Korg A2, Boss GX 700 & Boss GT8 Vorteile und Nachteile?

von Kingx4one, 28.05.08.

  1. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    3.531
    Erstellt: 28.05.08   #1
    Hi, ich wollt mir schon seit ein Paar Wochen ein Multieffektgerät zulegen, und hab jetzt bei Freunden und im Laden die oben genannten Geräte getestet.
    Sie gaflallen mir alle ganz gut, daher wollt ich noch weitere Meinungen über Qualität einholen.

    Ich will das Gerät nur für Effekte benutzten, nicht als Preamp, mein Amp soll wie eh und je seine Arbeit erfüllen. Daher ist die Verzerrung die das Gerät liefert und die Preampfähigkeit nicht von großer Bedeutung.

    Falls ihr euch mit einem der Geräte auskennt oder vielleicht sogar Vergleichsmöglichkeiten hab, teilt es mir bitte mit.

    Beste Grüße!
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 28.05.08   #2
    Korg A2: rel. lange Umschaltzeiten, ansonsten halt ein "Urmonster" (positiv gemeint). Imho Klasse Sounds (auch die Zerren, selbst wenn dir daran ncihts liegt)., die du aber moegen musst. Das Geraet ist erweiterbar, die Sysexfiles und Tools dazu gibt es auf http://www.korgaseries.org/

    Boss GX700: analoge Verzerrsektion (die Distortions und Overdrives, nicht die Amp-Models!), AD/DA Wandler, der vielen zuviel Dynamik wegnimmt.

    GX700 und GT8 erlauben dir die 4 Kabelmethode: d.h. du kannst dynamsiche Effekte (Wah, Comp, Zerren) vor den Amp und die Modualtions- und Verzopegerungseffekte hinter den Preamp haengen. Beide klauen etwas "Tone", die Moeglichkeit die Effekt pro Preset frei zu routen macht das fuer mich wieder wett.

    Wie schaut denn dein sonstiges Equipment aus?
     
  3. Kingx4one

    Kingx4one Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    3.531
    Erstellt: 28.05.08   #3
    Esrtmal Danke für die Antwort!!!


    Bedrock 1000 Series Head

    Soldano Slo 100 Head

    Orange PPC 212 und die gleiche als eigenbau nochmal

    Dunlop 535 Wah

    Jekyll and Hyde Overdrive von Visual Sounds

    Digitech WH4

    Roland Digital Delay 1000

    BBE Sonic Maximizer

    und nen Chorus Ensemble (das Neuere) von Boss

    bin aber was Effekte angeht recht experimentierfreudig, von daher wollt ich "mehrere" nutzen als bisher, wenn auch nur zum rumexperimentieren und Horizont erweitern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping