Kleinmixer - Kaufberatung

von Nail.16, 26.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. Nail.16

    Nail.16 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.11.08   #1
    Tag!

    Ich bin auf der Suche nach einem kleinmixer!


    Langelebig, kein Rauschen, gute EQ

    4 Mic/Line Eingänge
    4 Stereo Kanäle (kann auch so was sein: 2 Mic/Line, 2 Mic/Stereoline, 2 Stereo Eingänge)

    1 Aux

    3-ban EQ für mindestens 2 Stereo-kanäle (weobei ich nicht zei Line zu einen stereo machen will!!)

    und jetzt kommt das eigentliche (!!!) nicht mehr als 100€ :)

    Kann natürlich verstehen, dass man bei dem Budget "gut" neu definieren muss:)

    Danke für eure erhofften Antworten :), Nail




    PS. Was hatlet hier von:

    t.Amp PROLINE T1800 (für 2 subs @ 450W 8 Ohm) , t1400 (für die tops @350W 8 Ohm) und VBEHRINGER CX2310.

    ich weiß nichts gutes, aber es soll für max. 40 personen in max 150qm reichen. Aber meist weniger. (Die PA-Anlage wird nicht oft transportiert)
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 26.11.08   #2
    Hi Nail!
    Das passt nicht mal bei Vorverstärkern mit nur einem XLR-Eingang zusammen......:(
    Das t.-Zeug kannst du mal voll knicken - Hamsterkäfige gibts im Baumarkt billiger!
    Du sagst uns ja nicht, was ihr vorhabt - aber so direkt ins Blaue rein sag ich mal, dass 2 Aktivboxen da deutlichst!! besser sind.
    (Sowieso: Wenn man schon allein die - eigentlich wenig aussagenden - Watt-Zahlen deiner Boxen zusammenrechnet: 1.600 Watt für 40 Personen in einem Raum mit 10mx5m :screwy: )

    Und: Für was soll das Pult sein? Was läuft drüber (und entsprechend auch über die Boxen) ? Zu welchem Zweck? Ist der Aux für Effekte oder Monitoring (post oder pre) ? Welcher Musikstil?

    Übrigens, Line und Stereo sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Line beschreibt den Pegel eines Signals, Stereo ist Klangverteilung im Raum.


    Sorry, aber ich hab hier ganz stark den Eindruck, du hast dich einfach mal hingesetzt und was getippt, ohne auch nur ein kleines Stück Eigeninitiative zu zeigen.
    Also folgendes: Benutz mal bitte die Suche hier im Board mit den Stichworten
    "t."
    "Behringer"
    "Semi-Parametrik"
    "pre-Aux"
    "post-Aux"

    Und such mal bei Wikipedia nach
    "stereo"

    MfvG (Mit fast verzweifelten Grüßen),
    livebox
     
  3. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.11.08   #3
    ein line einngang hat nur nur einen signaleingan, ein stereoline besteh aus zwei line eingängen. so meinte ich das.


    Ich hatte schon mit den t.amps zu tun. die Proline serie ht ein bekannter jahre lang gehabt, immer gefunzt und guter klang (für den Preis). Das gewicht stört mich nicht. Wiso soll ich in meinen Jungen Alter mehr ausgeben, wenn ich mit der Anlag 0 Profit mache und sie 10 mal im jahr privat nutze?

    Es ist so, dass ich die Speaker mit anderen Endtsufen (Crowns (nicht die xls), ca gleiche wattzahlen) schon öfters gehört habe und die Laustärke gur für meine zwecke reicht.

    Ich benutz den Mischer eig. nur als zwichengerät für den PC (Pionee Pro DJ) und evtl. 2 sm 85 noch anschließen zu können. AUS brauch ich nur, weils mal nützlich sein könnte. habs auch geschriebn, weil ein AUX ja standart ist...

    Also kein Live Einsatz, nur Playback und Micro.


    ich glaub nicht, dass 2 Aktiv bxen gegen 2 15'' @ 450W und 10''+Treiber @300 ,50 W ankommen. Jedenfalls nicht mit der leistung und dem Preis
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 26.11.08   #4
    Ich meinte eigentlich, dass 1.600Watt sowas von total überzogen sind, dass ich mir eigentlich nur an den Kopf greifen kann...
    Das "Gegenteil" von stereo, wie du es meinst, heißt übrigens mono.

    Das Mischpult, das du suchst, sieht ungefähr so aus. Von welchem Hersteller der jetzt kommt, ist egal - steht eh das gleiche Fließband dahinter und qualitativ schenken die sich auch nix. Kannst nach der Optik entscheiden.

    Was du mit deinen vielen Boxen willst, weiß ich auch nicht... und ein kleiner Tipp: Geh mal in einen Musik-Shop und hör dir was in der Klasse der Opera live 205 an. Lautstärkenmäßig ist die für die Raumgröße schon total überdimmensioniert, kaputte Ohren vorprogrammiert. Qualitativ in der Einsteiger-Klasse, aber 10mal besser als die Thomann-Hausmarke.
    Hier vielleicht was sinnvolleres für die Boxen: Syrincs M3-220 und ein Set passende Frontschutz-Gitter. Die Dinger sind noch hochwertiger als die Opera, echt sauberer Klang - ich hab die als PC-Boxen und nehm sie mobil mit für ein bisschen Party-Mucke oder so. Die gehen wahnsinns-laut, glaubt man nicht, sind auch im Bassbereich gut präsent.
    Dazu noch 2 von denen um das Pult an die Analge anzuschließen.

    Große Klangregelung brauchst du bei SM58-Mikros nicht. Evtl. etwas die Mitten reindrehen zwecks Sprachverständlichkeit. Für bessere Klangregelung brauchst du Semi-Parametrik; das billigste mir bekannte Pult kostet 200 Steine...


    Ich hab nicht gesagt, dass du mehr Geld ausgeben sollst - im Gegenteil, ich helf dir grade durch den Vorschlag mit vernünftigen Boxen ordentlich beim Sparen... wieviel kosten allein die Frequenzweiche und die Amps in Summe? 800?
    Vom Geld hat fast jeder von uns nicht so viel wie wir gern hätten und fast jeder muss sich an der Nase packen und schauen wo er sparen kann. Aber dann sollte man auch mit vernünftigen, dem Budgeht angepassten Ansprüchen an die Sache rangehen.

    MfG, livebox
     
  5. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.11.08   #5
    ich kenn den unterschied von Stereo und Mono.

    Ich meinet mit stereo eingan 2 line eingänge, die aber als einer gewertet werden (gibt ja nur ein EQ und nicht einen für R und einen für L .Ein Line eingang alleine ist ein Monokalnel, weil nicht zwischen R und L unterschieden wird.


    Ich hatte mal 2 db tech. Aktivboxen 250W RMS 10'' für (weiß nicht mehr genau) 300€ das stück.

    Ich will genug reserven ahben, weil die Anlaga auch mal im freien genutzt wird. Und ich steh auf hohe Schallpegel :)

    Ich hab mir seit tagen bei musikservice und thomann kleinmixer angeschaut und bin auch nicht ganz ahnungslos. Ich kenne die ganzen begriffe nahc denen ich googeln sollte. Mackie sollte ja ganz gute mixer bauen. Eine tochterfirma ist TAPCO, die halbwegs gescheite sachen für billiges geld machen soll. Ich weiß jetzt nicht, ob Mackie hier nur den namen mackie ausnutzt, oder doch halbwegs gescheit ist.

    Ich bin mir Sicher, dass ich die Anlga so brauche, zumalk die Boxen schon sicher sind und ich nicht ins klipping gegeh will.
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 27.11.08   #6
    Wenn Du nicht ins "klipping" gehen willst, kann ich Dir Österreich empfehlen. Da gehe ich immer in Urlaub.

    Scherz beiseit.

    Höre auf das was Dir Livebox geraten hat.

    Einen Rauscharmes -Rauschfrei gibt es nicht- Mischpult mit brauchbarem EQ für max 100EUR gibt es nicht. Entweder Du lebst mit Kompromissen (Behringer, Tapco) oder Du gibst mehr aus (ab ca. 300EUR). Evtl. Wäre auch was gebrauchtes für Dich interessant.

    Mit den Opera und co Lautsprechern hast Du genug Schallpegel für 40m3! Denk auch mal an Dein (Euer) Gehör. Wenn Du mal 30 bist bereust Du soche Jugendsünden....
    Für Open Air würde ich mir sowiso dann noch zumieten.

    Gruß

    Fish
     
  7. wuiii

    wuiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.08
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    252
    Ort:
    Innsbrooklyn
    Kekse:
    2.242
    Erstellt: 27.11.08   #7
    Der einzige Kleinmixer mit EQs auf den Stereokanälen der mir bekannt ist: Yamaha MG 102 Ist zwar etwas teurer als veranschlagt, aber da hast du dafür sogar die optionale Aux Schiene dabei.
    Aber wenn du, wie ich das verstanden habe, nur einen PC und einen DJ Mixer an die Stereokanäle anschließen willst, würde ich das EQing in genau diesen Geräten machen. Dann kannst du auch diesen Kollegen anschaffen. Der liegt sogar noch im Budget. Die Marke ist in dieser Preisklasse übrigens egal. Da machen alle Mixer was sie sollen und das auch (fast) gleich gut.

    Und dem Hinweis von Livebox kann ich mir nur anschließen: knapp 2.000 Watt auf 40 Personen würde ich keinem Menschen antun. Da könnte nämlich sein, dass ein Besucher am nächsten Tag mit einem netten Pfeifen im Ohr aufwacht, das ihn den Rest seines Lebens an diese Party erinnert und das ist dann nicht mehr lustig.
     
  8. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.11.08   #8
    Zunächst mal danke, für die Antworten!


    Ich wil einfach reserven haben... zudem hab ich die boxen schon, da will ich nicht schwächere endstufen als die boxen verwenden. über den tapco hab ich auch schon nachgedacht.

    Leider sind die QE von nem DJ Mixer mehr für Übergänge un Mixen gedacht. Mit dem anderen EQ wollt ich das ganze ein bisschen anpassen... macht aber auch nicht viel sinn, den da braäucte man einen richtigen 32 band, wenns ordentliche räumliche anpassung geht...

    Ich würd schon die Anlage nehmen, weil ich ja 1. die boxen schon hab und 2. nie weiß, was später kommt. Ich weiß über die leistungsfähigkeit der anlage bescheit und muss sie ja nicht immer vol nutzen. :rolleyes:.


    Deshalb schlage ich das vor: ich nehm den Mackie Mixer (DJ, PC und 2-3 Mics, bei anderen veranstaltungen), die Behringer frequenzweiche, für die zops den t.2400 (ich weiß, ja dass die nicht gut sind, aber sin die totaler müll? (ich hab schon einen sehr alten t1800 gehört und ich fand ihn gut) was wäre den eine lternative? und den t1800 für die subs.Ich mein eine crown xls wird auch nicht besser sein, nur wegen denn namen. Der "bekannte" hatte selber mal kurz eine und sagt das die t amps der proline serie
    besser sind.

    Also geht das so?

    behringer ferwuenzweiche (CX2310), t.amp 2400 für tops, T1800 für die subs, und den Mackie MX 120?


    Danke für eure Hilfe!
     
  9. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 27.11.08   #9
    Wenn du unbedingt willst: JA, ES GEHT SO. Aber beklag dich dann bitte nicht über fehlendes Budget.
    Zu den Alternativen wurde schon genug geschrieben.

    So was von lernresistent is mir schon lange nimmer untergekommen...
     
  10. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.08   #10
    ich versteh dich leider nicht ganz....

    das bduget hab ich ja, um die teile zu kaufen.

    rätst du mir ab, weil die teile so schlecht sind, oder weil du sie überdimmensioniert findest und denkst ich sollt liber was kleiners mit mehr qualiät kaufen.


    ich dachte immer, so dass bei der PA viel merh die boxen auschlaggebend sind, als die Amps.

    Ich will ja keine enorme klangqulität, ich nur dass das zeug schnell kaputt geht. Dann passt das für mich.


    ich kann dich schon verstehen. ich bin oft in einem PC Forum unterwegs und da versucht man auch immer klarzumachen, dass ein netzteil und 80€ nicht gescheites ist, aber trotzdem kann man nur ein 40e etil verbaun, wenns das budget nur zuhläst. Viele leué kaufebn sich FertigPCs bei allen möglichen Händlern, dabei ist das dort verbaute reiner schrott. Aber wie viele beklagen sich, solange es funktionert? Wer beklagt sich schun bei eine Medimakt PC, nur weil der Chipsatz ein NForce ist? ich würd nie nie einen nehmen...



    Also bitte. hältst du das alles nur übertrieben, oder sind die t.amps sooo schlecht? ich mein die verkaufen sich doich gut oder?

    Aber du könntest doch mal eine konkrete alternative votschlagen. es hat mal aktivBoxen geheisen, aber welche genau?

    PS. di opera live hatt ich mal und ich sag nicht, dass sie schlecht sind, aber mir sind sie viel zu schwach.

    Wiso meinst du, dass ich zu viele boxen habe? 2 subs und 2 tops sind doch nicht viel oder?


    Aber ihr könnt ruhig aktif vorschläge einbrineg, aber die opera sind mir zu leistungschwach. das andere 2.1 system auch. ich hab zu heuse einen pioneer a656 (weiß nicht, ob ihr den kennt, ist ja schließlich hifi) aber der ist spitze und hat fast die selbe leistung, aber die ist ein witz :)
     
  11. wuiii

    wuiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.08
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    252
    Ort:
    Innsbrooklyn
    Kekse:
    2.242
    Erstellt: 28.11.08   #11
    Nicht verunsichern lassen, Livebox meint es auch nur gut und will dich vor einer möglichen "Fehlinvestition" bewahren.

    Grundsätzlich wirst du vom Klang her nicht viel Unterschied zu Markenendstufen hören. Dafür schleppst du dich halt zu Tode damit, aber das ist in deinem Fall eh nebensächlich.
    Daher eine klare Kaufempfehlung meinerseits. Auch die Behringer Weiche erfüllt all deine Bedürfnisse und um den Preis findest du sicher nichts besseres.

    Beim Kleinmixer kannst du in der Preisklasse auch nicht viel falsch machen, daher Kaufempfehlung für den Tapco Mixer.
    Wenn du die EQs auf den Stereokanälen doch brauchst, gibts noch eine Empfehlung für den Yammi 102, der halt leider ein wenig teurer ist.

    Und Boxenmäßig sollst du natürlich auch kaufen was du brauchst. Viele hier (inklusive mir) können dir aber aus Erfahrung sagen, dass weniger (und höherwertiger) oft mehr ist. Aber auch das ist Geschmacksache. Es soll ja Leute geben, die gerne mit dem Handy Musik hören ...

    Greets
    Wuiii
     
  12. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 28.11.08   #12
    Ratlosigkeit macht sich breit! Ich dachte Er wollte jetzt ein Macki Mischpult kaufen und kein Tapco???

    Gruß

    Fish
     
  13. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.08   #13
    ich hab ´nur gefragt, ob tapco gut ist, weil es ja eine Nebenfirma für low budget von mackie ist. da wollte ich weissen, ob sich die qualität ein bisschen übertrae lässt, oder ob man nur den namen tapco in zsammenhabg mit mackie als werbung nutzt.
     
  14. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 28.11.08   #14
    Kauf Dir einen Mackie, der ist Qualitativ besser als die Tapcos!
    Das zusätzliche Geld tut nur einmal weh (beim Ausgeben) die Arbeit mit einem B. oder T. jedesmal aufs neue...

    Gruß

    Fish
     
  15. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.08   #15
    nun ja, aber mir hats noch nie weh getan. ich kenn sie ja und war immer zufrieden.


    Ich weiß ja nicht, aus welchen betrachtungswinkel ihr das seht. ich kann das selbe, von der PC branche her. ich kauf mir auch teile, die doppelt so teuer sind wie das selbe vonm adneren herstellern. Aber wenn isch für jemand das geld nicht asuzahlt, dann nimmt man die billige alternative...

    gibt es einen mackie mischer mit 4 mic und mindestens 2 stereo line eingängen? für unter 100€? ich denk leide nicht....
     
  16. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 28.11.08   #16
    Aber Du hast doch selbst geschrieben, daß Du einen Mackie Mixer kaufen willst?!?!?!

    Gruß

    Fish
     
  17. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.08   #17
    war ich das? sry, mit mackei mainte ich den tapco mx120. tapco gehört ja zu mackie..., ob die jetzt nur den nanem asunutzte...

    sry, denkfehler
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 28.11.08   #18
    Nein.
    Ja.

    Es ist wirklich ganz einfach: Qualität kostet Geld.
     
  19. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.11.08   #19
    ah ok. dacht ich mir schon :)

    ich nehm trotzdem den tapco mx120.


    ich weiß, dass ihr das nicht für gut befindet, aber passt das so?

    Alternativen sind auch willkommen. aber die opera sind zu schwach :(
     
  20. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 28.11.08   #20
    ;) Dr. Fish diagnostiziert: Klarer Fall von Beratungsresistenz. Hier helfen nur 2 ... 3 Fehlkäufe um den Patienten wieder gesunden zu lassen. ;).

    Gruß

    Fish
     
Die Seite wird geladen...

mapping