Kleine Westerngitarre ähnlich Martin 0-15 gesucht - "Arbeitstier"

von p0wl, 20.06.08.

  1. p0wl

    p0wl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Stuttgart/Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    346
    Erstellt: 20.06.08   #1
    Hallo zusammen,
    bin im Moment auf der Suche nach einer zweiten Westerngitarre. Ich habe zwar schon eine sehr sehr gute, die sieht aber so schön aus, dass ich nur Fingerpicking auf ihr spiele, weil ich bloß keinen Kratzer drin haben will.
    Jetzt suche ich eben noch eine, auf der ich dann so richtig die Sau rauslassen kann. Und da ich z.B. die alte Martin 0-15, die ich mal in der Hand hatte, sowohl vom Sound als auch vom Handling einfach wunderbar fand; bin ich nun auf der Suche nach einem entsprechendem Ersatz.

    Bis jetzt ist mir nur die Yamaha APX Reihe ins Auge gesprungen. Hatte aber noch keine Möglichkeit, diese anzuspielen... Kann mir da jemand bisschen was zu erzählen? Also vorallem bzgl. Klang? Gibt es noch Alternativen, sprich Gitarren mit ähnlich kleinem Korpus?

    LG
    p0wl
     
  2. ibanez_in

    ibanez_in Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.07
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.025
    Erstellt: 21.06.08   #2
    Hi
    Ich hab die Yamaha APX500.
    Bespielbarkeit find ich super, ich war antesten und von den meisten ziemlich enttäuscht weil ich nich wirklich gut drauf spielen konnte. Klang find ich eigentlich auch sehr gut, in der ersten Woche war ich irgendwie noch kritisch, aber jetzt ist sie eingespielt und klingt toll.
    Ich hab damals noch ne Takamine gespielt, die hatte auch nen relativ kleinen Korpus und die fand ich eigentlich fast noch besser, mir gefiehl das Aussehen der Yamaha dann doch n bisschen besser und ich hab mich für sie entschieden.
    http://www.musik-service.de/takamine-eg-260-cbl-prx395753795de.aspx diehier war sie glaub ich.
     
  3. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 22.06.08   #3
    hmm... ...wenn ich nicht irre, ist die 15er Martin serie eine git in voll massiv mahagoni.

    wenn du also von der klangfarbe in etwa sowas wieder haben willst, solltest du dich nach einer mahagoni git umsehen - da könntest du vielleicht am ehersten fündig werden... ...obwohl, an den sound einer Martin ran kommen wird schwer...
     
  4. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 22.06.08   #4
    guild führt wenn ich mich richtig erinnere die in oder andere Mahagonigitarre...
    Kannste ja mal gucken.
     
  5. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    289
    Kekse:
    3.782
    Erstellt: 22.06.08   #5
    Na ja, Vollmahagoniinstrumente sind schon recht selten. Eine Vollmahagonigitarre ist klanglich auch nicht wirklich mit Instrumenten mit Mahagonikorpus, aber Fichten- bzw. Zederndecke zu vergleichen.Bei Thomann gibt's glaube ich noch eine ganz billige, sonst Martin 15er Serie oder Guild 25 (aber hier gibt es wohl auch welche, bei denen die Decke *nicht* Mahagoni ist). Guild und Martin verkörpern aber verschiedene Ideen. Eine 15er Martin ist schon ziemlich speziell (für mich eine der besten Martins, "wo gibt"). Teste eine Guild, aber wundere dich nicht, wenn sie anders ist.
     
  6. p0wl

    p0wl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Stuttgart/Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    346
    Erstellt: 22.06.08   #6
    Hey,
    erstmal vielen Dank für die Antworten! Also wirklich an den Klang rankommen will ich ja nicht, nur in die Richtung sollts gehen. Vorrangig suche ich einfach eine Gitarre mit kleinem Korpus, auf der ich, anders als bei meiner andern, keine Hemmungen zu haben brauche "to play the shit out of it"... ;)
    Also nicht, dass mir der Klang egal ist, aber es ist mir klar, dass ich nie an so eine alte Martin rankommen werde, und die Gitarre soll auch nur dazu dienen, mich solang zufrieden zu stellen, bis ich genug Geld beisammen habe, für eine originale Martin aus der 0-er Reihe. Trotzdem will ich natürlich eine gut klingende Gitarre haben!
    Die oben gepostete Takamine sieht aber nich wikrlich zierlich aus, oder täuscht das?

    LG
    p0wl
     
  7. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.06.08   #7
    powl...... wie wäre es denn damit??

    http://mdalu.md.ohost.de/Avernia/Avernia_Parlor.html

    ...hat ne massive Decke und ist klein - macht tierisch fun, hat aber den Halsübergang am 12ten Bund. Ist ein 0-Modell

    Evtl. gäbe es da noch das Modell F130 von Suzuki, das ab und zu in Autkionen auftaucht, quasie ne OM-Kopie (im Prinzip 000) für Arme, dabei aber richtig gut. Kostet so um die 150, die Avernia hab ich aus der Bucht für 130 gefischt, die kostet sonst neu knapp 300.

    Ist jetzt vll. nich unbedingt genau das was du suchst, aber grob die Richtung...

    Um etwas ähnliches wie die 15er Martin zu finden, muss man schon verdammt Glück haben.

    Ich denke da geht nix dran vorbei, aber imerhin noch einigermaßen erschwinglich - gehört sie doch zu den nicht so teuren Modellen, die auch gebraucht ab und zu für um die 600 zu haben ist.

    Sparen lohnt also!
     
  8. p0wl

    p0wl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Stuttgart/Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    346
    Erstellt: 22.06.08   #8
    Hey delayllama,
    ne Martin 0-15 für 600 Euro? Sämtliche ebay-Auktionen, die ich bisher beobachtet habe, endeten deutlich oberhalb von 1000 Euro. Oder werden da auch neue produziert? Hab bisher immer nur Modelle von um 1940 gesehen, und von damals war auch die, die ich angespielt habe.

    Gruß
    Paul
     
  9. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.06.08   #9
  10. p0wl

    p0wl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Stuttgart/Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    346
    Erstellt: 22.06.08   #10
    Hey, die kanne ich gar nicht...
    Die, die ich gespielt habe, war eine Martin 0-15 aus den 1940er Jahren. Aber die da oben werde ich auf jeden Fall auch mal anspielen!
     
  11. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 23.06.08   #11
    Sicher auch ne ganz interessante Gitarre, die aber leider momentan nicht gefertigt wird, im Programm auf der Martin page ist sie jedenfalls nicht gelistet.
    Dort gibts nur die 000-15 u. 00-15 und ein Modell mit open headstock und Halsansatz am 12ten Bund.

    Das mit den vintage Gitarren ist so eine Sache, da erstens teuer und was noch gravierender ist - die kann man eigentlich nur nach anspielen und Vertrauen kaufen. Ist ne heikle Sache.
    Vll. auch überteuert durch den vintage hype, da viele Sammler die Preise negativ beeinflussen.

    Denke mit der 000-15 macht man keinen schlechten Griff, sie ist immer noch angenehm kompakt von den Ausmaßen, dabei in meinen Augen auch noch preisgünstig. UND aus Vollmassivmahagonie :D

    Bei den 0 - style Gitarren sieht es eh nicht so gut aus, die sind irgendwie aus der mode - es werden nur sehr wenige angeboten, tw. auch zu horrenden Preisen. Deswegen kann ich mangels Erfahrung wenig weitergeben....

    Bliebe halt noch die Avernia Parlor, das ist ein waschechtes 0-Modell, und meine ist einfach wunderbar.
    Die gibts sogar in verschiedenen Holzkombinationen (Ahorn, Palisander), sowie mit Abnehmersystem.
    Bei meiner ist die Verarbeitung so richtig klasse - da hab ich einen richtigen Glücksgriff gemacht. Gibts bei folkfriends!

    Also entweder gebarucht eine suchen (was auch immer), die Avernia holen und/oder sparen auf die 000-15 von Martin.
    Oder sich eben gleich auf die Martin einschiessen, was vll. die beste Lösung ist. Preislich das attraktivste vollmassive Modell von Martin und momentan wegen des Kurses zum akzeptablen Preis.

    Sag uns falls/ob du dich irgendwann für was entschieden hast und stell uns dat Ding vor.
    Glaub über die 000-15 gibts net viel hier, Mauli hat glaub eine aus Mahagonie (oder nen anderes Modell, aber ne 000) :confused: und vll. auch noch ne kleine, die er verkaufen möchte - wenn er sie noch hat.
    https://www.musiker-board.de/vb/stahl/210103-drei-ungleiche-schwestern.html
    https://www.musiker-board.de/vb/stahl/210081-meine-neueste-eine-crafter-ta-050-a.html
     
  12. Mauli

    Mauli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    563
    Ort:
    ELBE-DELTA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    908
    Erstellt: 23.06.08   #12
    Hi brothers,

    THX MAD:great:.
    Mauli schickt mal was rüber;).

    cu
    Mauli :D
     
  13. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 15.07.08   #13
  14. Guitar'n'Bass

    Guitar'n'Bass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.08   #14
    Hallo pOwl,
    um noch einmal zum Anfang zurückzukommen:
    habe eine Yamaha APX-5 Elektroakustik mit der ich sehr zufrieden bin (kaufe mir gerade noch eine Ovation dazu). Die APX ist gutmütig und robust, mir ist bisher bei keinem Gig eine Saite gerissen oder die Elektrik abgesprungen, die Batterie hält jetzt 3 Jahre lang und der Equalizer ist sehr effektiv.
    Dazu ist die Gitarre klein, leicht und handlich.
    Eine gute Allroundgitarre zum vernünftigen Preis würde ich sagen.
    Aber- lieber pOwl- Dir muß der Klang gefallen und nicht mir, deshalb: ab in den Laden und rumprobieren...

    Viel Erfolg, Guitar'nBass
     
  15. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 25.07.08   #15
    Ich weiß, dass ich ziemlich spät dran bin, aber falls du, p0wl, dich noch nicht entschieden oder zugeschlagen hast, kann ich dir vllt doch noch helfen.
    Ich hab eine etwas ältere Yamaha APX-7. Die ist zwar nicht erhältlich, aber von Klang und Verarbeitung sind die neuen Yamahas den alten seeeehr ähnlich.
    Die APX klingen ziemlich warm, nicht so höhenlastig wie zum Beispiel die Yamaha FG-Modelle. Den Sound einer Martin bekommt man aus einer Yamaha aber nicht. Das mein ich nicht negativ, nur sind Yamaha-Gitarren eben anders gebaut und ausgelegt. Sie haben nicht diesen brillante, naturellen Klang, sondern klingen eher dumpf (soll nicht heißen, dass sie dumpf klingen, nur im Verhältnis mehr als Martin ;)) und rockig. Ich find, dass man damit ziemlich ausdrucksstark spielen kann und mit dem Anschlag viel vermitteln kann.
    Robust sind Yamaha-Gitarren sowieso ohne Ende, da würd ich mir keine Sorgen machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping