um die verschieden modes zu bekommen oder?
Also wenn man auf der A Seite im 5. Bund anfängt hätte man doch dann den Dorischen mode oder?
So wirds meistens erklärt. Der Modus ergibt sich jedoch aus dem Zusammenklang von Tonleiter und dem Akkord, über den diese Leiter gespielt wird. Heißt also: Die Leiter klingt dorisch, wenn sie über einen dm-Akkord gespielt wird.

Lies (=arbeite) den Thread hier durch: https://www.musiker-board.de/vb/tab...chmelzen-tonleitern-auf-basis-pentatonik.html - da ist alles drin
 
E
EL Fredo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.15
Registriert
22.01.09
Beiträge
22
Kekse
0
Vielen Dank...
An das mit dem Akorrden hab ich garnicht gedacht.

mfg ElFredo
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.572
Kekse
57.693
Schrax
Schrax
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.20
Registriert
03.01.05
Beiträge
445
Kekse
1.006
Ort
Klosterneuburg
aber nur wenn man auch wirklich das A als Grundton nimmt- selbstverständlich ist das C Ionisch- immerhin ist A und H ja auch in C ionisch enthalten...

Das mit den Akkorden ist der wichtigste Hinweis!
Hör dir an wie sie (die Modes) über die entsprechenden Stufenakkorde klingen- dann bekommst du denn Sound und fang halt jeweils vom richtigen Ton an!

:great:
 
Blue Gator
Blue Gator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Registriert
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Nö. Dann hast Du eine a-moll-Tonleiter (äolisch).

Wenn ich von Standard-Stimmung ausgehe, ist der Ton im 5. Bund auf der A-Saite D. Eine Tonleiter, die dieselben Töne hat wie C-Dur, aber D als Grundton, ist in der Tat D dorisch. ;) Denke, Du hast da E- und A-Saite verwechselt.
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.572
Kekse
57.693
Wenn ich von Standard-Stimmung ausgehe, ist der Ton im 5. Bund auf der A-Saite D. Eine Tonleiter, die dieselben Töne hat wie C-Dur, aber D als Grundton, ist in der Tat D dorisch. ;) Denke, Du hast da E- und A-Saite verwechselt.

Stimmt in der Tat, Danke für die Richtigstellung! Ich habe mich durch die Tab-Optik irritieren lassen (dort tiefster Ton = A). Er sprach jedoch von der A-Saite.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben