Klopfgeräusche aus meinem JCM 900 4100

von JustinSane, 16.04.08.

  1. JustinSane

    JustinSane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    23.08.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Riesen-Problem.
    Aber der Reihe nach... ich habe mein Marshall JCM 900 4100 Topteil einer General-Überholung, d.h. Röhren-Tausch, von unserem lokalen Gitarren-Spezialisten unterziehen lassen, da die Röhren mit der Zeit einfach abgenutzt waren. Soweit, so normal. Neue Röhren waren drin, ich habe das Top an meine Orange PPC 412 gestöpselt, losgespielt. Die Sonne ging auf, der fette Sound voll funktionsfähiger Röhren, herrlich! Ich spiele eine geschätzte Stunde, auf einmal höre ich Klopfgeräusche die immer schneller werden. Sie kommen aus dem Amp. Ich schalte den Standby-Schalter aus, das Klopfen wird rasend schnell, immer schneller und endet in einem Rauschen. Dann ist es total ruhig, es riecht nicht verkokelt, die Röhren glühen normal.
    Hier meine Frage: Was ist mit meinem Amp los?
    Ich habe schon sämtliche Kabel ausgetauscht, alle Einstellungen überprüft, nichts zu meckern. Ich versteh das nicht. Aber vielleicht tut es ja jemand von euch :-)
    Ich danke schon im Voraus für die Hilfe!

    Beste Grüße,
    Karl
     
  2. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 16.04.08   #2
    ich bin kein techniker, aber evtl. ist ein elko nicht mehr o.k.
    die können mit den jahren genauso den geist aufgeben wie röhren.
    bleibt wohl nur eines: wieder zum techniker damit.
     
  3. typ

    typ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    16.04.16
    Beiträge:
    199
    Ort:
    22 Acacia Avenue
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    471
    Erstellt: 16.04.08   #3
    wahrscheinlich ein geist. aber so viel ahnung hab ich da jetzt auch nicht.
     
  4. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 17.04.08   #4
    Die haben bestimmt bei der Reparatur einen Techniker im Amp vergessen. Der will jetzt raus. Passiert immer mal wieder. Schraub einfach die hintere Gehäusewand ab, dann findet er schon von alleine wieder raus. ;)

    Gruß
    shirker

    Wer hat schon Ahnung von Geistern?:D
     
  5. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 17.04.08   #5
    Das klingt nach Motorboating. Das kann passieren, wenn eine bei der Herstellung des Verstärkers nicht vorgesehene Verkopplung zwischen einzelnen Stufen erfolgt, meist durch Austrocknen eines Anodenspannungselkos. Wenn ein Elko daran Schuld haben sollte, dann kann man mit dem Oszilloskop sehr schnell finden. Eine andere Möglichkeit wäre eine defekte Vorstufe, die Glimmlampe und somit Sägezahngenerator spielt.

    MfG OneStone
     
  6. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Schonungen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 17.04.08   #6
    Ab zum Techniker, das bringt Gewissheit und nimmt dir dein Geld (vielleicht):D
     
Die Seite wird geladen...

mapping