Koffer oder Flightcase?

von LazyMaverick, 20.12.05.

  1. LazyMaverick

    LazyMaverick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Odenthal bei Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #1
    Hallo Leute,

    ich habe ne riesen Frage ;)

    UNd zwar soll ich meine epi custom Paula in nen Flightcase oder nen normalen Koffer packen?

    Brauch ne sichere Transportmöglichkeit für zur Bandprobeu nd zurück und zum Gitarrenunterricht und zurück ;)

    Greetz
    MATT:twisted:
     
  2. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 20.12.05   #2
    Also ich hab nen normalen "ABS"-koffer!:-) der tuts auf jeden fall und hält auch echt was aus. Auch so zum rumtragen is er schön handlich!also für die einsatzgebiete von dir reichtn meiner meinung nach n normaler koffer!

    Gruß, benny
     
  3. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
    Erstellt: 20.12.05   #3
    Naja nen Flightcase schadet nie ;)

    Aber dennoch glaube ich das n normaler koffer reicht!
     
  4. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 20.12.05   #4
    Für den von dir anvisierten Einsatz reicht ein ordentlicher Koffer.

    Ein Flightcase wird z.B. im Tourleben eingesetzt, um das Instrument vor derberer Behandlung zu schützen (Flughafen, Truck, etc.).

    Außerdem ist ein gutes Flightcase i.d.R. deutlich schwerer als ein Koffer (~3kg vs. ~10kg).
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 21.12.05   #5
    n flightcase sieht aber imho auch deutlich geiler aus. vor allem so ne alu flightcase teile.
     
  6. camparijari

    camparijari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.12.05   #6
    Du musst aber auch bedenken das du mit nem Flight Case locker auf 20kilo kommst. Viel Spass!!!:screwy:
     
  7. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 23.12.05   #7
    Meine Gitarren sind in Rechteckkoffern aus Holz mit Alu Profilen (was ihr jawohl mit Flightcase meint) Und ich muss sagen die Kisten sind verdammt schwer, zum auf dem Fahrrad damit zum Gitarrenunterricht fahren sicherlich nicht geeignet
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.12.05   #8
    Für aufm Fahrrad ist so´n Koffer gänzlich schlecht ;)


    Ich habe seit kurzem das Rockcase Alu Case. Ich stand vor der selben Entscheidung wie du und ich bin froh dass ich das Alu Case gekauft habe.
    Denn die Standard Koffer (SKB, Rockcase etc.) nur aus Holz waren sowas von dünn und machten keinen stabilen Eindruck.

    Das Alu Case ist qualitativ 1A. Absolut unkaputtbar und auch nicht mal so schwer, sicher schwerer als ein Koffer aber nicht wesentlich.

    Wenn du wirklich nur zur Probe musst und zum Gitarrenunterricht und das mit dem eigenen Auto tust reicht ein Standard Koffer, wenn aber andere dein Equipment verstauen oder das alles innen Lieferwagen oder so geschmissen wird, dann tu dir nen gefallen und kauf was richtig stabiles.
     
  9. tuedel

    tuedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.106
    Erstellt: 23.12.05   #9
    Ich hab ein Flightcase, und das hat auch seinen Grund. Erstens hab ichs sehr, sehr günstig bekommen, und zweitens ist mir auch nichts lieber als das. Denn wenns mal schnell gehen muss (vor allem Nachts), wird alles in den Hänger geschmissen und da freut man sich, wenn man (halb schlafwandelnd) nicht mehr so viele sensible Dinge dabei hat.
    In der Regel reicht aber ein Koffer.
     
  10. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 24.12.05   #10
    Also ich habe meine Yamaha Pacifica in einem (sehr) guten Gigbag. Alles andere wäre übertrieben solange man nicht ernsthaft tourt. Transportieren kann man sie damit ohne Probleme - auch auf dem Fahrrad.

    Meine Siggi habe ich in dem "mitgelieferten" Koffer. Ein Flightcase wäre zum "totalen" Schutz bei dieser Gitarre vielleicht angebrachter aber dann wäre der Transport jedes Mal ein rießen Akt. Für die aktuellen Anlässe (--> Unterricht, Proben, Gigs, keine (!) Tour) reicht der Koffer auch hier vollkommen aus.

    Ich halte ein Flightcase bei Gitarren generell für übertrieben solange man selbst am Transport beteiligt ist und nicht tourt. Wenn man natürlich einen VW Transporter hat und alles stapeln möchte reicht ein Koffer nicht mehr aus. Solange aber die Gitarre noch ganz oben liegen darf halte ich ein Flightcase für nicht angepasst. 15 kg (Case inkl. Gitarre), das sollte man sich ernsthaft überlegen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping