Kopfhörer Remote Audio HN-7506

  • Ersteller Saihttam91
  • Erstellt am
S

Saihttam91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.14
Registriert
13.10.12
Beiträge
24
Kekse
0
Werte Community

In diesem Review möchte ich euch den Remote-Audio HN7506 vorstellen. Dabei handelt es sich um einen extrem geschlossenen Kopfhörer, mit, wie die Produktbezeichnung schon vermuten lässt, eingebauten Sony 7506 Treibern.

Die Review gliedert sich folgerndermassen:


  1. Allgemeine Angaben
  2. Verarbeitung und Sitz
  3. Ton
  4. Isolation
  5. Ausstattung
  6. Kauf
  7. Zusammenfassung

Vorwort

Auf meiner Suche nach dem idealen Drummerkopfhörer habe ich mich mit diversen Modellen verschiedener Hersteller auseinandergesetzt. Angefangen bei den altbekannten Vic-Firth, über Beyerdynamic DT770M und Etymotic In-Ears hatten ich schon viel auf/in den Ohren. Meine Ansprüche waren und sind: eine SEHR gute Isolation (empfindliche Ohren), ausgeglichene Soundqualität (keine „Bassschleuder“), gute, robuste Verarbeitung und ein gewisser Komfort.

Meiner Meinung nach bündelt der Remote-Audio HN7506 all diese Eigenschaften in einem (nicht allzu ansehnlichen) Paket.

283347.jpg


  1. Allgemeine Angaben


  • Preis: 285 USD
  • 40 dB passive Isolation
  • 40 mm Sony MDR 7506 Driver
  • Frequenz: 10Hz-20 kHz
  • Max. Input: 1 Watt
  • Kabellänge: 1.8 Meter Wendelkabel
  • Gewicht: 1.35 KG
2. Verarbeitung und Tragekomfort​

Mit seinen hochwertigen Kabeln, dem robusten Bügel und der generell guten Verarbeitung macht der Kopfhörer einen sehr soliden Eindruck. Das geringelte Kabel ist widerstandfähig, der Stecker sowie dazugehöriger Adapter sind vergoldet. Die Polsterung des Bügels ist ordentlich und verteilt das Gewicht gut auf den Kopf, was auch nötig ist, bei der Masse des Kopfhörers.

Womit wir zum Tragekomfort kommen: wie schon im vorherigen Absatz erwähnt, handelt es sich beim Remote-Audio HN7506 um kein Leichtgewicht. Dementsprechend macht sich das auch bemerkbar, jedoch ohne aufdringlich zu werden. Die Muscheln drücken sich satt an den Kopf um die Dämmung zu gewährleisten. Die mit Gel gefüllten Pads schmiegen sich an den Kopf des Trägers an, was a) höchste Isolation bewirkt und b) dem Sitz zugute kommt. Auch nach längerem Tragen empfinde ich den Sitz als Angenehm.

Ich habe vereinzelt gelesen, dass die Pads auslaufen können. Ist mir nach 4 Monaten bisher aber nicht passiert und kann auch keine Anzeichen dafür erkennen. Habe trotzdem eine Ersatzpackung der Pads mitgekauft. Man kommt mit den Kopfhörern durchaus ins Schwitzen, allerdings ist das bei allen On-Ear Modellen so, die eine hohe Isolation versprechen.

2012-10-28 22.37.36.jpg

3. Klang​

Die Sony 7506 gelten als Klassiker im Studiobereich. Ich empfinde den Klang der Remote Audios als einen Tick dunkler gegenüber der Standardversion. Allerdings ist dies eine Schlussfolgerung aus einem schnellen Vergleich, den ich bei einem Bekannten machte. Der Kopfhörer hat genügend Output um auch von mobilen Abspielgeräten eine genügende Lautstärke zu liefern.

4. Isolation​

Die Isolation war einer der Hauptgründe, weshalb ich mir den Remote-Audio HN7506 zulegte. Der Hersteller gibt hier 40 dB Isolation an, wobei ich gegenüber solchen Angaben immer eine gewisse Skepsis hege. Jedoch, von allen Kopfhörern, die mir untergekommen sind, isoliert dieser am meisten und am beständigsten. Man kann mit der Mikrofonposition an Toms oder Gitarrenamps experimentieren, und jede Bewegung macht sich hörbar. Playalongs sind in angenehmer Lautstärke realisierbar.

5. Austattung​

Der Kopfhörer kommt in einer simplen Schachtel daher, für 280 USD hatte ich doch etwas mehr erwartet. Desweiteren keine Tasche oder ähnliches weiteres Zubehör. Das einzige, was neben dem Kopfhörer beiligt, ist der Adapter von 1/8“ auf 1/4" . Minimalistisch ist hier noch ein schmeichelhafter Ausdruck!
6. Wo kaufen?​

Leider kann man diesen Kopfhörer meines Wissens nach nur in den USA erwerben. Meine Empfehlung wäre hier B&H, ansässig in New York. Schnelle und problemlose Lieferung sowie kompetente Beratung.
http://www.bhphotovideo.com/c/produ...udio_HN7506_HN_7506_High_Noise_Isolating.html, ist aber auch bei Trewaudio (http://www.trewaudio.com/store/Remote-Audio-HN-7506-High-Noise-Headset-HN7506.html) und anderen Händlern erhältlich (Google ist dein Freund).

7. Pro/Kontra in der Zusammenfassung​

Pro:
Guter Sitz
Natürlicher Klang, dank etablierten Treibern
Sehr gute Isolation
Robuste Verarbeitung

Kontra:
Magere Ausstattung
Relativ schwer
Pilotenkopfhörer-Look


Danke fürs Lesen, konstruktives Feedback ist immer willkommen!
 

Anhänge

  • 2012-10-28 22.37.16.jpg
    2012-10-28 22.37.16.jpg
    182,1 KB · Aufrufe: 391
  • 2012-10-28 22.37.49.jpg
    2012-10-28 22.37.49.jpg
    195,4 KB · Aufrufe: 244
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Limerick

Limerick

helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
28.07.04
Beiträge
15.198
Kekse
74.194
Ort
CH
Grüss Dich Saihttam! :)

Danke für das Review!
Deine Auswahlkriterien, die Du im Vorwort erwähnst, wären auch ähnliche, wie ich sie hätte. Dementsprechend hat mich Dein Bericht etwas neugierig gemacht.
Die ausgeprägte Schallisolation halte ich für lobenswert. Allerdings würde ich mir selber ein Bild davon machen wollen, wie schwer das Ding ist und wie gut es wirklich isoliert.
Klar ist auch, dass man damit nur zuhause üben kann. Schon alleine wegen der Grösse, dem Gewicht und auch wegen der Isolation. Ausserdem find' ich den Preis recht happig :cool: Optisch find' ich ihn jetzt nicht der Brüller, aber sicherlich funktional und hochwertig.

War's bei Dir ein Blindkauf? Oder hattest Du ihn vorher auf den Ohren?

Alles Liebe,

Lim
 
S

Saihttam91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.14
Registriert
13.10.12
Beiträge
24
Kekse
0
Hi Limerick!

Das Teil stellt wirklich alles in den Schatten, was ich in Dingen Isolation bisher trug (verweise hier auch auf die Reviews auf B&H, wo der Einsatz des Kopfhörers neben 50mm Navy Kanonen beschrieben wird!). Habe ihn nochmal mit meinen 25dB Elacin verglichen: ich der B&H liefert nach meinem Gefühl mehr Isolation, wobei diese nicht so linear ist wie beim Elacin, d.h. das Klangbild wird etwas Dumpfer.

Ich war im Urlaub in New York und habe ihn dort bei B&H entdeckt, konnte ihn auch anprobieren. Aufgrund ausgiebigem Shopping konnte ich ihn mir dann aber nicht leisten :p also hab ich erst danach übers Internet bestellt.
In der Tat ist der keine Schönheit, ist übrigens auch mit Mikrofon als Flugzeug Kopfhörer erhältlich ;) Finde ihn aber ideal, um zu Hause Playalongs zu üben (mein Keller ist klein und da kanns sehr laut werden...) oder für Ein-Raum-Studios zur Mikrofonpositionierung.

Zum Preis: ja, der ist teuer. Vergleiche ich aber z.B. mit dem Beyer DT770M (170 EUR), bekommt man hier für 50 EUR mehr (ok, zzgl. Versand...) einen Kopfhörer, der wirklich gut Isoliert und eine sehr gute Soundqualität bietet (im Gegensatz zum 770M, vor allem bei der Iso....)

Grüsse


Saihttam
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben