Kopfhörer Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm - Wackelkontakt oder ...?

von Dunix, 25.07.20.

Sponsored by
QSC
  1. Dunix

    Dunix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    43
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.07.20   #1
    Hallo Leute,

    ich brauche mal einen Tipp von HiFi Technik Freaks.
    Ich spiele Gitarre, zuhause über Kopfhörer. Mein Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm ist seit Jahren an einem VOX AV30 angeschlossen und funktioniert super. Heute spiele ich und auf einmal höre ich nichts mehr. Zunächst vermutet man einen Wackler, ist aber nicht der Fall. Der Kopfhörer ist einfach tot!

    Jetzt kommt's: Am iPad funktioniert er wunderbar.

    Am Laptop wieder nicht - tot. Und wie gesagt, kein Wackelkontakt!

    Kann man das erklären?

    Gruß, Frank
     
  2. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Bruchhausen-Vilsen
    Kekse:
    1.011
    Erstellt: 25.07.20   #2
    funktioniert also nur noch an Apple? Sag ich ja immer. Mit Apple funktioniert es halt einfach :D

    Spaß beiseite. Mal andere Kopfhörer getestet? Vielleicht sind ja zufälligerweise beide Ausgänge defekt?
     
  3. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    3.640
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    23.300
    Erstellt: 25.07.20   #3
    Ein Kopfhörer ist jetzt in elektrischer Hinsicht kein High-Tech. Es kann nur ein wie auch immer gearteter Wackelkontakt sein. Tippe auf einen Kabelbruch oder ausgeleierte Kontakte in irgendeinem eventuell verwendeten Adapter. Beim Test mit dem iPad vielleicht dann einfach "richtig" hingelegt, so dass es genau da nicht aufgetreten ist. Wobei - wenn beide Seiten ausgefallen sind, wird es wohl ein Problem mit der Signalmasse sein. Je nach Ausgangsstufe des Kopfhörerverstärkers kann ich mir dann schon vorstellen, dass bei manchen Geräten gar nix mehr kommt und bei anderen tatsächlich noch was; das sollte dann aber zumindest "komisch" klingen und nicht "wunderbar" funktionieren... :gruebel:

    Multimeter zur Hand?
     
  4. Dunix

    Dunix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    43
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.07.20   #4
    Oh, das hätte ich natürlich gleich dazu schreiben können, stimmt.

    Ein anderer Kopfhörer funktioniert am Verstärker. :weird: Also ist die Buchse am Verstärker ok.

    Und übrigens ist auch der Laptop von Apple.

    iPad ok, MacBook nicht ok.

    Alles komisch. :confused:
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.07.20, Datum Originalbeitrag: 25.07.20 ---
    Multimeter hätte ich.
     
  5. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    3.640
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    23.300
    Erstellt: 25.07.20   #5
    Miss mal alle Pins gegeneinander, also jeweils Tip und Ring gegen Sleeve und auch Tip gegen Ring.
     
  6. Dunix

    Dunix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    43
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.07.20   #6
    Tip gegen Sleeve O.L , also keine Anzeige
    Tip gegen Ring 0,494 kOhm
    Ring gegen Sleeve O.L, keine Anzeige
     
  7. LoboMix

    LoboMix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.15
    Beiträge:
    1.822
    Kekse:
    25.991
    Erstellt: 25.07.20   #7
    Eindeutig ein Bruch in der Masseleitung.
    Mit etwas Glück lässt sich durch Wackeln an den verschiedenen Stellen (Stecker, Kabel, Anschlussstelle des Kabels am Kopfhörer) herausfinden, wo die Unterbrechung ist, wenn nämlich sporadisch beim Wackeln und an Tip (oder Ring) und Sleeve angeschlossenem Multimeter der Wert von (ca.) 250 Ohm angezeigt wird.
    Wenn das nicht weiter hilft, kann man - als "Selbst-Löter" - mal auf Verdacht den Stecker austauschen, als die wahrscheinlichste Fehlerquelle.
    Wenn der Kopfhörer dann immer noch stumm ist, muss man ihn öffnen um an den Ursprung der Kabel ran zu kommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Dunix

    Dunix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    43
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.07.20   #8
    Ok. Vielen Dank dafür!
    Dann werde ich morgen mal gucken.
    Viele Grüße
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.09.20
    Beiträge:
    12.104
    Ort:
    Rhein-Main
    Kekse:
    73.075
    Erstellt: 26.07.20   #9
  10. Dunix

    Dunix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    2.08.20
    Beiträge:
    43
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.07.20   #10
    Das war ein guter Tipp. Kabel ist bestellt.

    Es war übrigens ein Kabelbruch, weil die Zugentlastung quasi gerissen war.

    Vielen Dank für die Inputs.

    Gruß, Frank
     
Die Seite wird geladen...

mapping