+klagoxprojekt+ Hörproben der anderen Art :-)

von klagox, 24.06.06.

  1. klagox

    klagox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.06.06   #1
    Hallo Leute,
    Ich hab´s mir mal einfach gemacht. "copy and paste" von meiner Webseite. Echo ist ausdrücklich erwünscht

    Micky´s bellpipe.mp3 +klagoxprojekt+
    Wieder einmal hochfequentes Technogetüdel.



    House of Bells +klagoxprojekt+
    Ein chilliger Track. Langsame Beats und ein sehr minimalistischer Aufbau des Songs. Wirkt nach mehrmaligem hören sehr hypnotisch.



    4Mayday ll
    Habe den Track nochmal überarbeitet und etwas geändert. Das Ganze klingt nun nicht mehr so dumpf. Genre ist Techno oder Rave.


    Um alle meine Titel zu hören solltet ihr einen geeigneten Player installieren, denn dieser Player ist wie einige andere z.B Freeamp oder Winamp (Nur Microsoft´s Media-Player nicht) in der Lage Ogg´s abzuspielen.

    Download Zinf hier :
    [​IMG]


    Graetelshain +klagoxprojekt+
    Nun habe ich mal was in Richtung House ausprobiert. Für mich zwar ein bisschen stumpf weil ich persönlich mehr auf hochfrequentem Getüdel stehe. Dafür habe ich mich kurz vor Ende wieder mal ein wenig ausgelassen.



    Pixelhunt +klagoxprojekt+
    Wieder ist ein neuer Track fertig. Gut Tanzbar und ich hoffe das er euch gut gefällt. Das Intro ist etwas lang wurde mir gesagt. Aber evtl. ändere ich das noch. Aber ich bin erst mal auf eure Meinung gespannt.



    Fröhling +klagoxprojekt+
    Habe dabei eine bärengute Laune gehabt. Der Winter geht vorbei, der Frühling kommt. Ich war fröhlich. Deshalb auch der Titel



    Hollywood Drive +Klagoxprojekt+
    Wieder mal ein sehr melodiöses Teil von mir. Ich hoffe das der Track euch gefällt.



    Dance of Mohawk +Klagoxprojekt+
    Ich habe verzweifelt einen Namen für dieses Teil gesucht. Bis mir jemand sagte, das Ganze hört sich an wie ein Indianertanz. Gut, dann ist das so. Viel Spass damit



    Haenselklain +klagoxprojekt+
    Ich hab mal wieder was geschraubt. Völlig ungeplant war das, aber evtl. gefällt euch der Track.



    Sky of Gold and Diamants +Klagoxprojekt+
    Nach langer Zeit habe ich mal wieder etwas neues kreiert. Ursprünglich wollte ich was ganz anderes im Kopf, aber nach und nach hat sich alles so verändert das von der ursprünglichen Idee nichts mehr übriggeblieben ist



    springrain +klagoxprojekt+
    Durchgängiges Teil von mir. Melodisch, und wenn man es mag wenn es scheppert und rummst dann solltet ihr das mal höhren. Ich würde das als Trance einordnen.



    Flashlight +klagoxprojekt+
    Luftiges Experimentalstück ohne Bässe. Die haben mich nur gestört, also habe ich sie weggelassen.



    Joha +klagoxprojekt+
    Joha ruhiger chilliger Trance-Track. Oder doch etwa Spacehouse?

    So, das waren alle
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 29.06.06   #2
    Das sind zu viele Tracks auf einmal - weniger ist mehr !!!!!!!!


    Wie und womit hast Du die gemacht ???????



    Topo :cool:
     
  3. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 29.06.06   #3
    Hallo Topo,

    Das sind sogar fast alle die ich gemacht habe :-)
    Ich schraube seit etwas über ein Jahr meine Tracks mit Reason 2.5 zusammen. Da steht auch noch ein altes Yamahakeybord PSR-220 zur Verwendung unter meiner Tastatur, was ich allerdings kaum benutze sondern ich schubb´s mir die Pattern zurecht.
    Joha und Springrain stammen noch aus der Einstiegszeit mit e-Jay :o Aber manch einer fängt halt mal damit an.

    Habe noch immer Schwierigkeiten mit dem Aufbau der Songs. Zudem habe ich die Tendenz sehr viele Instrumente übereinander zu legen. Daher klingt manches etwas platt?

    Wenn du magst kannst du mir ja deine Meinung dazu sagen.

    Hier ist noch ein Song, gerade ein paar Tage alt
    Starflight +Klagoxprojekt+ 4.38min -mp3-

    Vom Aufbau ist es glabe ich mein bisher bester Track (Meine Meinung)
    Aber sag´s was dir gefällt und was nicht.

    Netten Gruß,
    Klaus
     
  4. Piano Forte

    Piano Forte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    30.10.09
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 13.07.06   #4
    huhuu du

    also starflight hat hand fuß für mich...genauso joha...der ist wirklich sehr chillig und sowas gefällt mir sowieso...allerdings bei 2.:24 wird's bissl quietschig bei starflight... ^^....bei pixelhunt muss ich sagen, kommt das ganze lied etwas dünn rüber...da fehlt der wumms o.o...diese hohen frequenzen powern nich so richtig...house of bells is' richtig space...gutes ruhiges stück...
     
  5. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 19.07.06   #5
    Ja danke,
    Es ist nett wenn hin und wieder positives Feedback bekommt. Kritik kommt dann auch gut an.
    Eigentlich mag ich so hohes Getüdel. Aber ich übe ja auch noch :-)

    Nun schiebe ich mal zwei neue Hörproben nach.

    Smaesch_Part_1 +klagoxprojekt+ 6:35min -mp3-
    Smaesch_Part_2 +klagoxprojekt+ 5:23min -mp3-
     
  6. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 29.07.06   #6
    Noch mal was nachgeschoben. Weis der Geier welche STILRICHTUNG das ist. Ich habe keine Ahnung! Es wäre nett wenn ihr mir mal dabei helfen könntet.
    Impressionen +klagoxprojekt+ 3:32min -mp3-

    Gruß Klaus
     
  7. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
  8. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 16.09.06   #8
    Dieser Track ist schwer in ein Genre einzuordnen. Eine Mischung aus New Age, Ambiente, Chillout, Elektronica, Minimal und Orchestral. Durch die Streicher bekommt der Track Ruhe und Tiefe, doch die Drums machen keine Pause und 3 zum Einsatz gebrachte Drumcomputer pulsen euch nach vorn.
    Der Track eignet sich gut dazu im Auto zu sitzen, das Gaspedal bis zum Anschlag zu treten und die Überholspur freizuräumen ;-)
    Lasst euch mal drauf ein.
    Hier ist der Link: Pulsar +klagoxprojekt+ 5:00min -mp3-

    Leider ist hier nicht viel los und man bekommt so selten ein Feedback. Traut euch, werist der Erste?:D

    Klaus
     
  9. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 04.10.06   #9
    Ich würd gern etwas dazu sagen, aber ich lad mir bestimmt nicht 10+ Tracks runter. Hier sind schließlich nicht alle mit DSL unterwegs. Welches Stück würdest du denn empfehlen, wenn man nur eins runterladen will? Und wozu genau willst du Feedback?
     
  10. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 04.10.06   #10
    Hallo,

    klar ist das nicht jeder mit DSL unterwegs ist. Da hast du schon recht. Es wäre nett wenn du dann in die letzten beiden Titel reinhören könntest. Pulsar und Impressionen.
    Vom Stil her sehr unterschiedlich.
    Bei Pulsar wäre es nett wenn du vielleicht was zu der Percussion sagen könntest.
    Wie die so rüberkommt. Ich habe da 3 Drumcomps benutzt. Ist alles mit Reason gemacht.
    Bei den nächsten Tracks wollte ich evtl. auch in eine ähnliche Richtung gehen.
    Ich weis aber nicht ob ich´s etwas übertrieben habe.

    Gruß Klaus
     
  11. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 05.10.06   #11
    Zu "Impressionen" - Pro: Guter Piano Patch - wo kommt der her? Auch bei Reason eingebaut?

    Contra: Die Pianolinien klingen wie ein Zufallsprodukt, besitzen keine Prägnanz. In der Konsequenz sind auch keine abgrenzbaren Songstrukturen erkennbar, die sich dem Hörer einprägen könnten.

    Ähnliches gilt für "Pulsar". Die Percussions integrieren sich gut und der transparente Mix macht Spaß.

    Aber: Überzeugen tun mich die beiden Stücke allenfalls auf rythmischer Ebene. Ein gelungenes Lied muss aber zusätzlich auf harmonischer und melodischer Ebene interessante Ideen bieten, und sollte einen klarer erkennbaren Aufbau haben.

    Das ist hier noch nicht der Fall. Zugegeben ist grade das Melodie-Writing eine Kunst für sich, die nur wenige meistern, aber ohne gute Hooklines wird es ziemlich schwer werden den Zuhörer zu fesseln oder gar irgendwann mal ein paar Platten zu verkaufen.

    Fazit: Sound +; Songwriting -. Ich würd empfehlen sich beim Schreiben immer mal wieder vor Augen zu führen, was das Stück auf den einzelnen musikalischen Ebenen (Melodie, Harmonie, Rythmus, Aufbau) zu bieten hat und dann ggf. nachbessern.
     
  12. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 08.10.06   #12
    Ja Danke erstmal,

    Beim Aufbau der Songs habe ich auch die meisten Probleme. Ich mache alles aus dem Bauch heraus und arbeite nach Gehör, da ich niemals Musikunterricht genommen und Noten lesen gelernt habe. Geschweige etwas über Aufbau und Harmonienlehre vermittelt bekam.
    Die Musik produziere ich zu meinem eigenen Vergnügen und ich habe auch niemals vor sie zu verkaufen.
    Was ich aber definitiv mit meiner Musik erreichen möchte ist ein Aufmerksamer Zuhörer der bereit ist vom gewohnten Schema abzuweichen. Vor ein paar Tagen hat mir ein Bekannter gesagt einige meiner Stücke seien echt gewöhnungsbedürftig. Er musste sie öfter hören um sich damit auseinanderzusetzen.
    Ansonsten kriege ich in meinem Bekanntenkreis recht positives aber auch kein überschwengliches Feedback. Allgemeiner Tenor ist =recht nett und fluffig, aber kannste nicht mal was schnelleres machen?
    wenn du magst kannste mal hier ein Ohr reinhängen.
    http://www.musixxpool.de/index.php?option=com_weblinks&task=view&catid=19&id=69

    Gruß Klaus
     
  13. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 09.10.06   #13
    Auch bei deinem letzten Posting "Chillcraft" frage ich mich als Zuhörer, was denn jetzt die Kernidee ist, die du in dem Stück ver- und bearbeitet hast. Die scheint mir nämlich nicht vorhanden zu sein: Das Stück besteht nur aus musikalischen Hintergrund (Rythmik, Harmonik), da muss aber auch ein Vordergrund sein in Form einer Gesangsmelodie oder eines Synthieriffs, etc.

    Hör dir doch z. B. mal Oakenfoald - Dread Rock aus dem Matrix Reloaded OST an, da kannst du mal hören, wie man mit sehr wenigen Grundideen ein ganzes Stück - spannend - gestalten kann. Abgesehen von der Breakdown-Sektion bleiben die Riffs immer die gleichen, nur die Instrumentierung/das Arrangement ändert sich, und es funktioniert, weil die musikalische Grundidee (das Riff am Anfang) a) überhaupt vorhanden ist, und b) gut (= einprägsam, simpel) ist.

    Und wenn du selbst nicht weiterkommst, gibt es bestimmt genügend willige Gitarristen hier im Board, die dir mal eine Spur dadrüberlegen würden, so dass du nen bischen von außen Input hättest.

    Außerdem empfehle ich zur Lektüre " A practical guide to composition", keine musikalischen Vorkenntnisse nötig, trotzdem sehr aufschlussreich (und Free):

    http://www.musique.umontreal.ca/personnel/Belkin/bk/index.html
     
  14. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 09.10.06   #14
    Jo, da danke ich dir erstmal,

    vielleicht bringt mich das ja ein gutes Stück weiter.
    Gruß Klaus
     
  15. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 19.06.07   #15
    Das ist mal so´n 80ziger Jahre Sound. Wem gefällt es?
    Simple-U.mp3


    Simple-Dreams.mp3
    Geht in Richtung Dream-House. Darüber lässt sich aber streiten :D
     
  16. klagox

    klagox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    5.11.14
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    360
    Erstellt: 12.11.07   #16
    Ich schiebe nach sehr langer Zeit mal wieder was hinterher

    hier ist der Link Steelvision
     
Die Seite wird geladen...

mapping