kompakte pa-anlage für mobilen dj (50-120 pax) + trauung

J
jhaslauer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.12.18
Registriert
27.12.18
Beiträge
1
Kekse
0
hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der suche nach einem leichteren, aber auch flexibleren ersatz für eine bestehende LD Systems 12 G2 im rahmen von hochzeiten und kleine firmenfeiern (70-120 gäste)

hier mal der fragebogen:

1.) Anwendung
a) Musikart:
[x] DJ- und Playback-Anwendungen
[x] Sprache
[ ] Verleih
[ ] Livemusik (Band / Orchester)
Stil: __________

3.) Größe der Veranstaltung /Lokation:
[x] ...bis ca. 100 Leute
Größe der Location, in m² (falls bekannt):
[x] 50 m²
[x] 100 m²
wechselnde locations; i.a. klassische hochzeitslocations / gasthäuser

4.) Art/Anzahl der Boxen:
flexibel; säulensystem oder 2.1; evtl. aber auch gute fullrange
[ ] nur Top/Fullrange-Boxen
[ ] + Subwoofer
[ ] + Monitore: Anzahl:____
[ ] sonstiges____________
d) aktiv / passiv
[x] aktiv

5.) Budget
erwünscht: <1.000,-
absolutes Maximum: 1.500,-

6.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):
LD Systems 12 G2
Yamaha PS 212N
[ ] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken

7.) Klangliche Ansprüche:
[ ] keine besonderen Ansprüche an den Klang
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)

8.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
[x] neu
[ ] gebraucht
[ ] egal

10.) Sonstiges/Bemerkungen:
grundsätzlich geht es wie eingangs geschrieben um hochzeiten / kleine firmenevents mit gemischtem publikum in der größenordnung 70-120 gäste.
ich bin jetzt grundsätzlich nicht der DJ, der alles mit superfetten bässen zudeckt - daher ist bei diesen events die LD 12G2 i.a. auch passabel dimensioniert, bin aber am überlegen, sie aus ein paar gründen zu tauschen:
- sie ist klanglich nicht unbedingt das optimum;
- meinem eindruck nach hat sie bei den meisten veranstaltungen noch soviel headroom, dass ich womöglich mit einer etwas kleineren anlage für diese events auch das auslangen finden könnte und somit transportgewicht / platz sparen könnte

sehr häufig habe ich zudem die situation, dass ich zusätzlich zur tanzfläche zB die terrasse parallel oder vorab an einer anderen location die trauung beschallen soll.
zu diesem zweck verwende ich meist eine yamaha aktiv-box (PS 212N) aus einem altbestand, die i.a. dafür brav tut.
hier fände ich es einfach auch schöner, wenn für beide situationen das selbe system zum einsatz käme, um dann im bedarfsfall im „hauptraum“ einfach eine zusätzliche stütze zu haben
also 1x pa vorne für tanzfläche und dann eben die zusätzliche beschallung (leiser bzw. für sprache/reden) dann im hinteren saalbereich oder auf der terrasse etc.
das muss aber natürlich auch nicht zwingend das selbe system sein. und wenn die empfehlung lautet: nur das „hauptsystem“ jetzt und die zusatzbox später, weil die paar hundert euro mehr machen den supersprung, dann soll es letztlich kein k.o.-kriterium sein.

generelle präferenzen bezgl. system gibt es nicht wahnsinnig; kompakt, leicht, schneller aufbau wären halt super.
ob säulensystem, 2.1 oder auch full-range ist mir prinzipiell egal.

gerne auch noch nach unten skalierbar, wenn es mal eine geburtstagsfeier für 40 pax ist, bei der dann die abgespeckte version auch gut klingt, aber eben transportgewicht und platz gespart wird.
im prinzip würde ich also einfach am liebsten je nach größe „stacken“, also quasi je 40 pax ein system mitnehmen.
(mir ist schon klar, dass das akustisch so nicht geht; aber so von der logistik wäre es halt perfekt ;-) )



ich habe jetzt vorab natürlich versucht, mich durch test- und erfahrungsberichte zu ackern, bin aber immer noch etwas unschlüssig, weil ja oft schon die meinungen in punkto „kann ich mit xy 100 leute vernünftig beschallen) extrem weit auseinandergehen.
was mir so in diesem budgetrahmen jetzt mal ins auge springt:

- bedingt durch den preis des einzelsystems lacht mich natürlich die db ES602 an - für 3 systeme liege ich da ja noch unter 1100,- ;-)

- die oftmals empfohlene mau28 liegt bei einem 2er-system halt über dem angedachten budget. aber was haltet ihr von den beiden klassen drunter (11er oder 5er) für den gedachten zweck?

- wenn ich mir die hk lucas nano 608i ansehe, klingt das ja in punkto platz/gewicht wunderbar (der 12er sub der aktuellen LD 12G2 wiegt ja knapp 32kg - im vergleich zum gesamtgewicht der nano mit unter 20kg), ich bin aber dann doch unsicher, ob der 10"-sub ausreicht für die erwähnten gigs.
ebenso käme dann ja auch eine dave 10g3 in frage in der preisklasse

- turbosound IP 500 oder 1000?

oder - provokante frage - alternativ noch ein einzelnes säulensystem in höherer preisklasse statt 2 säulen? (auch hier bin ich skeptisch, aber wenn ich mir in der praxis ansehe, wie egal „stereo“ eigentlich ist und es meist eher um einen breiten abstrahlwinkel geht …)


freue mich auf euren input - vielen dank vorab.
 
Eigenschaft
 
Rockopa
Rockopa
PA/DJ Moderator
Moderator
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.730
Kekse
52.051
Ort
Oranienburg
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der-Plattenleger
Der-Plattenleger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
23.03.16
Beiträge
339
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
bedingt durch den preis des einzelsystems lacht mich natürlich die db ES602 an - für 3 systeme liege ich da ja noch unter 1100,- ;-)

Hallo und guten Tag,
das ES602 als zweier Set würde ich für Deine Anwendung nicht empfehlen, das System ist vielleicht bis 50 Pax maximal gut, aber drüber sicher nicht, der kleine Sub ist wirklich schnell am Limit. Wo hingehen im Nebenraum oder Terrasse usw. da kann ich mit das ES602 vorstellen, da ist der Preis auch sehr interessant und muss die Hauptanlage unbedingt die gleiche sein?
Ich setze das ES602 Set bei kleineren Veranstaltungen (Standesamt usw.) ein, oder ab und an als Delay-Line oder auf der Terrasse usw. ein, wenn die Gesellschaft nicht zu groß ist, auf Hochzeiten geht es meist nicht so laut zu und die Gäste wollen sich ja auch unterhalten.

Die HK 600 / 608 Serie klingt besser (habe ich ebenfalls im Einsatz), kann auch etwas mehr aber bei der Angestrebten Zahl von 100 Pax würde ich vielleicht eher in Richtung Turbosound iP1000, bei größeren Events gar zur iP2000 tendieren, da ist dann genügt Luft nach oben.
Die LD Mauis sollen auch ganz gut sein, kann ich aber leider nichts zu sagen.
Ich würde da mit der Liste der Wunschkandidaten zum Händler fahren probehören und testen.
Die Geschmäcker sind ja unterschiedlich, ich bin bei Partys mit 70~120Pax immer mit zwei 12er Tops und zwei bis drei 18er Subs unterwegs. Allerdings versuche ich auf Hochzeiten (deutsche keine orientalischen) so unauffällig wie möglich aufzubauen, darum setze ich dort mein und ein geliehenes HK Lukas 600 Set ein. Das reicht für die "normale" Beschallung bei kleinen Hochzeiten aus, ist unauffällig und klingt für mein Dafürhalten gut, aber wenn es eine größere Gesellschaft ist und Disco gefragt ist, ist das Lukas Set zu knapp.

Zu Frage Stereo oder eine Säule, bei PA ist Stereo nicht so wichtig, da die wenigsten im Dreieck sitzen und den Effekt von Stereo überhaupt mitbekommen, aber und das ist mir schon passiert, dass bei einer Hochzeit unbedingt "Stereo" aufgebaut werden musste, ich hatte wegen den Gegebenheiten anders aufgebaut . . .
Aber der Kunde ist König und eine Hochzeit der falsche Ort für eine Grundsatzdiskussion.
 
Zuletzt bearbeitet:
HBNDJ
HBNDJ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.22
Registriert
25.01.08
Beiträge
133
Kekse
863


Bei dieser Box brauchst Du keine Subs,die spielt von Hause aus schon fett.
Habe ich persönlich schon bei einer Sylvesterparty im Zelt erlebt,200 Leute.

Dem kann ich mich nur anschließen. Klanglich wirklich eine klasse Box. Für Galaveranstaltungen aber optisch m.E. nicht wirklich hübsch. Ist halt ein Plasteeimer.... Ansonsten klare Kaufempfehlung- habe selber zwei im Einsatz!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben