Konzertgitarren-Saiten falsch herum aufgezogen (?)

von ClapMan, 22.06.10.

  1. ClapMan

    ClapMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.10
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.10   #1
    Moin liebe Leute.

    Bin ganz frisch hier, und muss schon die erste Frage stellen.
    Die Suchfunktion hab ich genutzt,aber ohne Erfolg.

    Ich habe bei meiner Konzertgitarre neue Saiten aufgezogen.
    Nun ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass ich die Saiten in die "falschen" Mechaniken gefedelt habe.
    Sprich, ich habe die beiden äußeren Saiten 6E und 1e in die beiden untersten (dem Hals am nähesten) Mechaniken eingefedelt, und die beiden inneren Saiten (3D und 4G) in die beiden äußersten.
    Das Ganze hält nun schon seit einigen Tagen, und lässt sich auch problemlos stimmen und spielen.

    Muss/Sollte ich die Saiten nochmal abmachen, und neu aufziehen, oder kann ich das so lassen?
    Gibt es da überhaupt eine feste Regelung, in welche Mechanik welche Saite gehört?

    Würde mich über helfende Antworten freuen.

    Liebe Grüße, ClapMan.
     
  2. ehemaliger User

    ehemaliger User Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.10
    Beiträge:
    271
    Kekse:
    250
    Erstellt: 22.06.10   #2
    Nein. Du musst es Dir nur merken und andere Musiker darauf aufmerksam machen, wenn Du ihnen die Gitarre zum Spielen gibst. Sonst versuchen die zu stimmen - nix tut sich. Die kurbeln weiter und dann twäng - neue Saite fällig.
    Beim nächsten Wechsel halt einmal den ganzen Satz tauschen und dann "richtig" rum. Und dann musst Du es Dir wieder merken - sonst siehe oben.

    Gruß, Peter
     
  3. ClapMan

    ClapMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.10
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.10   #3
    Hallo Peter.

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Das ist wirklich erleichternd zu hören.
    Dachte schon, ich muss wieder wechseln. (Für einen Anfänger/Mich ziemlich mühsam)

    Also vielen Dank an dich und noch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße, ClapMan.
     
  4. derfotograf

    derfotograf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    276
    Kekse:
    390
    Erstellt: 22.06.10   #4
    steh ich grad auf einer Saite? ähh auf dem Schlauch?
    das ist doch vollkommen richtig, wie du die aufgezogen hast!
    [​IMG]
     
  5. ehemaliger User

    ehemaliger User Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.10
    Beiträge:
    271
    Kekse:
    250
    Erstellt: 22.06.10   #5
    Stimmt... manchmal ist man schon so mechanisch, daß man es nicht mehr merkt - bis einer drauf zeigt.

    Gruß, Peter
     
  6. Andy_K

    Andy_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.17
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    858
    Erstellt: 23.06.10   #6
    Hab mich auch gerade gewundert ..
    Du hast sie vollkommen richtig drauf gemacht, wenn ich deine Beschreibung richtig verstehe
     
  7. ClapMan

    ClapMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.10
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.10   #7
    Guten Abend liebe Leute.

    Als erste ein ganz, ganz großes SORRY.
    Ich habe mich schlicht und ergreifend geirrt.

    Denn tatsächlich ist es nämlich genau andersherum.
    Ich habe die Saiten 6E und 1e nicht in die untersten Mechaniken, sondern in die Höchsten eingefädelt.
    Somit hängen 3D und 4G in den untersten Mechaniken.

    Also praktisch genau das gegenteil von dem, wie ich es bisher beschrieben habe.
    Tut mir leid, aber irgendwie hat mich das wohl selbst ein wenig mehr verwirrt als erwartet.

    Aber Peter sagt ja, es gibt kein richtig oder falsch.
    Danke an Alle.

    Liebe Grüße, ClapMan.
     
  8. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.380
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.859
    Erstellt: 23.06.10   #8
    Falsch ist halt dann, wenn die Saiten (aufgrund der Querkräfte die entstehen, wenn sie nicht möglichst grade über den Sattel laufen) aus den Kerben herausspringen.
    Solange das nicht passiert, ist's wirklich relativ wurscht.
     
  9. ClapMan

    ClapMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.10
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.10   #9
    Hallo Disgracer.

    Dann ist ja gut. Hält nun bald eine Woche, sollte also nichts mehr passieren.
    Stimmen und spielen lässt sie sich einwandfrei.
    Saiten rausgesprungen sind noch keine. Werde es beim nächsten mal einfach wieder "richtig" herum machen.

    Danke an Alle, und nochmals Entschuldigung für die Verwirrung.

    Liebe Grüße und einen schönen (Fußball)abend, ClapMan.
     
mapping