Kondensator=Kondensator Mikrofon???

von c-note, 09.11.03.

  1. c-note

    c-note Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    31.01.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.03   #1
    Welcher der beiden Mikrofone ist besser für Gesangsaufnahmen zu Hause geeignet?Ich weiss dass Studiomikr. hauptsächlich Kondensatormikrofone sind- sind aber viel zu teuer. Konnte aber ein Kondensatormikrofon bekommen, was aber kein Studiomikrofon ist-eher für Live (das JTS NX - 8.8).In der Produktbeschreibung heisst es:Studioqualität bei Live-Auftritten. Wie wirkt sich das auf eine Gesangsaufnahme am Rechner aus?Ist da jetzt ein großer Unterschied, oder ist es einfach erstamal nur wichtig ein Kondensatormikrofon zu haben???
     
  2. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.03   #2
    Das JTS-Mikro klingt nun wirklich nicht wie ein Studiomikrofon, was unteranderem daran liegt, dass es ein Kleinmembran ist. Zwar gibt es auch ein Kleinmembran auf das der Slogan zutrifft, aber das ist wahrscheinlich viel zu teuer!

    Guck mal in folgendem Link nach, da kannst du dich erstmal grundlegend informieren. Bei spezielleren Fragen frag dann einfach nochmal nach.

    Im übrigen gibts schon günstige und gute Studiomikrofone wie das Studio Project B-1 für 99 Euro.

    http://www.musik-service.de/Mikrofone/miStudio.htm
    http://www.musik-service.de/Mikrofone/miKleinmembran.htm
     
  3. c-note

    c-note Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    31.01.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.03   #3
    Tja hab jetzt leider das JTS Mikrofon zu Hause. Ich frag mich im wesentlichen ja nur, ob man mit nem Mikrofon, wie ich ihn habe trotzdem gute Aufnahmen machen kann, sprich, dass die Stimme klar gut klingt?Wollt nämlich ma Lieder aufnehmen und da muss sich die Stimme nun mal gut und sauber anhören.

    gruß c-note
     
  4. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.03   #4
    Also du wirst wohl bessere Aufnahmen hinkriegen als mit einem günstigen dynamischen, aber im Vergleich zu einem B-1 von Studio Project, das gerade mal 99 Euro kostet und somit nur 30Euro mehr als die JTS bei eBay, wird das Mikro deutlich bescheiden abschneiden. Und ob das Mikro für deine Stimme klingt ist ohnehin fraglich, denn das ist von Mikro zu Mikro unterschiedlich (nicht jedes Mikro klingt für deine Stimme - das ist aber bei Großmembranen nicht anders, da hilft nur probieren und testen - am besten in einem großen Musikschop).

    Du wärst bestimmt besser gefahren, wenn du vorher hier mal gepostet hättest ;-) Aber nachher ist man ja immer schlauer! :-)

    Wenn du nun aber möglichst gute Ergebnisse mit diesem Mikro erhalten willst, dann müsstet du schauen, dass du ein möglichst gutes Mischpult oder einen guten PreAmp (vielleicht auch Chanelstrip) bekommst. Denn der ist ebenfalls für den Klang des Mikros verantwortlich, aber ist auch nicht ganz billig. Guck mal hier im Shop nach dem VTB von Studio Projects oder nach dem TubePre von Presonus.
    Chanelstrips (ganze Kanalzüge mit EQ) oder auch ein gutes Mischpult ist leider noch teurer.
     
Die Seite wird geladen...