Kompakte PA 20 bis 300 Pers. gesucht

von Jamadu, 29.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. Jamadu

    Jamadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.17
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.06.18   #1
    Hallo zusammen,
    Bei meiner Tochter stehen mehrere Auftritte an von 20 Pers. Indoor bis 300 Pers. Outdoor....
    Sie besitzt einen Roland BA 330.
    Praktisches Teil...aber für die grossen Auftritte zu klein.
    Was könntet ihr empfehlen?
    Sie singt hauptsächlich mit Playback ab Ipad. Stilrichtung: Soul, R&B, Blues, Pop
     
  2. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    21.06.19
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    1.565
    Erstellt: 29.06.18   #2
    Ein wenig mehr Angaben wären schön...

    Für die 20-50 Personen indoor würde ich den Roland behalten und nutzen (das war Dir ja selbst irgendwie klar, oder?).

    300 Pax outdoor ist eine größere Nummer, da gibt es wohl keinen vernünftigen "XXL-Roland", den man einfach hinstellt, anstöpselt und alles ist gut - und wenn doch, wäre der wahrscheinlich sackschwer (die Profis mögen mich verbessern, wenn ich da was übersehe).

    Ich würde mir überlegen:

    - Wie oft findet "100 Pax plus x outdoor" statt? Für dreimal im Jahr würde ich was mieten oder leihen, Kauf lohnt sich evtl. nicht.

    - Wenn Kauf: Wie hoch ist das Budget? Was kann man transportieren / tragen / allein aufbauen und bedienen?

    Die einfachste und evtl. schon zufriedenstellende Lösung könnten ein kleines Mischpult, 2 Mikrokabel und zwei Aktivboxen sein.

    Low-Budgetlösung wäre dabei (nur als Beispiel)

    [​IMG]

    und ein Boxen-Bundle dazu

    [​IMG]


    Etwas mehr Spaß und "Dampf" würde beispielsweise das Mackie-Set

    [​IMG]

    machen, das ist aber dann evtl. schon zu groß...

    Nach oben (leistungs- und preismäßig) sind da natürlich keine Grenzen gesetzt.

    So, das mal als erster grober Anhalt, und jetzt melden sich hoffentlich die Profis zu Wort ;)

    Bässte Grüße
    Hauself Zwo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Jamadu

    Jamadu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.17
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.06.18   #3
    Vielen Dank für deine Antwort Hauself Zwo:)
    Ich schau mir das gleich an..
    Das Mackie Bundle ist schon sehr interessant. Gefallen würde uns auch noch irgendwelche "Stäbchen", einfach weil sie so leicht ausschauen. Ob der Ton auch gut ist...keine Ahnung.
    Budget so 1500
     
  4. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    878
    Erstellt: 02.07.18   #4
    Moinsen,

    also von den the box Sachen würde ich die Finger lassen. Die klingen fürchterlich. Mackie ist da schon deutlich besser aber bei dem Budget, würde ich trotzdem was anderes nehmen.

    Säulensysteme machen bei solchen Aufgaben immer Sinn:

    https://www.thomann.de/de/jbl_eon_one.htm -> Mikro rein und los, da schon eine Klangregelung vorhanden ist und Playback per Bluetooth eingespielt werden kann; Problem: nicht potent genug für 300 Pax, Stereo nur über zusätzliches Mischpult möglich (falls ich nix übersehen hab?) und da gibt es dann widerrumbessere Lösungen ;)

    https://www.thomann.de/de/ld_systems_maui_11_g2.htm
    https://www.thomann.de/de/soundcraft_ui12.htm -> Ich mag die Maui`s, klingen sehr ordentlich, nutze selbst zwei davon. Dazu benötigt man dann widerrum ein Pult. Analoge Kleinmixer funktionieren zwar auch, aufgrund der Möglichkeiten eines digitalen Mixers (parametrischer EQ, Effekte, USB-Player, Presets) würde ich aber ein digitales Pult empfehlen. Auch hier sind 300 Pax outdoor nicht machbar.

    https://www.thomann.de/de/db_technologies_es802.htm -> Auch hier ist ein Mischpult notwendig, potenter als die Maui.

    https://www.thomann.de/de/jbl_eon_one.htm -> Mikro rein und los, da schon eine Klangregelung vorhanden ist und Playback per Bluetooth eingespielt werden kann; Problem: nicht potent genug für 300 Pax, Stereo nur über zusätzliches Mischpult möglich (falls ich nix übersehen hab?) und da gibt es dann widerrumbessere Lösungen

    https://www.thomann.de/de/bose_l1_compact_bundle_set.htm -> Ähnlich der JBL One mit mehr Einstellungsmöglichkeiten.

    Oder alternativ ein 2.1 System:

    https://www.thomann.de/de/jbl_eon_612.htm?ref=search_prv_7
    https://www.thomann.de/de/jbl_eon_618_s.htm?ref=search_prv_10 -> System ist komplett über Bluetooth steuerbar (Playback, Klangregelung) insofern spart man das Pult. Potenteste Lösung und klanglich sehr ordentlich. Hatte selbst zwei Eon 612 und finde, dass Sie im Preissegment bis 400,- die aktuell besten Tops auf dem Markt sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Jamadu

    Jamadu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.17
    Zuletzt hier:
    19.02.19
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.07.18   #5
    Hallo sway-2k7,
    herzlichen Dank für Deine Vorschläge...echt Klasse:great::great::great:
    Jetzt haben wir die Qual der Wahl:)
    Also angetan sind wir sehr von der Maui... Bose wäre sicher auch gut...aber teuer:o
    Allerdings tönen die Eon 612 auch sehr interessant:rolleyes: schwierig, schwierig:):):)
     
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 04.07.18   #6
    Ich habe ja die https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Turbosound--iP1000/art-PAH0017571-000 (2 Stück). (die gibts dort übrigens im Set mit einer DI Box noch um 70 € günstiger, komisch)
    Damit mache ich z.B. gepflegte Akustik-Musik bis ca 200€. Aber auch für andere Dinge setze ich sie ein. Die gefällt mir persönlich um einiges besser als die Maui und die Systeme von JBL. Klare Sprachverständlichkeit und trockener Bass macht es für mich aus.
    Eine super Box für viele Fälle ist für mich nach wie vor die QSC K8. Nicht gerade die billigste aber da es inzwischen einen Nachfolger gibt (der mir aber nicht so gut gefällt) kann man die Teile inzwischen recht günstig haben. Sie kann zwar für eine 8" Box recht gute Bässe liefern aber bei Veranstaltungen bis 300 Leute braucht es sicher Subs dazu. Ich habe dazu zwei FBT Vertus 208 AS und damit kann man recht viel abdecken obwohl das Zeug noch durchaus tragbar ist.
    Anstelle des Alto Mixers würde ich den https://www.thomann.de/de/soundcraft_notepad_8fx.htm nehmen. Der hat einen hervorragenden Grundklang, man kann Zuspieler auch von einem PC aus via USB einspielen und es hat ein kleines Effektgerät (das leider nicht an die klangliche Qualität des restlichen Mischpults ran kommt) eingebaut.

    Nachtrag:
    Auch ganz nett sind zwei https://www.thomann.de/de/ev_zxa190b.htm zusammen mit einem (oder zwei) https://www.thomann.de/de/ev_zxa1sub.htm.
     
  7. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    878
    Erstellt: 04.07.18   #7
    Du scherst die Maui11 und die Eon One aber nicht über einen Kamm mit der 612 oder? Da liegt nämlich Einiges zwischen und insbesondere Letzteres könnte man so 1 zu 1 der 612 attestieren.
     
  8. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 04.07.18   #8
    Die 612er kenn ich nicht aber die Eon One hat mir damals beim Vergleich der Stäbchen Systeme (Bose, LD, db, JBL,Turbosound und andere) am aller wenigsten gefallen. Darauf habe ich mich bezogen. Sorry dass ich nicht genauer in der Formulierung war.
    Ich mag allerdings für Live-Anwendungen keine Systeme die irgendwie einen "wohlklingenden" Hifi-Charakter haben. Die machen dann immer Probleme mit Verständlichkeit, Klarheit, bei Feedbacks usw. Eine Livebox muss etwas anders arbeiten für meine Bedürfnisse. Und da war die Eon One am weitesten von allen weg.
    Ich habe die ip1000 inzwischen bei verschiedensten Gelegenheiten von extrem stark bedämpfen Räumen (inkl. gefüllter Heustadel;-) bis hin zu stark halligen Räumen mit viel Glas und Marmor betrieben. Mir hat dabei aber immer gefallen dass man die Sprache/Stimme, die aus dem System kam, auch in 15m Entfernung noch fast vor dem eigenen Gesicht gefühlt hat. Diese Direktheit ist wirklich großartig, wie ich finde. Selbst als mal 15 Kinder mit offenen Headsets direkt vor der Box tanzten (ich bekam das zuerst gar nicht so richtig mit, da es lichttechnisch ein Black gegeben hat) gabs keine bisschen Feedback.
     
  9. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    878
    Erstellt: 04.07.18   #9
    Ah okay, ja das stimmt, die One hat einen sehr stark gefärbten Klang und der fehlende Hochtöner ist insbesondere bei Sprache "problematisch". Allerdings finde ich die One aufgrund der einfachen Handhabung trotzdem brauchbar und klanglich auch gar nicht so schlecht insbesondere bei Musik aus der Konserve :)

    Die Turbosound IP2000 hatte ich tatsächlich nach deinen Berichten auch schon auf meinem Merkzettel. Dann ist sie bei Thomann aus dem Sortiment verschwunden und damit auch von meinem Radar :) Vielleicht noch ergänzend: Die Maui 11 G2 ist klanglich noch mal ausgewogener als die Mix Variante, die es ja auch noch zu kaufen gibt. Ich weiß nicht mit welcher Variante du getestet hattest?
     
  10. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 04.07.18   #10
  11. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    27.09.18
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    878
    Erstellt: 04.07.18   #11
    Oh ich kenne den Thread, ich war ja an der Diskussion beteiligt. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Maui`s überarbeitet wurden und die damalige Einschätzung (wusste nur nicht mehr, ob du da schon die G2 getestet hattest) vielleicht nicht gänzlich übertragbar ist :)

    Letztlich stellt sich bei der Auswahl auch immer die Frage was man bevorzugt, ungeschönter Klang mit maximaler Kontrolle oder Boxen die ab Werk schon dank DSP "schön" klingen mit allen dazugehörigen Nachteilen.
     
  12. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.021
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.376
    Kekse:
    46.689
    Erstellt: 04.07.18   #12
    Ich kann zu den Maui11 nur sagen, dass die G2 ein deutlicher Fortschritt gegenüber der ersten ist. (Hab mit beiden schon gearbeitet. Zur neuen wollte ich schon längst mal ein Review schreiben)
     
Die Seite wird geladen...

mapping