Klavier lernen, bin ich zu gross?

von nkoumo, 07.09.07.

  1. nkoumo

    nkoumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    2.10.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #1
    hi...
    ich möchte klavier lernen aber fuer Klavierschule habe ich keine zeit wei Sie zu weit ist.. Moechte versuchen besser zu Hause mir selbst beizubringen. Muss euch sagen dass ich bischen gross bin , 37 jahr. Kann ich mit dieser alter noch Klavier lernen?

    Wenn ja gibt es eine möglichkeit online oder mit büchern sich grundkenntnisse und Technik selbst beizubringen?
    Habe von monaten digitalpiano gekauft (clp230) und die Buecher Alfred Adult Piano Curse.
    Suche auf andere buecher weil die oberen sind mir bischen zu "amerikanisch" mit Folk-Blues.
    Meine richtung ist mehr fuer classic.
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 07.09.07   #2
    Kein Problem, wenn Du einen guten Lehrer und Zeit zum Üben hast, wird das schon.

    Ich habe auch mit 36 mit Klavier (allerdings Jazz) angefangen und spiele gern und oft auch mit Auftritten.
    Rechne mit mit 1-2h üben am Tag und 45-60 Minuten Unterricht pro Woche.

    Ohne Zeit und ohne Lehrer wirds allerding nix werden - aber das ist ja nur eine Frage der Prioritäten und der Motivation.

    ciao,
    Stefan
     
  3. Dieter Wölfel

    Dieter Wölfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #3
    Hallo,

    ich denke auch, wenn Du schon keine Zeit für Unterricht hast, woher nimmst Du dann die Zeit zum Üben? Wenn Du Fortschritte machen willst, ist eine Stunde am Tag spielen mit Sicherheit nicht zuviel. Ohne Lehrer würde ich mir das nicht antun, vor Allem nicht, wenn Du absoluter Neuling an der Tastatur bist.

    Gruß
    Dieter
     
  4. nkoumo

    nkoumo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    2.10.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #4
    Moechte nicht Pianist werden.Mir gefelt der klang von piano und noch besser wenn ich selber spiele. Moechte auf meine freie Zeit klavierspielen , glaube dass es besser ist als TV zu glotzen. Muss ich dazu in einer Klavierschule gehen? Kann einer nicht als hoby sich selbst lernen? HAbe mir Theorie und Noten buchern gekauft und die uebungsbuchern von Alfred Aduld Curse und kann jetzt kleine einfache musicstuecken spielen. Ich suche nur fuer bessere Lernbuecher fuer Erwachsene damit ich die TEhnik lerne aber in clasische musikrichtung. Koennt Ihr mir helfen?
     
  5. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.09.07   #5
    Außerdem hält Musik das Gehirn jung!!!
    Ist erwiesen!

    (Klappt scheinbar nur bei mir nicht!)
     
  6. Gahan

    Gahan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.04
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 12.09.07   #6
    Hallo,

    ich denke, dass man nie zu alt ist, um etwas neues zu lernen.

    Viele Grüße.
    Gahan
     
  7. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 13.09.07   #7
    Wenn wir uns über eine gemeinsame klavierschule einigen könnten, (es gibt deren viele, und einige sind gewiss für erwachsene und mit vorbehalt zum selbstunterricht geeignet), könnten interessenten sich jederzeit hier rat holen.
    Aber mit "nischt von Jöthe", d.h. ohne solide grundlagen, geht es nicht.
    Ich beziehe mich auf zwei jugendliche, die mich um rat fragten: sie wollten gitarre spielen lernen, aber s.o. Ich konnte sie beruhigen, auf dem gebiet gibt es nischt von Jöthe.
     
  8. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 14.09.07   #8
    Gröhl, wegwerf! Herrlich :great:
     
  9. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 14.09.07   #9
    @nkuomo:
    Aber um zum Thema zurückzukommen:
    Lies Dir mal diesen Thread hier durch:
    http://www.clavio.de/forum/showthread.php?t=951
    dann wirst Du sehen, daß Du mit Deinem fortgeschrittenen Alter als Anfänger
    a) nicht allein bist, und
    b) bei weitem nicht der Jüngste bist


    Cheers,
     
  10. Mel*

    Mel* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #10
    Hallo nkoumo,

    es ist schön, dass Du Freude am Klavierspiel hast, und selbstverständlich bist Du nicht zu alt, es noch zu lernen!

    Von dem Gedanken, ein professioneller Konzertpianist zu werden, solltest Du Dich aber wohl verabschieden. ;)

    Ich würde Dir aber dringend raten, es auf keinen Fall alleine ohne Lehrer zu probieren. Es gibt so unglaublich viele Dinge, die man falsch machen kann. Das fängt bei Körperhaltung und Handposition an, lässt sich aber beliebig fortführen über das richtige Lesen und Deuten der Noten, musikalische Betonung und angemessener Ausdruck. Hinzu kommt, dass man alleine oftmals seine Fehler nicht erkennt, schlimmer noch, sie für richtig halten kann und sich somit komplette Stücke "zerschiesst".

    Ausserdem fallen einem manche Dinge viel schwerer, da man ja die besten Lernansätze und Tips und Tricks beim Üben nicht kennt, und so verliert man schnell die Motivation, weil man hängt und nicht weiterkommt.

    Um abschliessend noch ein blödes Beispiel zu bringen: Du lernst ja auch Autofahren nicht ohne Lehrer. ;)

    Gruss,
    Mel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping