Klarinette wie empfindlich?

von Mozartkugel, 05.08.16.

  1. Mozartkugel

    Mozartkugel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    173
    Erstellt: 05.08.16   #1
    Hallo,

    ich hab bereits gelesen, dass man große Temperaturschwankungen vermeiden sollte. Allerdings ging es hierbei um Extremsituationen z.B. Klarinette im Auto lassen, etc. Aber wie sieht es aus, wenn man auch mal draußen spielen möchte. Also, ich meine nicht bei extremen Bedingungen wie z.B. zur Weihnachtszeit oder im Regen, etc. Gibt es Probleme bei "normalen" Temperaturen so ab 20°C im Freien?

    Gruß
     
  2. tictactux

    tictactux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.13
    Zuletzt hier:
    14.12.17
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    465
    Erstellt: 12.08.16   #2
    Nein, solange die Bedingungen mit "drinnen" vergleichbar sind. Ich spiel mein Teil bei Wind & Wetter, auch schon mal im Regen - solange Du das Instrument nicht allzu schnellen Temperaturschwankungen aussetzt, gibts nicht viel zu befürchten.
    Dennoch rate ich Dir, wenn Du öfter draussen spielst, zu einem (günstigen) Zweitinstrument - die Chancen, dass das Teil geklaut wird oder dass Du es fallen lässt oder jemand darüber stolpert, ist einfach grösser als in der Guten Stube. Der Wohlklang draussen ist ohnehin sekundär, ein Windstoss, der Verkehrslärm, der Mangel an akustisch günstiger Umgebung, und keiner hört einen Unterschied, solange das Instrument in sich und mit den Anderen "stimmt".
     
  3. atrofent

    atrofent HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    3.139
    Erstellt: 12.08.16   #3
    große Temperaturschwankungen möglichst vermeiden ist richtig. Z.B. du spielat auf einem Weihnachtsmarkt bei Minusgraden und bringst dein Instrument direkt aus der warmen Stube (21 Grad C), nimm dir lieber etwas Zeit dabei, im Auto ist es meist schon etwas kühler, halte es beim Auspacken etwas körpernah, so näherst du dich langsam den Minusgraden.
    Umgekehrt: wische es auf jeden Fall sorgfältig aus, trage es nicht in die gute Stube in die Nähe des warmen Ofens (Heizung), es gibt genügend Möglichkeiten einen abrupten Wechsel von kalt nach warm oder umgekehrt etwas hinauszuzögern.
    Ähnlich sieht es im Sommer aus, wie oft habe ich schon eine ausgepackte Klarinette auf dem Rücksitz oder gar der Hutablage gesehen, ist nicht so gut, ein wenig gesunder Menschenverstand hilft da auch weiter.

    Nochmal, gerade in Winterszeiten solltest du es nach dem Spielen gut auswischen.

    Ansonsten halte ich es wie tictactus, wir haben Konzerte draußen, da spiele ich nicht mein Zweitinstrument es gibt aber auch Gelegenheiten, nicht nur wegen den Temperaturen, da nutze ich lieber das Zweitinstrument.
    Was aber keineswegs heißt, dass ich auf dieses weniger aufpasse und weniger pflege!

    Grüße

    atrofent
     
Die Seite wird geladen...

mapping