Klinkenbuchse ATK

von kebass76, 31.07.06.

  1. kebass76

    kebass76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #1
    Hi Bassisten,

    ich habe einen ATK von Ibanez. Leider ist die Klinkenbuchse, wie soll ich es nennen, ausgeleiert....die Klinke rutscht sehr schell aus der Buchse, was kann ich dagegen tun?
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.07.06   #2
    Neue Buchse reinlöten (lassen).
    Bauteil kost' wenn's teuer ist zwei Euro.
     
  3. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 31.07.06   #3
    Mit ein wenig Lötkenntnissen kann man(frau) das sogar selber machen ;)
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.07.06   #4
    ... deshalb steht das "lassen" auch in Klammern. Ich selber hab' leider keinen Lötkolben und bin klar ein "machen lasser"...

    und immer glücklich, wenn der Einstell-Zauberer vom Soundland mir den Bass nicht nur einstellt, sondern für einsfuffzig und keinen Aufschlag auf die Einstell-Euros 'ne neue Buchse reinlötet, weil die alte knackst und auch'n bißchen wackelt.
    (<kleinlaut> was aber auch dran liegen könnte, dass ich 'n Mädchen bin </kleinlaut>)

    Ich weiss... Saitenlage und Halseinstellung kann man auch selber machen (das Werkzeug habe ich sogar), aber ich bekomme es einfach nicht so gut hin wie Zoran.
     
  5. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 31.07.06   #5
    Die Klinkenbuchse scheint ein echter Schwachpunkt zu sein! Bei meinem ATK hat sie auch ständig knacken im Signal verursacht. Das haben die Tontechniker immer besonders gerne! Nach dem Austausch ist's immer noch nicht optimal.

    Ich klemme mein Klinkenkabel jetzt immer ca. 20 cm nach dem Stecker zwischen Gurt und Korpus ein, so dass es nicht mehr viel wackeln kann. Mal sehen, ob's auf dauer was bringt.
     
  6. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 31.07.06   #6
    Wenn ich mich recht entsinne hat der ATK aber so eine spezielle Zargenbuchse oder Röhrenbuchse. Die ist nicht ganz so billig. Kostet etwa 7-8 Euro. Brutaler Wucher und die Teile sind eigentlich Scheiße. Musste neulich in meinen TRB auch ne neue bauen
     
  7. kebass76

    kebass76 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #7
    - Lübbe, genau das wurde mir auch gesagt, nur das der preis für die buchse noch teurer, ich meine rund um die 20 € genannt wurde...der hat ne spezielle Buchse...

    Was das mit der Kabelschlaufe angeht, so mache ich das schon...aber bei stärkern bewegungen..(abrocken u.sw.) rutscht die Klinke minimal und ich bin aus....

    gruß kebass
     
  8. Juicy.Juice

    Juicy.Juice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Q
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 31.07.06   #8
    geh zum Laden deines Vertrauens lass es machen und geritzt...
    Leider entwickelst du deine Lötkenntnisse dadurch nicht weiter...:D
     
  9. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 31.07.06   #9
    mal die buchse freilegen (e-fachdeckel öffnen oder sowas) und diesen "bügel" etwas nach innen biegen. jetzt sollte der klinkenstecker schon wieder etwas fester drin sitzen. Geht nactürlich nicht mit solch einer geschlossenen buchse.
     
  10. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 31.07.06   #10
    Das hab ich mir auch gedacht, aber wenn das so ne röhrenförmige Buchse in der Zarge ist, dann sieht's schlecht aus. Diese Buchsen kriegst du nur mit nem Dosenöffner :D auf - und dann nicht wieder zu.

    Gruß,

    Goodyear
     
  11. kebass76

    kebass76 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #11
    Hi Ihrs,

    vielen Dank für Euren Rat. War heute beim Techniker meines Vertrauens und habe die Buchse austauschen lassen. Kostenpunkt inkl. Buchse und Arbeitszeit umd die 20 €.

    Bis dahin und greetz,

    kebass
     
Die Seite wird geladen...

mapping